Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 03/05/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup Jumping™, China League – 1. Turnier

    Am Dienstag, dem 1. Mai ritt der Chinese Quanwei Meng auf Chronos van Sappenleen Z zum Sieg beim ersten von drei Turnieren der Longines FEI World Cup Jumping China League. Seine Landsleute Rima Da auf F und Tongyan Liu auf Ku Bu Qi sicherten sich den zweiten und dritten Platz. Die Veranstaltung, bei der Longines als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr fungiert, fand in Tianjin im Tianjin Goldin Metropolitan Polo Club statt.   Am Turnierwochenende hatte Longines das Vergnügen, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren, ein Modell der Record Collection, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint und sich zu einem Aushängeschild der Marke entwickelt.

  • 03/05/2018

    Springreiten

    Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Slovakia 2018

    Aus dem Longines FEI Jumping Nations Cup™ of Slovakia ging am Sonntag, dem 29. April das Team Schweiz in der Besetzung Werner Muff, Paul Estermann, Martin Fuchs und Steve Guerdat als Sieger hervor. Team Irland und Team Belgien folgten auf den Plätzen zwei und drei. Longines war als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und Uhr des international besetzten Springreitturniers auch an einem weiteren Highlight des Events beteiligt: dem Longines Grand Prix, der am Freitag, dem 27. April stattfand. Bei diesem Wettbewerb belegte der Deutsche Philipp Weishaupt auf Asathir den ersten Platz vor Luiz Francisco de Azevedo auf Comic und Abdel Said auf Callisto. Longines überreichte den Siegern beider Wettbewerbe voller Stolz elegante Armbanduhren in Anerkennung der großartigen Leistungen.   Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte die Schweizer Uhrenmarke auch die offizielle Uhr des Turniers, ein Modell aus der Longines Master Collection mit blauem Zifferblatt und einem Armband aus blauem Alligatorleder. Diese modischen farbigen Versionen stehen in perfektem Einklang mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion und sind in mehreren Durchmessern verfügbar, sodass Damen wie Herren den optimalen Begleiter für ihr Handgelenk finden.

  • 04/05/2018

    Flachrennen

    Longines Sagaro Stakes

    Zur heutigen Eröffnung der Flachrennsaison in Ascot passierte Torcedor geritten von Colm O'donoghue als Erster die Ziellinie beim Longines Sagaro Stakes. Time To Study belegte den zweiten und Desert Skyline den dritten Platz.  Dem Eigentümer, Trainer und Jockey des Siegerpferdes wurden elegante Longines Uhren durch Maxim de Turckheim, Brand Manager Longines UK, überreicht. An dem Longines Sagaro Stakes, das von Longines als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer unterstützt wird, können Pferde, die vier Jahre oder älter sind, teilnehmen und es wird über eine Distanz von etwa 3.200 Metern in Ascot ausgetragen, entweder Ende April oder Anfang Mai.

  • 01/06/2017

    Springreiten

    Die Longines Athina Onassis Horse Show - St-Tropez

    Die Longines Athina Onassis Horse Show ("LAOHS") fand im vierten Jahr in Folge auf dem goldenen Sand des legendären Strands von Pampelonne auf der Halbinsel von Saint-Tropez statt, einem Lieblingsort des internationalen Jet-Sets. Diese außergewöhnliche Veranstaltung, bei der Sport und Eleganz Hand in Hand gehen, wird von der berühmten Reiterin Athina Onassis organisiert. Bei dieser neuen Austragung wurden zwei unterschiedliche Wettbewerbe am gleichen Ort durchgeführt, das CSI5* und das CSI1*. Die besten Reiter und Pferde der Welt traten in den vier Klassen des CSI5* an, deren Ergebnisse jeweils in das Longines Ranking einfließen, hierzu zählte auch der Longines Grand Prix, den Christian Ahlmann aus Deutschland für sich entscheiden konnte. Der Longines Grand Prix ist ausschließlich den besten internationalen Turnierreitern und Pferden vorbehalten. Das Turnier hat zwei Runden, bei der ersten beträgt die Hindernishöhe 1,60 m und es besteht eine Sollzeit für zwei Umläufe. Nur 40 % der Teilnehmer gelangen in die zweite Runde, die auf einem kürzeren Kurs mit anderen technischen Herausforderungen geritten wird. Im Falle eines Gleichstands am Ende der zweiten Runde wird ein Stechen ausgetragen. Der Start in der zweiten Runde erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur provisorischen Platzierung aus der ersten Runde. Die offizielle Uhr, die bei der Veranstaltung präsentiert wurde, ist ein Damenmodell aus der „Longines Equestrian Collection“, die Longines Leidenschaft für die Welt des Pferdesports und die besondere Wertschätzung der Marke für ihre Kundinnen verkörpert. Diese Uhr empfindet die charakteristischen Linien der rechteckigen Schnalle am Präsentationszaumzeug der einzigen Schweizer Pferderasse, der Franches-Montagnes, nach. Die Uhr mit Edelstahlarmband fasziniert durch ein silberfarbenes Zifferblatt mit gebläuten Stahlzeigern und Diamantindizes.

  • 30/05/2017

    Springreiten

    Das Longines Paris Eiffel Jumping kehrt an seinen legendären Platz im Herzen der französischen Hauptstadt zurück

    Longines freut sich sehr, das Longines Paris Eiffel Jumping 2017 zu präsentieren, das vom 30. Juni bis 2. Juli stattfinden wird. Nach dem letztjährigen Umzug zum Plaine de Jeux de Bagatelle am Ufer der Seine kehrt die Veranstaltung nun an ihren exklusiven Ursprungsort, das Champ de Mars im Herzen von Paris zurück. Longines ist stolz, Titelpartner und offizieller Zeitnehmer dieser hochrangigen Veranstaltung zu sein, die Springreiten der Spitzenklasse mit einer glamourösen Atmosphäre verbindet.   Das Longines Paris Eiffel Jumping ist zugleich die 8. Veranstaltung der Longines Global Champions Tour. Diese Turnierserie mit 15 Stationen begann im April in Mexico City und wird im November in Doha in Katar enden.Jahr für Jahr zieht das Longines Paris Eiffel Jumping Tausende von Reitsportfreunden in seinen Bann. Longines lädt bei dieser vierten Austragung die Zuschauer ein, sein besonderes Pferdekarussell zu erleben.   Longines wird auch die Ehre haben, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren, ein neues Modell aus der Longines Master Collection. Die Damenuhr mit Edelstahlgehäuse und Automatikwerk verfügt über ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff und Diamantindizes, das perfekt zu dem Armband aus blauem Alligatorleder passt. Diese herausragende Kollektion von Longines ist durch mehrere Jahrhunderte währende Uhrmacherkunst geprägt.

  • 28/05/2017

    Springreiten

    Team Italien eilt zum Sieg beim FEI Nations Cup™ Jumping presented by Longines in Rom

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines hatte als offizieller Partner, Zeitnehmer und offizielle Uhr der 85. Austragung des CSIO Roma Piazza di Siena die Ehre, am Freitag, dem 26. Mai den Sieg des italienischen Teams (bestehend aus Piergiorgio Bucci, Alberto Zorzi, Lorenzo De Luca und Bruno Chimirri) beim FEI Nations Cup™ Jumping presented by Longines festzustellen. Außerdem verlieh die Marke am Sonntag, dem 28. Mai den Longines Prize of Elegance an die schwedische Springreiterin Jonna Ekberg und den italienischen Reiter Alberto Zorzi. Longines hatte die Ehre, als offizieller Partner, Zeitnehmer und offizielle Uhr das CSIO Roma Piazza di Siena zu begleiten, in dessen Rahmen das dritter Turnier des FEI Nations Cup™ Jumping presented by Longines European Division 1 stattfand, bei dem das italienische Team gewann. Außerdem prämierte die Uhrenmarke am Sonntag, dem 28. Mai Jonna Ekberg und Alberto Zorzi als Reiterin und Reiter mit dem stilvollsten Auftritt mit dem Longines Prize for Elegance. Die Zuschauer des international besetzten Springens hatten außerdem Gelegenheit, die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen, ein Damenmodell aus der Longines Equestrian Collection, die von unverkennbaren Symbolen aus der Welt der Pferde inspiriert ist. Das Modell mit 30 mm Durchmesser und den symbolträchtigen Bögen beherbergt ein Quarzwerk in seinem diamantbesetzten Edelstahlgehäuse. Sein Perlmuttzifferblatt ist mit Diamantindizes geschmückt; die Zeit wird durch gebläute Stahlzeiger angezeigt. Die Uhr ist mit einem braunen Lederarmband mit Steppnähten ausgestattet, das Assoziationen mit einem typischen Zaumzeug weckt.

  • 27/05/2017

    Flachrennen

    Longines Handicap de las Americas

    Moises González war mit Huitlacoche zum vierten Mal in Folge siegreich beim Longines Handicap de las Americas, das auf dem Hipódromo de las Américas in Mexiko City ausgetragen wurde. Dem Eigentümer, Trainer und Jockey des Siegerpferdes wurden elegante Longines Uhren durch Edith Chavez, Brand Managerin Longines Mexico, überreicht. Am gleichen Tag ehrte die Schweizer Uhrenmarke Fabiola Gómez als eleganteste Besucherin der Rennen mit dem Longines Prize for Elegance. Sie erhielt eine attraktive Longines Armbanduhr. Longines war nicht nur Titelpartner und offizieller Zeitnehmer des Longines Handicap de las Americas, sondern präsentierte auch stolz die offizielle Uhr der Veranstaltung, ein Modell aus der Longines DolceVita Kollektion.

  • 24/05/2017

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour von Hamburg

    Bei der Longines Global Champions Tour von Hamburg hieß der Sieger des Hauptwettbewerbs am Samstagabend Rolf-Göran Bengtsson. Charles Villoz, Vizepräsident von Longines, überreichte dem schwedischen Reiter zu Ehren seiner hervorragenden Leistung beim Longines Global Champions Tour Grand Prix von Hamburg eine Longines Uhr. Longines freut sich sehr, die 15-teilige Turnierserie, die im April in Mexiko begann und im November in Doha enden wird, als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer zu unterstützen.   Die Schweizer Uhrenmarke präsentierte darüber hinaus die offizielle Uhr der Veranstaltung, ein Modell der Longines Equestrian Collection, die von der Leidenschaft Longines für den Pferdesport inspiriert ist. Diese Uhr empfindet die Linien der rechteckigen Schnallen am Präsentationszaumzeug der einzigen Schweizer Pferderasse, der Franches-Montagnes, nach.

  • 21/05/2017

    Corporate

    Vor 90 Jahren war Longines Zeitnehmer des spektakulären ersten Solo...

    New York, 20. Mai 1927, 7:52 Uhr: Die „Spirit of St. Louis” hebt vom Roosevelt Airport ab. Ihr Ziel: Der Flughafen Le Bourget bei Paris. Am Steuerknüppel: Ein junger amerikanischer Pilot namens Charles A. Lindbergh. 33 1/2 Stunden später landet Lindbergh in Le Bourget und hat damit den allerersten Nonstop-Soloflug über den Atlantik absolviert. Eine Meisterleistung von historischer Tragweite. Als offizieller Zeitnehmer der World Air Sports Federation hat Longines mit der Zeitnahme von Lindberghs Flug und der Aufnahme in die Liste der Luftfahrtrekorde zur offiziellen Anerkennung dieser Großtat beigetragen. Kurz darauf nahm Charles Lindbergh Kontakt mit Longines auf und regte die Entwicklung einer Uhr für seine besonderen fliegerischen Anforderungen an.  Dies war die Geburtsstunde der Longines Stundenwinkeluhr, einer echten Ikone in der Geschichte des Schweizer Uhrenherstellers. Die Uhr, die von Lindbergh selbst in Zusammenarbeit mit Longines konzipiert wurde, ermöglicht eine genaue Bestimmung des Längengrads bei Langstreckenflügen. Dadurch können Piloten und Navigatoren schnell, effizient und mit hoher Genauigkeit eine Ortsbestimmung vornehmen. Der außergewöhnliche Zeitmesser wurde 2002 von der Marke wieder aufgelegt und ist seitdem eines seiner legendären Heritage-Modelle. Heute feiert Longines den 90. Jahrestag der fliegerischen Meisterleistung von Charles Lindbergh und ihrer Zeitnahme. Im Rahmen eines besonderen Empfangs in l’Oiseau Blanc mit Catherine Maunoury, der Präsidentin des l’Aéro-Club de France und zweifachen Kunstflugweltmeisterin, und Colonel Jack Aalborg von der Botschaft der Vereinigten Staaten erinnerte Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketings die Zuhörer an die Verbindung von Longines mit Charles Lindbergh und präsentierte eine neue, auf 90 Exemplare limitierte Edition der legendären Uhr, die Lindbergh Hour Angle Watch 90th Anniversary. Dieser außergewöhnliche, aus Titan und Stahl gefertigte Zeitmesser wendet sich an Liebhaber mit einer Leidenschaft für Geschichte, Abenteuer und Uhrmacherkunst. Das dezent silberfarbene, gebürstete Zifferblatt zeigt die Zeit auf einer Schienenminuterie mit lackierten römischen Ziffern an und ist mit einer 180°-Skala für die Berechnung des Längengrads ausgestattet. Ein schwarz galvanisiertes, drehbares Zentralzifferblatt und eine Drehlünette aus schwarz PVD-beschichtetem Edelstahl runden das System ab. Das Modell ist mit 47,5 mm Durchmesser ebenso imposant wie das Original - der große Durchmesser erleichtert das Ablesen und Bedienen bei Dunkelheit und angesichts der Vibrationen, die in den damaligen Flugzeugen herrschten. In der heutigen Zeit sorgt die Uhr am Handgelenk moderner Abenteurer garantiert für bewundernde Blicke.

  • 20/05/2017

    Flachrennen

    Preakness Stakes und Longines Dixie Stakes - Baltimore

    Longines überreichte als offizieller Partner, Zeitnehmer und offizielle Uhr des 142. Preakness Stakes am Samstag, dem 20. Mai auf der Rennbahn von Pimlico dem Eigentümer, Trainer und Jockey von Cloud Computing elegante Armbanduhren. Cloud Computing gewann das zweite Rennen der prestigeträchtigen Triple Crown Serie. Die Schweizer Uhrenmarke ist stolz, auch an der 1. und 3. Veranstaltung der Serie als offizieller Partner, Zeitnehmer und offizielle Uhr beteiligt zu sein: Das Kentucky Derby und das Belmont Stakes.   Longines zeigte am Tag des Preakness eine prominente Präsenz auf der Rennbahn von Pimlico. Die Uhrenmarke überreichte Uhren an den Eigentümer, Trainer und Jockey von World Approval, dem Siegerpferd des Longines Dixie Stakes. Die Marke vergab außerdem den Longines Prize for Elegance im Rahmen des Preakness Fashion Contest, um den elegante Stil der Besucherinnen des Rennens zu würdigen. Mit Hilfe einer Jury kürte Longines die eleganteste Dame des Tages und überreichte ihr eine Armbanduhr.   Am Renntag waren drei der vier Preisträgerinnen der Longines Ladies Awards 2017 anwesend: Die US-Springreiterin Reed Kessler, Michelle Payn, Jockey aus Australien und die kanadische Unternehmerin aus der Pferderennbranche Belinda Stronach. Am Vortag waren die drei Frauen und die vierte Preisträgerin, Georgina Bloomberg, von Longines bei einer Zeremonie in Washington DC für ihre außergewöhnlichen Verdienste und Errungenschaften im Pferdesport ausgezeichnet worden.