Unternehmensprofil

Biographie von Walter von Känel, Präsident von Longines

Geburtsdatum: 1. September 1941, in Schwerin, Deutschland
Staatsangehörigkeit: Schweiz
Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder
Ausbildung: Kaufmännische Ausbildung bei Nusslé SA, La Chaux-de-Fonds
Teilnahme an zahlreichen Weiterbildungskursen und Praktika in der Schweiz und im Ausland
Hobbys: Schießsport, Wandern, regionale Geschichte

Berufliche Karriere

1960 - 1963 Tätigkeit für die Bundesverwaltung in La-Chaux-de-Fonds, Bienne und Brique
Technischer Angestellter der Zollverwaltung

1963 - 1969 Jean Singer Ltd., La Chaux-de-Fonds
Vielfältige Aufgaben in den Bereichen Buchhaltung, Logistik und Vertrieb

1969 - 1988 Compagnie des Montres Longines Watch Co. Francillon Ltd., Saint-Imier
Marketing-Verantwortlicher, Leiter der Verkaufsabteilung, Leiter der Abteilung Verkauf und Marketing

Seit 1988 Longines Watch Co. Francillon Ltd., Saint-Imier
Präsident

Seit 1991 The Swatch Group Ltd.
Mitglied der erweiterten Konzernleitung

Walter von Känel: ein Liebhaber der Uhrmacherei von St. Imier

„Die Uhrmacherei hat mich schon immer fasziniert”, erzählt Walter von Känel, der seine Kindheit seit 1945 im Hochtal von St. Imier im Berner Jura und damit im Herzen der Schweizer Uhrmacherei verbracht hat. „Bereits als ich ein kleiner Junge war, hat mich das grosse Unternehmen Longines in St. Imier sehr beeindruckt. Die meisten Leute unserer Gegend fanden dort ihr Einkommen und auch ich war überzeugt, eines Tages bei Longines zu arbeiten. Die Uhrmacherei hat damals unsere ganze Region geprägt und insgeheim war mir bewusst, dass sie mir die Gelegenheit geben würde, die grosse, weite Welt zu entdecken.”

Die berufliche Laufbahn von Walter von Känel begann aber beim Schweizer Zoll, wo er als technischer Angestellter tätig war. Dieser Abstecher war nur von kurzer Dauer, denn sein Herz schlug noch immer für die Uhrmacherei. Er trat deshalb 1963 in die Jean Singer SA ein, ein Unternehmen in La Chaux-de-Fonds, das sich auf die Herstellung von Zifferblättern spezialisiert hatte.

Im Jahr 1969 verwirklichte Walter von Känel seinen Bubentraum: Er wurde Verkaufsleiter der Compagnie des Montres Longines Francillon SA. Gleich nach seinem Eintritt in das Unternehmen wurde er in die USA geschickt, um beim amerikanischen Longines-Repräsentanten der LONGINES WITTNAUER WATCH Co. LTD in New York – ein Stage zu absolvieren: Mit seiner Liebe zur Uhrmacherei, seiner Kompetenz, seinem Verhandlungsgeschick und der überzeugenden Persönlichkeit erklomm er rasch Sprosse um Sprosse einer steilen Karriereleiter. Er war zuerst Verkaufsleiter, dann Direktor für Verkauf und Marketing, und schliesslich wurde ihm 1988 die Direktion von Longines übertragen.

1991 rief ihn Nicolas G. Hayek, der damalige Präsident der Swatch Group, in die erweiterte Geschäftsleitung der Unternehmensgruppe.

Walter von Känel leistete während vieler Jahre Dienst als Milizoffizier der Schweizer Armee und konnte als ehemaliger Kommandant eines Infanterieregimentes wertvolle Erfahrungen in der Personalführung und im Organisationswesen sammeln.

Walter von Känel ist ebenfalls in der regionalen Politik sehr engagiert. Er ist Mitglied des „Conseil du Jura bernois“.


© 2014 Longines Watch Co. Francillon Ltd., All rights reserved

Wählen Sie Ihre Sprache