Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 01/06/2018

    Springreiten

    Longines CSIO Schweiz St-Gallen

    Die Portugiesische Luciana Diniz gewinnt nach einem spannenden Wettkampf den Longines Grand Prix der Schweiz in St. Gallen mit seinem Fit For Fun 13. Sie verwies Beat Mändli aus der Schweiz mit Dsarie auf den zweiten und die Britische Harriet Nuttall mit A Touch Imperious  auf den dritten Platz. Der Gewinner wurde mit einer edlen Uhr der Marke geehrt. Bei dieser Gelegenheit unterstützte die Uhrenmarke JustWorld International mit der Aktion Clear The Jump. Jedes Mal, wenn ein Reiter und sein Pferd das Dreier-Longines-Hindernis ohne Fehler übersprungen hatte, erhielt die Stiftung, die gegen die Armut und für die Entwicklungshilfe der Kinder weltweit kämpft, den Gegenwert von 200 Mahlzeiten. Dank dieser Aktion hat Longines dazu beigetragen, 5‘000 Mahlzeiten zugunsten der JustWorld International Foundation anzubieten. Die Schweizer Uhrenmarke unterstützt im sechsten Jahr den Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Switzerland - Longines CSIO St.Gallen als Titelpartner und Offizieller Zeitnehmer. Longines stellt auch die Offizielle Uhr des 2018 Anlasses vor: Ein edles Modell aus der neuen Record Kollektion mit mattweissem Zifferblatt und römischen Ziffern. Diese Produktreihe vereint klassische Eleganz mit exzellenter Leistung und schickt sich an, der neue Spitzenreiter der Marke zu werden. Jedes einzelne Uhrwerk dieser Kollektion verfügt über eine Siliziumspirale mit einzigartigen Eigenschaften und ist von der Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als „Chronometer“ zertifiziert.

  • 30/05/2018

    Springreiten

    Das Longines Paris Eiffel Jumping feiert sein fünftes Jubiläum

    Heute Abend präsentierte Longines der Presse hocherfreut das spannende Programm für das Longines Paris Eiffel Jumping 2018, das vom 5. bis zum 7. Juli 2018 stattfindet.  Dieser Wettkampf – die zehnte Etappe der Longines Global Champions Tour – bringt die besten Reiter und Pferde der Welt auf dem Champ de Mars mit dem legendären Eiffelturm als Hintergrund zusammen. Wieder einmal ist Longines stolz, als Namensgeber dieses Fünf-Sterne-Springreitturniers zu fungieren und alle Wettbewerbe mit seiner Kompetenz als Zeitnehmer zu unterstützen. Für diese fünfte Austragung lädt Longines die Zuschauer ein, einen zeitlosen Moment zu genießen und auf seinem Karussell im Grand Village zu reiten, das der Öffentlichkeit zugänglich ist.   Zudem ist Longines hocherfreut, das Highlight des Wochenendes zu präsentieren: den Global Champions Tour Grand Prix of Paris. Dieser Wettkampf ermöglicht es den Reitern, Punkte in der Gesamtwertung der Longines Global Champions Tour zu gewinnen und somit ein goldenes Ticket für den Longines Global Champions Tour Super Grand Prix zu erhalten, der im Dezember in Prag stattfindet.   Longines freut sich über die Anwesenheit seiner Botschafterin der Eleganz, der atemberaubenden indischen Schauspielerin Aishwarya Rai Bachchan, die die offizielle Uhr zu dieser Veranstaltung tragen wird, ein Damenmodell der Blue Edition aus der Longines Master Collection. Der Zeitmesser aus Edelstahl besitzt ein blaues Zifferblatt mit „Sonnenstrahl“-Dekor und Diamant-Indizes sowie ein passendes Armband aus blauem Alligatorleder. Diese modische Farbversion harmoniert perfekt mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion.   Die Eleganz des Herzens   Dieses Jahr ist Longines zum ersten Mal stolzer Partner des Longines Eiffel Challenge. Dieser Wettkampf, der im Beisein der französischen Kulturministerin Françoise Nyssen veranstaltet wird, findet zu Gunsten der „Mission Bern“ statt, die zum Ziel hat, das französische Erbe in Verbindung mit der Uhrmacherkunst und des Reitsports wiederherzustellen. Der französische Präsident Emmanuel Macron betraute den berühmten Radio- und Fernsehmoderator Stéphane Bern mit dieser Aufgabe, der als ein leidenschaftlicher Geschichtsliebhaber bekannt ist.   Die Schweizer Uhrenmarke ist stolz auf ihre langjährige Tradition der Unterstützung von wohltätigen Zwecken. Demnach war es für Longines ebenfalls selbstverständlich, JustWorld International zu unterstützen – eine Wohltätigkeitsorganisation, die Gelder sammelt, um verarmten Kindern zu helfen – und dafür die „Longines Clear The Jump“-Aktion zu veranstalten, die während des Highlights des Abends stattfindet: dem Longines Global Champions Tour Grand Prix of Paris. Jedes Mal, wenn ein Pferd und sein Reiter ein Longines Hindernis fehlerfrei überspringen, spendet die Marke mit der geflügelten Sanduhr der Organisation 200 Mahlzeiten. Im Einklang mit seinem Slogan „Elegance is an attitude“ nutzt Longines diese Gelegenheit, um die herzliche Eleganz zu ehren, die JustWorld über die Jahre gezeigt hat.

  • 29/05/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup™ Jumping, China League – 2. Turnier

    Am Sonntag, den 27. Mai sicherte sich der chinesische Reiter Abai Nulahemaiti auf Gulio van De Koelaar den Sieg beim zweiten Turnier der Longines FEI World Cup™ Jumping China League in Chengdu. Sein Landsmann Liu Tongyan errang mit Ku Bu Qi den zweiten Platz. während die Belgierin Jolien Maenhaut auf Pommeau du Heup den dritten Platz belegte. Die Veranstaltung, bei der Longines als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr fungiert, fand in Chengdu statt.   Am Turnierwochenende hatte Longines das Vergnügen, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren, ein Modell der Record Collection, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint und sich zu einem Aushängeschild der Marke entwickelt.

  • 29/05/2018

    Ski Alpin

    Die Gewinner der Longines Rising Ski Stars 2018 Mélanie und Loïc Meillard besuchen den Longines Hauptsitz in Saint-Imier

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines freute sich heute, die Schweizer Mélanie und Loïc Meillard, Gewinner der Longines Rising Ski Stars 2018, in Saint-Imier begrüssen zu dürfen. Während des Firmenbesuchs hatten sie die Gelegenheit, die verschiedenen Phasen des spannenden Entstehungsprozesses einer Longines-Uhr kennenzulernen. In Begleitung von Juan-Carlos Capelli, dem Vizepräsidenten von Longines und Leiter Marketing International, hatte die nächste Generation von Schweizer- und Weltklasse-Skifahrern auch das Longines-Museum besucht, in dem die faszinierende Geschichte der Marke über Jahrhunderte nachgezeichnet wird. Mit ihrem Conquest Saint-Moritz Modell stolz am Handgelenk, kommentierte Mélanie: „Nach dem Gewinn des Longines Rising Ski Stars Awards am Ende des letzten Weltcups war es klar, dass wir mehr über dieses in unserer Region tief verankerte Unternehmen wissen wollten.“  Und Loïc ergänzte: „Nun, da dies gemacht ist, können wir sagen, dass wir von der reichen Geschichte der Marke sehr beeindruckt sind. Wie Longines sind wir auch stolz darauf, die Vertreter dieser Region auf internationaler Ebene zu sein.“%break%Über die Longines Rising Ski Stars Der Preis "Longines Rising Ski Stars" wurde zum ersten Mal am Ende der alpinen Skisaison 2012/2013 vergeben. Diese Awards werden den erfolgreichsten weiblichen (unter 21 Jahren) und männlichen (unter 23 Jahren) Athleten des FIS Alpinen Skiweltcups zugeteilt. Sie bestehen aus einem Pokal, einer Uhr und einem Scheck über 20’000 CHF.

  • 29/05/2018

    Corporate

    Erik Lindbergh, Enkel des Flugpioniers Charles Lindbergh, erhält den ersten Longines Lindbergh Award

    Angesichts seiner historischen Verbindung zur Luftfahrt hat sich Longines voller Stolz dazu entschlossen, den ersten Nonstop-Alleinflug über den Atlantik durch Charles Lindbergh im Jahr 1927, für den die Schweizer Uhrenmarke die Zeitnahme übernahm, durch die Schaffung des Longines Lindbergh Award zu ehren. Erik Lindbergh, Enkel des gefeierten amerikanischen Piloten, dem dieser Pionierflug am 21. Mai 1927 gelang, ist nun erster Preisträger des Longines Lindbergh Award.   Im Mai 2018 trat der 53-jährige Erik Lindbergh 75 Jahre nach dem historischen Flug in die Fußstapfen seines Großvaters und absolvierte die gleiche Atlantiküberquerung zwischen Long Island, New York und Le Bourget bei Paris in einer kleinen einmotorigen Maschine. Der Künstler und Designer, Erik Lindbergh war bereits an einer Reihe „verrückter Projekte“ in den Bereichen Weltraumtourismus und umweltbewusster Luftfahrt beteiligt. Seine Lebensgeschichte ist auch von der Überwindung widriger Umstände geprägt, da er bereits mit schweren gesundheitlichen Problemen kämpfen musste und diese bewältigen konnte.   Longines hat sich dafür entschieden, den Longines Lindbergh Award am Montag, dem 21. Mai, dem Jubiläumstag des Fluges von Charles Lindbergh, im Hauptsitz der New York Times zu verleihen, jener Zeitung, die so leidenschaftlich über die Heldentat von Charles Lindbergh berichtet hatte. Im Verlauf der Veranstaltung, bei der zahlreiche Mitglieder der Lindbergh-Familie und Persönlichkeiten aus Luftfahrt und Medien zugegen waren, erinnerte der Vizepräsident und Leiter des Internationalen Marketing von Longines, Juan-Carlos Capelli, an die historischen Bezüge der Marke zur Luftfahrt.   Capelli überreichte Erik Lindbergh außerdem die Lindbergh Stundenwinkeluhr, einen Zeitmesser, den Eriks Großvater konzipiert hatte und der kurz nach dem Jungfernflug von Longines entwickelt wurde. Er ist ein Symbol für die Unterstützung von Luftfahrtpionieren durch die Marke und insbesondere für ihre enge Verbindung mit Charles Lindbergh. Nach seinem Transatlantikflug von 1927 bat der Pionier die Marke um die Konstruktion einer Uhr, die seinen fliegerischen Bedürfnissen entsprach. Das Ergebnis war die Lindbergh Stundenwinkeluhr, die bis heute eine wahre Ikone der Uhrmacherkunst ist.   Der Longines Lindbergh Award, der wie das damalige, von Raymond Orteig für den ersten erfolgreichen Atlantiküberflug gestiftete Preisgeld mit 25.000 US-Dollar dotiert ist, wird einmal pro Jahr an eine Person vergeben, die einen ähnlichen Pioniercharakter wie Charles Lindbergh beweist und dabei die Werte der Eleganz und Leistung unter Beweis stellt, die der Schweizer Uhrenmarke am Herzen liegen. Der Preisträger wird durch eine Jury ausgewählt, die mit Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketing von Longines, der promovierten Historikerin Stéphanie Lachat, Bernard Decré, Präsident der Gesellschaft „A la recherche de l’oiseau blanc“ und dem Piloten und Mitgründer und Berater des Projekts “Spirit of St-Louis 2“ Spiros Bouas besetzt ist.

  • 29/05/2018

    Springreiten

    Longines FEI Jumping Nations Cup of France - Jumping International de La Baule

    Am Sonntag, dem 20. Mai endete der Longines FEI Jumping Nations Cup™ of France mit dem Sieg von Team Brasilien, das in der Besetzung Luiz Felipe de Azevedo Filho, Felipe Amaral, Yuri Mansur und Pedro Veniss angetreten war. Team Niederlande und Team Schweiz belegten die Plätze zwei und drei. Am Donnerstag, dem 17. Mai brillierte Patrice Delaveau auf Aquila HDC vor heimischer Kulisse beim anderen Höhepunkt des Turnierwochenendes, dem Longines Grand Prix - Ville de La Baule.   Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte die Schweizer Uhrenmarke auch die offizielle Uhr des Turniers, ein Modell aus der Longines Master Collection mit blauem Zifferblatt und einem Armband aus blauem Alligatorleder. Diese modischen farbigen Versionen stehen in perfektem Einklang mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion und sind in mehreren Durchmessern verfügbar, sodass Damen wie Herren den optimalen Begleiter für ihr Handgelenk finden.

  • 17/05/2018

    Flachrennen

    Prix de Diane Longines 2018: Ein neues Rendezvous reiterlicher Eleganz in Chantilly

    France Galop und Longines als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Veranstaltung kündigten am heutigen Abend die 169. Austragung des Prix de Diane Longines an, die am Sonntag, dem 17. Juni 2018 auf dem Chantilly Racecourse stattfinden wird. Dieser Tag wird mit seinen acht Vollblutrennen erneut die besondere Eleganz des Prix de Diane Longines unter Beweis stellen und mit dem Hauptrennen, dem Prix de Diane Longines das bedeutendste Rennen der Welt für Stutfohlen bieten.   Am Renntag in der Nähe des beeindruckenden Château de Chantilly werden darüber hinaus junge Nachwuchsjockeys aus der ganzen Welt und Amateurreiterinnen der FEGENTRI (International Federation of Gentlemen and Lady Riders) ihr Talent im Wettstreit um den Prix Longines Future Racing Stars und den Prix de La Reine Marie-Amélie Longines unter Beweis stellen. Dem Schweizer Uhrenhersteller war es schon immer ein wichtiges Anliegen, die Talente von morgen, aber auch begeisterte Amateure im Sport zu fördern. Es wird der Marke daher ein großes Vergnügen sein, den Siegern der Rennen elegante Armbanduhren zu überreichen.   Neben den hochklassigen Wettbewerben erwartet die zehntausende von Zuschauern auch das Diane’s Village inmitten der malerischen Natur. An dem ereignisreichen Tag werden den Eigentümern, Trainern und Jockeys der Siegerpferde elegante Armbanduhren durch die chinesische Schauspielerin und Longines Botschafterin der Eleganz Zhao Liying überreicht.   Die Zuschauer werden auch Gelegenheit haben, an diesem Tag die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen, ein neues Modell aus der Record Kollektion. Die Linie schickt sich mit ihrer Kombination aus klassischer Eleganz und exzellenter Uhrmacherkunst an, das neue Aushängeschild der Marke zu werden. Das Modell mit Automatikaufzug wird von einem Uhrwerk mit einzigartigen Eigenschaften angetrieben, das von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC zertifiziert ist. Die Uhr des Prix de Diane Longines wird an den Handgelenken der Finalistinnen des „Mademoiselle Diane by Longines“ Preises zu bewundern sein, einer Auszeichnung für die Besucherin mit dem herausragendsten und stilvollsten Look. Erstmals in diesem Jahr hat die Schweizer Uhrenmarke das Vergnügen, die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung in seine Boutique im Herzen des Diane’s Village einzuladen, wo sie die unterschiedlichen Kollektionen der Marke entdecken können.   Des Weiteren freut sich Longines, als Hauptschirmherr die Ausstellung „Painting the Races“ zu unterstützen, die vom 16. Juni bis 14. Oktober in der Domaine de Chantilly gezeigt wird. Die Schweizer Uhrenmarke freut sich sehr, an dieser Ausstellung beteiligt zu sein, die der Öffentlichkeit außergewöhnliche Gemälde des späten 18. bis späten 19. Jahrhunderts zum Thema Pferderennen zugänglich macht. Die Welt des Pferdesports liegt der Marke Longines sehr am Herzen, da Geschichte des Unternehmens seit mehr als 140 Jahren mit ihm verbunden ist.

  • 14/05/2018

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour – Hamburg

    Die fünfte Etappe der Longines Global Champions Tour, deren Titelpartner und offizieller Zeitnehmer Longines ist, wurde diesen Samstag in Hamburg mit dem beeindruckenden Sieg von Harrie Smolders auf Don VHP Z beim Hauptwettkampf des Wochenendes, dem Longines Global Champions Grand Prix von Hamburg, abgerundet. Longines überreichte dem Sieger erfreut eine elegante Armbanduhr in Anerkennung seiner großartigen Leistung.   Dieses prestigeträchtige Turnier bot Longines auch den perfekten Rahmen zur Vorstellung der offiziellen Uhr der Veranstaltung, der Longines Conquest V.H.P. „Very High Precision“. Dieser Zeitmesser ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint.

  • 09/05/2018

    Corporate

    Erik Lindbergh als erster Preisträger des Longines Lindbergh Award geehrt

    Longines gibt erfreut den ersten Preisräger des Longines Lindbergh Award bekannt: Erik Lindbergh, Enkel von Charles Lindbergh. Der Pilot, Künstler und Designer Erik Lindbergh ist mit einem eigenen Flug von New York nach Paris in einer einmotorigen Maschine in die Fußstapfen seines Großvaters getreten. Erik Lindbergh ist auch Direktor der Lindbergh Foundation, einer Wohltätigkeitsorganisation, die sich getreu der Überzeugung seiner Großeltern der Balance zwischen technischem Fortschritt und Umweltschutz verschrieben hat.   Am 16. Juni 1927 erhielt Charles Lindbergh ein Preisgeld von 25.000 US-Dollar für seinen Nonstop-Flug von New York nach Paris mit Longines als Zeitnehmer. 90 Jahre später feiert Longines diese Leistung und stiftet einen jährlichen, mit 25.000 US-Dollar dotierten Preis für Abenteurer oder Pioniere, denen auf ihrem Gebiet eine besondere Errungenschaft gelungen ist – ganz im Sinne der Werte Eleganz und Leistung, die der Marke am Herzen liegen. Der Longines Lindbergh Award wird erstmalig in New York im New York Times Building vergeben, und zwar am 21. Mai, dem Jahrestag der Ankunft des berühmten Flugpioniers in Paris.%break%Longines und Charles Lindbergh standen in enger Verbindung. Nach der Ozeanüberquerung trat der Pilot mit dem Wunsch an die Uhrenmarke heran, einen Zeitmesser für seine besonderen fliegerischen Bedürfnisse zu konstruieren – dies war die Geburtsstunde der Longines Stundenwinkeluhr, einer wahren Ikone in der Geschichte des Unternehmens.

  • 07/05/2018

    Flachrennen

    Longines ehrt den Sieg von Justify beim Kentucky Derby

    Als offizieller Zeitnehmer und Uhr des Kentucky Derby konnte die Schweizer Uhrenmarke voller Stolz den Sieg von Justify bei der 144. Austragung des Rennens feststellen. Zur Feier des bemerkenswerten Sieges gegen beeindruckende Konkurrenten überreichte die Marke dem Eigentümer, Trainer und Jockey von Justify bei der Siegerehrung elegante Longines Armbanduhren. Die Veranstaltung reiht sich in Longines reiche Tradition der Präzisionszeitnahme im Sport ein.   Die 144. Austragung des Rennens, das als „spannendste zwei Minuten im Sport“ bekannt ist, enttäuschte auch diesmal nicht. Justify setzte sich denkbar knapp gegen Good Magic und Audible durch und sicherte sich die Siegprämie und den Kranz aus Rosen. Das elegante Spektakel gipfelte in der Übergabe der Uhren an den Jockey Mike Smith, den Trainer Bob Baffert und die Eigentümervertreter von WinStar Farm LLC, China Horse Club, Starlight Racing und Head of Plains Partners LLC durch Pascal Savoy, Brand Manager Longines US, vor einem begeisterten Publikum unter den Zwillingstürmen von Churchill Downs.   Das Derby bildete den Höhepunkt eines spannenden Wochenendes voller Sport und Eleganz, das auf und abseits der Rennbahn eine Vielzahl von Attraktionen bot. Zu Beginn des Samstags hatte bereits das Longines Churchill Distaff Turf Mile stattgefunden, ein Rennen, das Proctor's Ledge und John Velazquez knapp vor On Leave mit Jose Ortiz gewannen.   Am Tag zuvor war Longines Titelpartner des Longines Kentucky Oaks, das sich Monomoy Girl mit Florent Geroux sichern konnte. Ein weiteres elegantes Ereignis war der jährliche Longines Prize for Elegance, in dessen Rahmen die Besucher von Churchill Downs mit der elegantesten Garderobe gekürt wurden. Sie wetteiferten auf dem rosa Teppich um den begehrten Longines Prize for Elegance und damit um die Chance, eine elegante Longines Armbanduhr zu gewinnen. Den Preis sicherte sich schließlich Meghana Rajadhyaksha mit ihrem eleganten Ensemble samt faszinierendem Kopfschmuck.   Präsentation der offiziellen Uhren der Kentucky Derby Woche   Der Siegerin beim Longines Prize for Elegance wurde die offizielle Uhr des Longines Kentucky Oaks 2018 überreicht, ein Modell aus der Longines Master Collection mit 25 mm Gehäusedurchmesser. Der elegante Zeitmesser war mit seinem Zifferblatt in aktuellem Longines-Blau mit Diamantindizes und dem Armband aus poliertem Edelstahl ein hervorragend passender Preis für die Siegerin. Das Werk mit Automatikaufzug und hoher Gangreserve garantiert, dass die Präzision und Qualität der Eleganz dieser Schweizer Uhr in nichts nachsteht.   Die offizielle Uhr des 144. Kentucky Derby ist die Conquest V.H.P. „Very High Precision“. Dieses neue Modell von Longines ist ein weiterer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr ist mit einem exklusiven Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch seine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes zurückzusetzen. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, und zu ihnen gesellen sich außerdem eine besonders hohe Batterielebensdauer und ein ewiger Kalender.