Skip to main navigation Skip to content

Verleihung der Longines FEI World’s Best Jumping Rider & Horse Awards 2017

Springreiten

29/03/2018

Die Verleihungszeremonie für die Longines FEI World’s Best Jumping Rider & Horse Awards 2017 findet während der Longines FEI World Cup™ Jumping Finals in der Mairie de Paris statt

Longines und die Fédération Equestre Internationale (FEI) freuen sich, mit der Präsentation der Longines FEI World’s Best Jumping Horse and Rider Awards exzellente Leistungen im Reitsport zu würdigen. Dieser Preis wird an den offiziell höchstbewerteten Springreiter und das höchstbewertete Springpferd 2017 vergeben. Die erstmals in dieser Art stattfindende Zeremonie wird in der legendären Mairie de Paris am Mittwoch, dem 11. April 2018 in Verbindung mit der Auslosung zum FEI World Cup in den Disziplinen Springen und Dressur abgehalten.

 

Die Longines World’s Best Jumping Horse and Rider Awards werden in Anlehnung an das Emblem der Marke als exqusite Kristalltrophäen in der Form geflügelter Stundengläser überreicht. Diese Trophäen können im Longines Museum in Saint-Imier in der Schweiz betrachtet werden. Der preisgekrönte Reiter und der Vertreter des Siegerpferdes werden außerdem elegante Longines Uhren aus der Longines Saint-Imier Collection und Replikas der Trophäen erhalten.

 

Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketings von Longines, kommentiert: „Die Zeremonie anlässlich der Longines FEI World’s Best Jumping Horse and Rider Awards gibt uns wieder einmal Gelegenheit, gemeinsam mit unserem Top-Partner, der FEI, unsere Leidenschaft für den Pferdesport zu zelebrieren. Mit den beiden Preisen möchten wir die Präsenz des Springreitens erhöhen und die Helden dieser Disziplin auf globaler Ebene zusammenführen. Wir freuen uns sehr darauf, die Besten im Springreitsport des Jahres 2017 auszuzeichnen, und zwar im Rahmen des renommierten Longines FEI World Cup™ Jumping Finals.”

 

„Es ist uns eine große Freude, die Erfolge des besten Reiters und des besten Pferdes mit dieser erstmaligen Zeremonie in Paris zu ehren“, kommentierte FEI President Ingmar de Vos. „Wir haben eine äußerst erfolgreiche Partnerschaft mit Longines aufgebaut, die die Synergie zwischen der Marke und unserem Sport beweist. Diese Preise erhöhen nicht nur die Anerkennung für die herausragenden Leistungen und das Engagement unserer Athleten, sondern sorgen auch für mehr Aufmerksamkeit für unsere Branche und darüber hinaus. Die Schaffung dieser Preise hat den Longines Rankings einen zusätzlichen Wert verliehen und schafft einen weiteren Anreiz für die Pferdesportfans auf der ganzen Welt”.

 

Das Longines FEI World’s Best Jumping Horse wird anhand der 10 besten im Laufe des vergangenen Jahres erzielten Ergebnisse des Pferdes in den Longines Rankings ermittelt. Der Preis des Longines FEI World’s Best Jumping Rider geht an den am Ende des Jahres in den Longines Rankings führenden Springreiter.

 

Punkte für die Longines Rankings werden in den Grands Prix*, dem Longines FEI World Cup™ Jumping, dem Longines FEI Jumping Nations Cup™ einschließlich der Finals sowie den Welt- und Europameisterschaften der Seniorenklassen gesammelt. Bei Finals und Meisterschaften werden doppelte Punktzahlen vergeben.