Reitsport

Die Leidenschaft von Longines für den Reitsport führt bis ins Jahr 1878 zurück, als die Firma einen Chronographen mit einer von Hand eingravierten Abbildung eines Jockeys mit seinem Pferd herstellte. Dieses Modell, welches man auf den Rennbahnen schon 1881 sehen konnte und das bei Jockeys und Pferdeliebhabern gleichermaßen beliebt war, ermöglichte es, die Leistungen sekundengenau zu messen. Es wurde schon 1886 in New York von den meisten Schiedsrichtern benutzt. Außerdem nahm die Marke 1926 zum ersten Mal als Zeitnehmer am Concours Hippique International Official in Genf teil.

Heute gehören zum Engagement von Longines für den Pferdesport Wettkämpfe im Springreiten , Flachrennen und Distanzreiten .

-
Horseracing Night Carnaval Meydan (Dubai, Vereinigte Arabische Emiraten)
-
Dubai Show Jumping (Dubai, Vereinigte Arabische Emiraten)
Meydan Master (Dubai, Vereinigte Arabische Emiraten)
Endurance Cup (Dubai, Vereinigte Arabische Emiraten)
-
Sharjah Show Jumping (Sharjah, Vereinigte Arabische Emiraten)
-
Global Champions Tour (Doha, Katar)
-
Global Champions Tour (Valencia, Spanien)
-
-
-
CSIO***** La Baule (La Baule, Frankreich)
-
CSIO***** Piazza di Siena (Rome, Italien)
-
Global Champions Tour (Wiesbaden, Deutschland)
Longines Handicap de las Americas 2012 (Mexico City, Mexiko)
-
-
-
CHIO***** Rotterdam (Rotterdam, Niederlande)
-
CHIO***** Falsterbo (Falsterbo, Schweden)
Course Longines (Paris Longchamp, Frankreich)
-
CSIO***** Hickstead (Hickstead, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland)
Royal Ascot King George Day (Berkshire, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland)
-
-
-
Longines Mackinnon Stakes (Melbourne, Australien)
-
-
Emirates Melbourne Cup Day (Melbourne, Australien)
-
Gucci Paris Masters (Paris, Frankreich)
Longines Gran Premio (Mexico City, Mexiko)

© 2014 Longines Watch Co. Francillon Ltd., All rights reserved

Wählen Sie Ihre Sprache