Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 29/04/2018

    Flachrennen

    Wiedereröffnung von Longchamp & Longines Prix Allez France

    Am Sonntag, dem 29. April 2018 hatte Longines die Ehre, gemeinsam mit seinem Partner France Galop an der feierlichen Wiedereröffnung des neuen ParisLongchamp Racecourse mitzuwirken. Der Tag bot mit seinen acht Rennen und zahlreichen Unterhaltungsaktivitäten die Gelegenheit, neben Pferderennsport der Spitzenklasse mit den besten Pferden und Jockeys der Welt auch die fantastische moderne Architektur der neuen Rennbahn zu bewundern. In zwei Jahren Bauzeit realisierte der Architekt Dominique Perrault das neue monumentale Gebäude von ParisLongchamp, das mit einem 180°-Ausblick von der Haupttribüne und einem vergrößerten Führring ein noch begeisternderes Rennerlebnis ermöglicht. Diese Rennbahn ist darüber hinaus die einzige in Frankreich mit einem so genannten „Open Stretch“, einer zusätzlichen Überholspur, auf der sich die hinten liegenden Pferde in eine bessere Position bringen können.   Als offizieller Zeitnehmer von ParisLongchamp hatte Longines die Ehre, die Zeiten der Rennen des Tages festzustellen, und fungierte auch als Namenspatron eines Rennens, des Prix Allez France Longines, bei dem Kitesurf geritten von Mickaël Barzalona als erster die Ziellinie passierte. Darüber hinaus hatte Longines auch das Vergnügen, beim Prix Ganay dabei zu sein, dem Hauptrennen, aus dem Cracksman mit Lanfranco Dettori im Sattel als Sieger hervorgingen. Longines überreichte den Besitzern, Trainern und Jockeys von Kitesurf und Cracksman elegante Armbanduhren zur Anerkennung ihrer Leistungen.%break%Im Rahmen der Partnerschaft von Longines und France Galop ist die Marke mit dem geflügelten Stundenglas stolz, offizieller Zeitnehmer für die Rennbahnen Chantilly, Deauville und ParisLongchamp und dort stattfindende Renntage zu sein. Außerdem fungiert sie als Titelpartner des Prix de Diane Longines und Partner des Qatar Racing and Equestrian Club. Im Rahmen des Qatar Prix de l’Arc de Triomphe ist die Schweizer Uhrenmarke außerdem glücklich, Namensgeberin für zwei Gruppe-1-Rennen, den Prix de l’Abbaye de Longchamp Longines und den Prix de l’Opéra Longines zu sein.   Die Schweizer Uhrenmarke Longines kann auf eine Expertise verweisen, die von Tradition, Eleganz und Leistung geprägt ist. In vielen Jahren als Zeitnehmer für Weltmeisterschaften und Partner internationaler Sportverbände hat Longines feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports und insbesondere mit dem Reitsport geknüpft, mit dem die Marke seit 140 Jahren verbunden ist. Heute engagiert sich Longines bei Flachrennen, beim Springreiten, in der Dressur, im Vielseitigkeitsreiten, im Fahrsport und beim Distanzreiten.

  • 08/04/2018

    Flachrennen

    Fantastischer Lauf von Moonlight Dash beim Chengdu-Dubai International Cup

    Der 5. Chengdu Dubai International Cup bot einen hochkarätigen und spannenden Renntag auf dem Jinma Lake Racecourse, einer 2000 m langen Rechtskurs-Turfbahn außerhalb von Chengdu in der Provinz Sichuan in China. Hauptrennen des Tages war der Chengdu Dubai International Cup presented by Longines, den der bisher wenig gerittene, zehnjährige braune Wallach Moonlight Dash gewann, der damit seinen fünften Sieg im 27. Rennen feiern konnte. Jockey Richard Mullen saß im Sattel des von Satish Seemar und seinem Assistenten Bhupat Seemar trainierten Pferdes. In Anerkennung der bemerkenswerten Leistung wurden ihnen elegante Longines Armbanduhren durch Walter von Känel, den Präsidenten von Longines, und den Vizepräsidenten von Longines China Dennis Li überreicht.

  • 17/04/2018

    Flachrennen

    Longines Queen Elizabeth Stakes - Sydney

    In diesem Jahr begrüßte Longines seine Longines Queen Elizabeth Stakes Botschafterin Jesinta Franklin bei diesem höchstdotierten Turf-Rennen über 2000 m, das die Champion-Stute Winx mit dem australischen Jockey Hugh Bowman vor 25.000 begeisterten Zuschauern gewann. Die zum besten Pferd der Welt gekrönte Winx dominierte den Turf in Royal Randwick und sicherte sich ihren 25. Titel in Folge – damit steht sie in den Annalen direkt neben der legendären Stute Black Caviar. Die Schweizer Uhrenmarke huldigte am Renntag auch der Eleganz mit ihrem berühmten Longines Prize for Elegance für die Dame und den Herrn des Tages, welche diese Longines am Herzen liegende Eigenschaft am besten verkörperten. Das Longines Queen Elizabeth Stakes bot Longines auch den perfekten Rahmen zur Vorstellung der offiziellen Uhr der Veranstaltung, der Longines Conquest V.H.P. (Very High Precision). Dieser Zeitmesser ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Das Longines Queen Elizabeth Stakes nimmt in der illustren Geschichte von Longines als Zeitnehmer von Pferdesportveranstaltungen einen besonderen Platz ein, denn bei diesem Rennen stellte die Schweizer Uhrenmarke ihre neueste bahnbrechende Entwicklung in der Zeitnahme- und Positionierungstechnologie für Vollblut-Pferderennen vor, das Longines Positioning System (LPS). Das innovative LPS eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten der Datenverarbeitung und trägt damit zu einem tieferen Verständnis der Rennen bei. Insgesamt gesehen erstreckt sich Longines Pferdesport-Engagement auf Flachrennen, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten, Distanzreiten, Fahren und Dressur. In all diesen Disziplinen arbeitet der Uhrenhersteller mit internationalen Verbänden und Veranstaltungen zusammen, fungiert als Namensgeber für Weltranglisten und verleiht Titel und Auszeichnungen an herausragende Sportler und Persönlichkeiten der Welt des Pferdesports.