[Skip to content]
E-Shop
picture E-Shop
Uhren
picture Uhren
Fachhändler
picture Fachhändler
Die Welt von Longines
picture Die Welt von Longines
Das Unternehmen
picture Das Unternehmen
Royal Ascot; Aksel Lund Svindal; June; 2017
20/06/2017
Flachrennen
Longines celebrates traditional English sartorial elegance at Royal Ascot

On Tuesday June 20th, the owners of Lady Aurelia, the winning horse The King’s Stand Stakes, received an elegant Longines watch from the hands of TRH's The Duke and Duchess of Cambridge. Earlier that day, Longines Vice President and Head of International Marketing Juan-Carlos Capelli presented a watch to Stevie Donohoe, the winning jockey of The Coventry Stakes. Owner, trainer and lad of Rajasinghe, the winning horse of this race, were rewarded with refined Longines watches as well. In addition, Norwegian alpine skiing champion Aksel Lund Svindal, member of the Longines family since 2007, enhanced the race day with his presence. The first race day of the Royal Meeting was marked by no fewer than by three race records, in The Queen Anne Stakes, The Coventry Skates and The St James’s Palace Stake – all timed by Longines, the Official Timekeeper of the event.
 

Longines, which celebrated last year the ten-year anniversary of its partnership with Ascot, is the Official Timekeeper and Watch and Official Partner of Royal Ascot, with the brand having enhanced on course presence including a branded chronometer close to the winning post. This event, characterized by the most traditional English sartorial elegance, was the perfect occasion for the Swiss watchmaker to present its new models from the Longines Master Collection, displaying a sunray blue dial. These fashionable chromatic variations are perfectly in line with the classic and understated spirit of this collection and come in several diameters, so that men and women can find the watch best suited to their wrist.


Longines’ passion for equestrian sport dates back to 1878, when it produced a chronograph engraved with a jockey and his mount. Seen on the racetracks as early as 1881 and extremely popular among jockeys and horse-lovers, this model enabled its user to time performances to the seconds. In 1912 already the company partnered for the first time with an international show jumping competition. Today Longines’ involvement in equestrian sports includes show-jumping, flat racing, driving, dressage and eventing competitions.

mehr sehen
Prix de Diane Longines 2017; new launch; Master Collection Blue edition
18/06/2017
Corporate
Longines officially launched the blue model of The Longines Master Collection on the eve of Prix de Diane Longines culminating day

On 17 June 2017, the evening before the culminating day of the Prix de Diane Longines featuring the world’s biggest race for fillies, the Swiss watch brand officially launched the new blue model of The Longines Master Collection in the heart of Paris. This stainless steel model displays a sunray blue dial, a fashionable chromatic variation, and belongs to a collection, which is one of the brand’s best sellers since 2005. Besides, Longines is proudly presenting as the Official Watch of the Prix de Diane Longines the new lady model with diamond indexes and blue alligator strap matching its blue dial, which happens to be the corporate color of the winged hourglass brand. The watchmaker is associated with the event at the Chantilly racecourse as its Title Partner and Official Timekeeper for the seventh time.

mehr sehen
Prix de Diane Longines; Chantilly; Horse Racing; 2017
18/06/2017
Flachrennen
Prix de Diane Longines - Chantilly

Das Hauptrennen des 168. Prix de Diane Longines am Sonntag, dem 18. Juni konnte Senga mit dem Jockey Stéphane Pasquier für sich entscheiden. Das Paar gewann vor Zehntausenden von Zuschauern auf der Rennbahn von Chantilly den Prix de Diane Longines, das bedeutendste Stutfohlenrennen der Welt, für das die Schweizer Uhrenmarke seit 2010 als Zeitnehmer fungiert. Der Uhrenhersteller zelebrierte als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Veranstaltung den Sieg und ließ seine Botschafterin der Eleganz, die Alpinski-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin, elegante Longines Armbanduhren an Sengas Eigentümer, Trainer und Jockey überreichen.

 

Außerdem überreichte die Botschafterin das neue blaue Damenmodell aus der Longines Master Collection, die offizielle Uhr der Veranstaltung, als Preis „Mademoiselle Diane par Longines” an die eleganteste Besucherin des Rennens, Marih-Sara Ennceiri. Das Damenmodell mit Edelstahlgehäuse und Automatikwerk verfügt über ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff und Diamantindizes, das perfekt zum Armband aus blauem Alligatorleder passt. Mehrere Jahrhunderte Uhrmacherkunst stehen hinter dieser Kollektion. Diese Zeitmesser faszinieren ebenso durch ihre herausragende technische Qualität wie durch ihr perfektes, ausgewogenes Design. Außerdem veranstaltete die Uhrenmarke am Samstag, dem 17. Juni in Paris eine Party anlässlich der Einführung des Modells.

 

Für dieses Jahr wurde das Programm des Prix de Diane Longines erweitert und auf Samstag, den 17. Juni ausgedehnt. An diesem Tag konnte der südafrikanische Jockey Mpumelelo Mjoka sein enormes Talent unter Beweis stellen und auf Beaupreau den Prix Longines Future Racing Stars gewinnen. Der weibliche Jockey Diana Lopez Leret überquerte mit Beruska als erste die Ziellinie beim Prix de La Reine Marie-Amélie Longines. Im Mittelpunkt dieser beiden Rennen stehen begabte Nachwuchsjockeys aus der ganzen Welt sowie weibliche Jockeys der International Federation of Gentlemen and Lady Riders (FEGENTRI), für die die Schweizer Marke offizieller Partner und offizielle Uhr ist. Daher hatte die Marke die große Ehre, beiden Siegern elegante Longines Uhren zu überreichen und den jüngsten Sieger mit einem Schulstipendium auszustatten.

mehr sehen
First race day of the Prix de Diane Longines – 17 June 2017
17/06/2017
Flachrennen
First race day of the Prix de Diane Longines marked by the victory of young jockey Mpumelelo Mjoka and lady rider Diana Lopez Leret.

This year, the program of the Prix de Diane Longines, of which Longines is the Title Partner, the Official Timekeeper and the Official Watch, expanded and began with the first race day on Saturday 17 June. The following day features the highlight race, the Prix de Diane Longines, which will be attended by Longines Ambassador of Elegance Mikaela Shiffrin.

Thus, on 17 June 2017, the South African jockey Mpumelelo Mjoka’s talent allowed him to win aboard Beaupreau the Prix Longines Future Racing Stars. The lady jockey Diana Lopez Leret and Beruska also crossed first the finishing line of the Prix de La Reine Marie-Amélie Longines.

These two races put in the spotlight the remarkable skills of young jockeys from all around the world and the lady riders of the International Federation of Gentlemen and Lady Riders (FEGENTRI), of which the Swiss brand is the Official Partner and Watch. The brand had thus the great honor to award both winners an elegant Longines watch as well as a school bursary to the youngest winner.

The spectators of the event are offered the opportunity to discover the Official Watch, which is the new blue lady model The Longines Master Collection. The stainless steel piece displays a sunray blue dial with diamond index matching its blue alligator strap, and houses an automatic movement. Centuries of watchmaking expertise stand behind this collection. Its timepieces are notable as much for their intrinsic quality as for their style made up of balanced designs. Besides, the watch brand organizes a launch party for this new model in the French capital on Saturday 17 June.

mehr sehen
Lindbergh Awards; Adventurer; Pioneer; Longines Lindbergh,Spirit of St. Louis
16/06/2017
Corporate
Longines gibt die Stiftung des Longines Lindbergh Award für einen Abenteurer oder Pionier bekannt

Am 21. Mai 1927 landete die „Spirit of St. Louis“ nach einem 33 Stunden und 30 Minuten dauernden Flug am Flughafen Le Bourget bei Paris.  Im Cockpit saß ein junger amerikanischer Pilot namens Charles A. Lindbergh, der am Tag zuvor in New York aufgebrochen war und soeben den ersten Solo-Transatlantikflug ohne Zwischenstopp absolviert hatte.  Eine Meisterleistung von historischer Tragweite.  Als offizieller Zeitnehmer der World Air Sports Federation hat Longines mit der Zeitnahme des Flugs und seiner Aufnahme in die Liste der Luftfahrtrekorde zur offiziellen Anerkennung dieser Großtat beigetragen.

Am 16. Juni 1927 erhielt Charles Lindbergh in New York ein Preisgeld von 25.000 $, das Raymond Orteig für den ersten Flieger ausgelobt hatte, dem ein Nonstop-Flug von New York nach Paris gelingt. 90 Jahre später gibt Longines die Stiftung eines jährlichen Preises über 25.000 $ für einen Abenteurer oder Pionier bekannt. Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Direktor des internationalen Marketings von Longines, kommentiert dies: „Historisch gesehen war Longines immer an der Seite derjenigen, die weiter vordringen und neue Horizonte erschließen wollten. Heute sind wir stolz, mit diesem Preis an Persönlichkeiten, die im Einklang mit den von Longines geschätzten Werten Eleganz und Leistungskraft Außergewöhnliches in ihrem Gebiet geleistet haben, zur Aufstellung neuer Rekorde beizutragen.“ Der Preis wird erstmals am 21. Mai 2018 in New York verliehen.

Zwischen Longines und Charles Lindbergh bestand eine enge Verbindung.  Nach der Ozeanüberquerung trat der Pilot mit dem Wunsch an die Uhrenmarke heran, einen Zeitmesser für seine besonderen fliegerischen Bedürfnisse zu konstruieren – dies war die Geburtsstunde der Longines Stundenwinkeluhr, einer wahren Ikone in der Geschichte des Unternehmens.  Dieses Jahr wurde die Lindbergh Hour Angle Watch 90th Anniversary lanciert, eine auf 90 Exemplare limitierte Neuedition der bemerkenswerten Uhr, die an den 90. Jahrestag des Ereignisses erinnert.  Dieser außergewöhnliche, aus Titan und Stahl gefertigte Zeitmesser wendet sich an Liebhaber mit einer Leidenschaft für Geschichte, Abenteuer und Uhrmacherkunst.

mehr sehen
FEI Classics - CCI 4* CIC 3* Lühmuhlen; Eventing; 2017
15/06/2017
Eventing
FEI Classics - CCI 4* CIC 3* Luhmühlen

Longines ist offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr des von DHL präsentierten Luhmühlen CCI**** 2017 vom 15.-18. Juni 2017. Die Veranstaltung mit den drei Teildisziplinen Dressur, Geländeritt und Springen endet am Sonntag mit der Siegerehrung der Gesamtführenden aus den drei Wettbewerben. Am Donnerstag, dem 15. Juni besuchte IKH Prinzessin Anne, die 2016 für ihre Verdienste um den Pferdesport mit dem Longines Ladies Awards ausgezeichnet wurde, das Vielseitigkeitsturnier von Luhmühlen anlässlich seines 60-jährigen Bestehens. Im Jahr 1975, als in Luhmühlen die Europameisterschaften im Vielseitigkeitsreiten ausgetragen wurden, gewann sie dort Silbermedaillen in der Einzel- und Teamwertung.

mehr sehen