Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 01/05/2019

    Flachrennen

    Longines Sagaro Stakes 2019

    Am 1. Mai 2019 stoppte Longines voller Stolz die Zeit beim Sieg von Dee Ex Bee und seinem Jockey William Buick bei den Longines Sagaro Stakes, dem Hauptrennen des neu benannten Royal Ascot Trials Day. Dem Eigentümer, Trainer und Jockey von Dee Ex Bee wurden zur Feier des Sieges elegante Longines Uhren überreicht. Longines ist der Hauptsponsor der Longines Sagaro Stakes sowie der offizielle Zeitnehmer und die offizielle Uhr der Ascot-Pferderennbahn.

  • 28/04/2019

    Flachrennen

    Longines Prix Allez France & Prix Ganay

    Als Hauptsponsor der Paris Longchamp Pferderennbahn war die Schweizer Uhrenmarke Longines stolz die unglaubliche Leistung von Waldgeist, geritten von Pierre-Charles Boudot, beim Prix Ganay zu stoppen. Longines freute sich ebenfalls zu diesem Anlass den Prix Allez France Longines zu präsentieren, dem die Marke ihren Namen leiht. Die Zuschauer des Rennens sahen, wie Morgan le Faye und Mickaël Barzalona die Linie zuerst überquerten. Tosen Gift und Fabrice Veron wurden zweite gefolgt von Shahnaza und Christophe Soumillon. Frédéric Bondoux, Longines Brand Manager Frankreich, überreichte dem Besitzer, dem Trainer und dem Jockey von Morgan le Faye elegante Longines Uhren.

  • 11/04/2019

    Flachrennen

    IFHA & Longines Award of Merit 2019

    Als offizieller Partner und offizielle Uhr der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) war es dem Schweizer Uhrenhersteller Longines eine Ehre, den Longines and IFHA International Award of Merit 2019 an den Marktführer John Messara zu überreichen, den ersten Australier, der den Award erhält. „Ich bin sehr dankbar, den Longines and IFHA International Award of Merit zu erhalten, da er von meinen internationalen Kollegen präsentiert wird und viel meiner Arbeit sich in den letzten vierzig Jahren darauf fokussierte, australische Pferderennen und Pferdezucht zu stärken und unseren Erfolg weltweit bekannt zu machen“, sagte Messara. „Ich bedanke mich vor allem für die unverzagte Unterstützung meiner Ehefrau, Kris, und unserer vier Kinder; bei meinem gesamten Team auf Arrowfield, aus der Vergangenheit und der Gegenwart; den Vorständen unFührungskräften von Racing New South Wales und Racing Australia; und zwei exzellenten Ministers for Racing, dem Honourable George Souris AM und dem Honourable Troy Grant. Ich bin ebenfalls mit einer unvergleichlichen Dynastie erstklassiger Zuchthengste gesegnet, die meine Laufbahn und die gesamte australische Vollblüterbranche seit dreißig Jahren prägt. Danehill, RedouteDanehill, Redoute’s Choice and now Snitzel – vielen Dank!“ Zu den bisherigen Gewinnern des International Award of Merit gehören die Magnier Familie und Trainer Aidan O’Brien, die treibende Kraft hinter Coolmore und dem Ballydoyle Rennstall in Irland; Yutaka Take, der legendäre japanische Jockey; die Romanet Familie, seit langem renommierte Größen der französischen und internationalen Reitsportwelt; Jim Bolger, ein führender irischer Trainer, Besitzer und Züchter; Alec Head, der preisgekrönte ehemalige Trainer und Oberhaupt des berühmten Gestüts Haras du Quesnay; Seth Hancock von der historischen Claiborne Farm in Amerika, und der verstorbene Marcel Zarour Atanacio, ehemaliger Vorsitzender der südamerikanischen Organisation für die Förderung von Vollblütern (OSAF). Der International Award of Merit wurde 2013 von Longines und der IFHA gemeinsam geschaffen, um Persönlichkeiten zu ehren, die sich in herausragender Weise um die Welt des Pferderennsports verdient gemacht haben. Als offizieller Partner und offizielle Uhr der IFHA vergibt Longines außerdem mehrere weitere Preise für herausragende Leistungen in dieser Disziplin in Zusammenarbeit mit der IFHA. Die jeweiligen Preisträger werden über das gesamte Jahr hinweg in Zeremonien geehrt, die von Vertretern aus allen Bereichen der Disziplin besucht werden. „Es ist eine große Ehre und Freude, John Messaras Engagement für den Vollblüter-Rennsport, der der Marke sehr am Herzen liegt, auszuzeichnen“, sagte Walter von Känel, Präsident von Longines. „Seit anderthalb Jahrhunderten wächst unsere Leidenschaft für die Welt des Pferdesports stetig, und heute sind wir wichtigster Partner internationaler Institutionen und Veranstaltungen in den Disziplinen des Pferderennens, aber auch bei Springen, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Dressur und Fahren. Darüber hinaus fußt unser Engagement für den Pferdesport auf gemeinsamen Werten: Eleganz, Tradition und Leistung. Das verkörpert perfekt unsere langjährige Partnerschaft mit der IFHA, deren stolzer Offizieller Partner und offizielle Uhr Longines ist.“ Vertreter sowohl von Longines als auch von der International Federation of Horseracing Authorities waren in Australien, um die Errungenschaften von Messara zu feiern. „Ich habe höchste Achtung vor John Messara und es ist mir eine Ehre, für die Präsentation des siebenten Longines and IFHA International Award of Merit in Sydney zu sein“, sagte Louis Romanet, Vorsitzender der IFHA. „Die Preisträger der ersten sechs Awards bestätigen das dynamische weltweite Wesen der Zucht und des Rennsports des 21. Jahrhunderts. Er ist ein sehr würdiger Empfänger des angesehenen Longines and IFHA International Award of Merit 2019.“Über John Messara, Preisträger des Longines & IFHA International Award of Merit 2019 Messara ist seit über drei Jahrzehnten eine Schlüsselfigur im australischen Pferderennsport und Besitzer und Vorsitzender des Arrowfield Gestüts in New South Wales. Das sehr erfolgreiche und angesehene Gestüt, das 1985 gegründet wurde, erkannte, gestaltete und startete die Laufbahn des Champion-Vatertiers Danehill in Australien und ist zur Zeit das Zuhause dessen Champion-Enkels Snitzel. Unter anderem war Messara Vorsitzender von Racing New South Wales (Dezember 2011 bis Dezember 2016), erster Vorsitzender von Racing Australia (Januar 2014 bis Dezember 2016), stellvertretender Vorsitzender der Asian Racing Federation (2014 bis 2016), Präsident von Thoroughbred Breeders Australia (2007 bis 2008) und erster Vorsitzender von Aushorse (2001 bis 2008). Zu den bisherigen Auszeichnungen von Messara gehören Life Membership of the Australian Turf Club (2016), Thoroughbred Breeders NSW Inaugural Heroic Award (2011) und die Ernennung durch die australische Regierung zu einem Member of the Order of Australia (AM) im Jahr 2008. Messara wurde 1947 geboren und ging auf die Universität von New South Wales. Nach seinem Abschluss im Jahr 1968 begann er mit Edwin V Nixon & Partners (Arthur Young & Co), Steuer- und Wirtschaftsberatern, zu arbeiten, bevor er zur Firma von Ralph King & Yuill, Mitglied der Börse von Sydney, ging und deren europäische Zweigstelle in Genf in der Schweiz aufbaute. 1973 kehrte er nach Australien zurück und wurde zu einem Mitglied der Börse von Sydney gewählt.  Im selben Jahr heiratete Messara seine Frau Kristine. Sie haben vier Kinder: Dr. Louise Messara, Paul Messara, Group 1 Trainer und Manager auf Arrowfield Stud, Michael Messara, ein Direktor der Arrowfield Group, und Moderatorin und Produzentin Susanne Gray.     Über Longines Longines wurde im Jahr 1832 im Schweizer Ort Saint-Imier gegründet. Das uhrmacherische Know-how der Marke spiegelt ihre starke Verbundenheit mit Tradition, Eleganz und Leistung wider. Longines hat im Laufe der Zeit feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports geknüpft, kann auf reichhaltige Erfahrungen als Zeitnehmer von Sportmeisterschaften zurückgreifen und ist geschätzter Partner zahlreicher internationaler Sportverbände. Longines ist für die Eleganz seiner Zeitmesser bekannt und gehört zur Swatch Group Ltd., dem weltweit führenden Uhrenhersteller. Die für ihr Logo mit dem geflügelten Stundenglas bekannte Marke ist heute weltweit in mehr als 150 Ländern vertreten. Über die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA)Die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) ist der Weltdachverband des internationalen Vollblutpferderennsports. Seine 60 Mitglieder sind die nationalen Pferderennsportverbände der Nationen, in denen Vollblutrennen ausgerichtet werden. Zu den wichtigsten Tätigkeitsbereichen der IFHA zählen: Erstellung und Aktualisierung der Internationalen Vereinbarung über Zucht, Rennen und Wetten (IABRW) Entwicklung von Richtlinien in Bezug auf Wohlergehen und Sicherheit für Pferde und Reiter Internationale Rennplanung und Einstufung („Blacktype“) Weltranglisten Kampf gegen verbotene Substanzen und Methoden im Pferdesport Harmonisierung der Rennregeln Zertifizierung der IFHA Reference Labs Förderung der weltweiten kommerziellen Entwicklung der Pferderennbranche Die IFHA ist gemeinsam mit der Fédération Equestre Internationale (FEI) Gründungsmitglied der International Horse Sports Confederation und arbeitet mit der World Organisation for Animal Health (OIE) zusammen.

  • 29/04/2018

    Flachrennen

    Wiedereröffnung von Longchamp & Longines Prix Allez France

    Am Sonntag, dem 29. April 2018 hatte Longines die Ehre, gemeinsam mit seinem Partner France Galop an der feierlichen Wiedereröffnung des neuen ParisLongchamp Racecourse mitzuwirken. Der Tag bot mit seinen acht Rennen und zahlreichen Unterhaltungsaktivitäten die Gelegenheit, neben Pferderennsport der Spitzenklasse mit den besten Pferden und Jockeys der Welt auch die fantastische moderne Architektur der neuen Rennbahn zu bewundern. In zwei Jahren Bauzeit realisierte der Architekt Dominique Perrault das neue monumentale Gebäude von ParisLongchamp, das mit einem 180°-Ausblick von der Haupttribüne und einem vergrößerten Führring ein noch begeisternderes Rennerlebnis ermöglicht. Diese Rennbahn ist darüber hinaus die einzige in Frankreich mit einem so genannten „Open Stretch“, einer zusätzlichen Überholspur, auf der sich die hinten liegenden Pferde in eine bessere Position bringen können.   Als offizieller Zeitnehmer von ParisLongchamp hatte Longines die Ehre, die Zeiten der Rennen des Tages festzustellen, und fungierte auch als Namenspatron eines Rennens, des Prix Allez France Longines, bei dem Kitesurf geritten von Mickaël Barzalona als erster die Ziellinie passierte. Darüber hinaus hatte Longines auch das Vergnügen, beim Prix Ganay dabei zu sein, dem Hauptrennen, aus dem Cracksman mit Lanfranco Dettori im Sattel als Sieger hervorgingen. Longines überreichte den Besitzern, Trainern und Jockeys von Kitesurf und Cracksman elegante Armbanduhren zur Anerkennung ihrer Leistungen.%break%Im Rahmen der Partnerschaft von Longines und France Galop ist die Marke mit dem geflügelten Stundenglas stolz, offizieller Zeitnehmer für die Rennbahnen Chantilly, Deauville und ParisLongchamp und dort stattfindende Renntage zu sein. Außerdem fungiert sie als Titelpartner des Prix de Diane Longines und Partner des Qatar Racing and Equestrian Club. Im Rahmen des Qatar Prix de l’Arc de Triomphe ist die Schweizer Uhrenmarke außerdem glücklich, Namensgeberin für zwei Gruppe-1-Rennen, den Prix de l’Abbaye de Longchamp Longines und den Prix de l’Opéra Longines zu sein.   Die Schweizer Uhrenmarke Longines kann auf eine Expertise verweisen, die von Tradition, Eleganz und Leistung geprägt ist. In vielen Jahren als Zeitnehmer für Weltmeisterschaften und Partner internationaler Sportverbände hat Longines feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports und insbesondere mit dem Reitsport geknüpft, mit dem die Marke seit 140 Jahren verbunden ist. Heute engagiert sich Longines bei Flachrennen, beim Springreiten, in der Dressur, im Vielseitigkeitsreiten, im Fahrsport und beim Distanzreiten.

  • 08/04/2018

    Flachrennen

    Fantastischer Lauf von Moonlight Dash beim Chengdu-Dubai International Cup

    Der 5. Chengdu Dubai International Cup bot einen hochkarätigen und spannenden Renntag auf dem Jinma Lake Racecourse, einer 2000 m langen Rechtskurs-Turfbahn außerhalb von Chengdu in der Provinz Sichuan in China. Hauptrennen des Tages war der Chengdu Dubai International Cup presented by Longines, den der bisher wenig gerittene, zehnjährige braune Wallach Moonlight Dash gewann, der damit seinen fünften Sieg im 27. Rennen feiern konnte. Jockey Richard Mullen saß im Sattel des von Satish Seemar und seinem Assistenten Bhupat Seemar trainierten Pferdes. In Anerkennung der bemerkenswerten Leistung wurden ihnen elegante Longines Armbanduhren durch Walter von Känel, den Präsidenten von Longines, und den Vizepräsidenten von Longines China Dennis Li überreicht.

  • 17/04/2018

    Flachrennen

    Longines Queen Elizabeth Stakes - Sydney

    In diesem Jahr begrüßte Longines seine Longines Queen Elizabeth Stakes Botschafterin Jesinta Franklin bei diesem höchstdotierten Turf-Rennen über 2000 m, das die Champion-Stute Winx mit dem australischen Jockey Hugh Bowman vor 25.000 begeisterten Zuschauern gewann. Die zum besten Pferd der Welt gekrönte Winx dominierte den Turf in Royal Randwick und sicherte sich ihren 25. Titel in Folge – damit steht sie in den Annalen direkt neben der legendären Stute Black Caviar. Die Schweizer Uhrenmarke huldigte am Renntag auch der Eleganz mit ihrem berühmten Longines Prize for Elegance für die Dame und den Herrn des Tages, welche diese Longines am Herzen liegende Eigenschaft am besten verkörperten. Das Longines Queen Elizabeth Stakes bot Longines auch den perfekten Rahmen zur Vorstellung der offiziellen Uhr der Veranstaltung, der Longines Conquest V.H.P. (Very High Precision). Dieser Zeitmesser ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Das Longines Queen Elizabeth Stakes nimmt in der illustren Geschichte von Longines als Zeitnehmer von Pferdesportveranstaltungen einen besonderen Platz ein, denn bei diesem Rennen stellte die Schweizer Uhrenmarke ihre neueste bahnbrechende Entwicklung in der Zeitnahme- und Positionierungstechnologie für Vollblut-Pferderennen vor, das Longines Positioning System (LPS). Das innovative LPS eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten der Datenverarbeitung und trägt damit zu einem tieferen Verständnis der Rennen bei. Insgesamt gesehen erstreckt sich Longines Pferdesport-Engagement auf Flachrennen, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten, Distanzreiten, Fahren und Dressur. In all diesen Disziplinen arbeitet der Uhrenhersteller mit internationalen Verbänden und Veranstaltungen zusammen, fungiert als Namensgeber für Weltranglisten und verleiht Titel und Auszeichnungen an herausragende Sportler und Persönlichkeiten der Welt des Pferdesports.

  • 26/04/2017

    Flachrennen

    Longines hat sein exklusives Sportzeitnahmeangebot einschließlich einer brandneuen App vorgestellt

    Longines hat an der Rennbahn Hoppegarten in Berlin sein gesamtes innovatives Angebot an Zeitnahmeleistungen vorgestellt und die neue App Second Screen vorgestellt. Die Schweizer Uhrenmarke engagiert sich im Pferdesport seit dem Jahr 1878, als sie einen Chronographen fertigte, der mit einer Gravur von Pferd und Jockey versehen war und eine sekundengenaue Zeitmessung ermöglichte. Seitdem engagiert sich die Marke immer mehr im Pferdesport und ist heute Partner von Pferderennen und Rennbahnen auf der ganzen Welt. Zugleich hat Longines sein Angebot an Zeitnahmedienstleistungen stetig weiterentwickelt, um eine immer höhere Genauigkeit zu erreichen.   Getreu seiner historischen Leidenschaft für Pferde und der langjährigen Erfahrung in der Zeitnahme ist Longines stolz darauf, ein vollständiges Angebot an Zeitnahme- und Ergebnisverfolgungsleistungen insbesondere für den Pferderennsport anbieten zu können. Die Schweizer Marke ist die einzige, die ein Komplettpaket vorweisen kann, das extrem genaue Zeitnahme mit neuester Fotofinish-Technologie, das bahnbrechende Longines Positioning System und das Longines GNSS sowie die neue App für Smartphones und Tablets umfasst.   Das Longines Positioning System   Das erstmals im vergangenen Sommer auf der Rennbahn Hoppegarten in Berlin eingesetzte Longines Positioning System bietet Echtzeitdaten der genauen Positionen der Pferde während des Rennens einschließlich der Rangfolge, der Abstände zwischen den Pferden und ihrer Geschwindigkeit. Diese Pionierleistung im Bereich der Vollblutrennen ist mit einer Genauigkeit bis auf 5 cm und bis zu 1000 Messungen pro Sekunde das weltweit genaueste  Ergebnisverfolgungssystem für Pferderennen.   Mit seinen Echtzeitdaten optimiert das Longines Positioning System das Rennerlebnis nicht nur für die Zuschauer auf der Rennbahn und am Bildschirm, sondern auch für Institutionen wie die International Federation of Horseracing Authorities, nationale Verbände, Rennbahnen, Eigentümer, Trainer und Jockeys der Pferde und alle Pferderennbegeisterten. %break% Eine einfachere Technologie, die mit GPS-Satelliten statt mit LPS-Signalen arbeitet, steht ebenfalls zur Verfügung. Sie trägt den Namen Longines GNSS.   Die Rennen auf Ihrem Bildschirm live erleben   Im Rahmen des Demonstrationstages stellte Longines auch die neue Second Screen App vor. Sie ermöglicht Smartphone- und Tablet-Nutzern ein Live-Erlebnis von Pferderennen in Echtzeitgenauigkeit mit detaillierten Statistiken über die Pferde wie der Durchschnittsgeschwindigkeit und Zwischenzeiten. Mit dieser neuen App können die Rennen auch in Wiederholung und mit zusätzlichen Daten angereichert betrachtet werden, was insbesondere für die jüngere Generation interessant ist, die die jederzeitige Verfügbarkeit von Informationen gewohnt ist.   Die neue Conquest V.H.P.   Durch sein Engagement in der Sportzeitnahme war Longines auch einer der Pioniere in der Quarztechnologie, die die Uhrmacher zur Entwicklung innovativer Armbanduhren inspiriert hat.   Heute präsentiert die Schweizer Uhrenmarke eine neue Errungenschaft auf dem Gebiet der Quarzuhren, die höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Conquest V.H.P ist mit einem exklusiven Uhrwerk von Longines ausgestattet. Das Uhrwerk zeichnet sich nicht nur durch seine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) aus, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes mit Hilfe des GPD (Gear Position Detection) Systems zurückzusetzen. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, und zu ihnen gesellen sich außerdem eine besonders hohe Batterielebensdauer und ein Ewiger Kalender.

  • 08/04/2017

    Flachrennen

    Das Longines Queen Elizabeth Stakes bildet den eleganten Abschluss des Sydney Carnival

    Die Championships, eine zweitägige Veranstaltung, deren mit Spannung erwarteter Höhepunkt das Longines Queen Elizabeth Stakes ist, sind Anziehungspunkt für viele der besten Pferde und ihre Trainer, Eigentümer und Jockeys und gelten als Höhepunkt im Sport- und Veranstaltungskalender Australiens. Als Titelpartner der Veranstaltung war Longines zugleich stolzer Zeitnehmer des Longines Queen Elizabeth Stakes, des höchstdotierten Weight-for-Age-Rennens der Welt auf Rasen über 2000 m. Sieger dieses Rennens der Gruppe 1 wurde die Champion-Stute Winx, deren Eigentümer, Trainer und Jockey mit eleganten Longines Uhren ausgezeichnet wurden. Die Schweizer Uhrenmarke honorierte jedoch nicht nur Leistung, sondern huldigte auch der Eleganz mit ihrem berühmten Longines Prize for Elegance für die Dame, die diese von Longines vertretene Eigenschaft am besten verkörperte. Das Longines Queen Elizabeth Stakes war darüber hinaus für den Schweizer Uhrenhersteller der Anlass der Wahl zur offiziellen Vorstellung neuer Modelle der Longines Master Collection mit blauem Sonnenschliff-Zifferblatt. Diese modischen farbigen Versionen stehen in perfektem Einklang mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion und sind in mehreren Durchmessern verfügbar, sodass Damen wie Herren den optimalen Begleiter für ihr Handgelenk finden. Die eleganten Zeitmesser mit mechanischem Automatikwerk sind mit Edelstahlarmband oder blauem Alligatorlederarmband erhältlich. Beide Varianten sind mit einer Sicherheitsfaltschließe ausgestattet. Das Longines Queen Elizabeth Stakes nimmt in der illustren Geschichte von Longines als Zeitnehmer von Pferdesportveranstaltungen einen besonderen Platz ein, denn bei diesem Rennen stellte die Schweizer Uhrenmarke ihre neueste bahnbrechende Entwicklung in der Zeitnahme- und Positionierungstechnologie für Vollblut-Pferderennen vor, das Longines Positioning System (LPS). Das innovative LPS eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten der Datenverarbeitung und trägt damit zu einem tieferen Verständnis der Rennen bei. Insgesamt gesehen erstreckt sich Longines Pferdesport-Engagement auf Flachrennen, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten, Distanzreiten, Fahren und Dressur. In all diesen Disziplinen arbeitet der Uhrenhersteller mit internationalen Verbänden und Veranstaltungen zusammen, fungiert als Namensgeber für Weltranglisten und verleiht Titel und Auszeichnungen an herausragende Sportler und Persönlichkeiten der Welt des Pferdesports. Die enge Beziehung, die Longines mit diesem Sport verbindet, gründet nicht zuletzt auf den gemeinsamen Werten Eleganz, Tradition und Leistung.

  • 02/04/2017

    Flachrennen

    Chengdu Dubai International Cup

    Den sonntäglichen vierten Lauf des Chengdu Dubai International Cup presented by Longines gewann der von Ali Rashid Al Rayhi trainierte Skygazer geritten von Royston Ffrench, der damit nach seinem Sieg von 2014 im gleichen Rennen seinen zweiten Chengdu Dubai International Cup errang. Dem Eigentümer des Siegerpferdes, Wang Xi, seinem Trainer Ali Rashid Al Rayhi und seinem Jockey Royston Ffrench wurden Longines Uhren durch Longines-Präsident Walter von Känel und den Stellvertretenden Präsidenten von Longines China Dennis Li überreicht.