Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 19/06/2019

    Flachrennen

    Royal Ascot 2019

    In dieser Woche findet auf der Ascot Pferderennbahn im Vereinigten Königreich eine der am meisten erwarteten Veranstaltungen statt: das Royal Meeting. Die Schweizer Uhrenmarke Longines fühlt sich geehrt, als offizieller Partner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr an diesem prestigeträchtigen Pferderennen beteiligt zu sein.  Am Mittwoch, dem 19. Juni, wurde Longines die Freude zuteil, seine Botschafterin der Eleganz, Chi Ling Lin dazu einzuladen, die einzigartige Atmosphäre des Royal Meeting zu erleben. Nach dem bemerkenswerten Sieg von Dashing Willoughby beim Queen's Vase Rennen, überreichte die berühmte asiatische Schauspielerin zusammen mit dem Longines Vizepräsident Richard Strohmeier elegante Uhren an die Besitzer (Mick und Janice Mariscotti), den Trainer (Andrew Balding), den Jockey (Oisin Murphy) und die Pferdepflegerin (Angela Cheshire) des Siegerpferds. Später an diesem Tag erhielten die Besitzer (Sir Evelyn und Lady Lynn De Rothschild), der Repräsentant des Trainers, der Jockey (Frankie Dettori) und der Pferdepfleger (Corrado Morale) von Crystal Ocean, dem Siegerpferd des Prince of Wales’ Stakes, ebenfalls elegante Longines Uhren von Ihren Königlichen Hoheiten, dem Prince of Wales und der Herzogin von Cornwall.  Im Einklang mit der Erlesenheit des Royal Meeting rückt Longines stolz die offizielle Uhr des Royal Ascot, ein Modell aus Edelstahl und Gold aus der Record Kollektion, ins Rampenlicht. Alle Uhren dieser Linie, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint, verfügen über Uhrwerke mit Unruhfedern aus monokristallinem Silizium mit einzigartigen Eigenschaften. Jedes Exemplar ist von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.  Longines und die Welt des ReitsportsDie Leidenschaft von Longines für die Welt des Reitsports geht bis in das Jahr 1869 zurück, als die Marke ihre erste Reitertaschenuhr produzierte, die einen stolzen Pferdekopf aufwies. Einige Jahre später, im Jahr 1878, entwickelte Longines ein Chronographenwerk in einem Gehäuse, das mit dem Motiv eines Jockeys zu Pferde graviert war.  Diese Uhrenart sorgte bereits ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da sie eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Longines engagiert sich heute in den Disziplinen Flachrennen sowie Springreiten, Dressur, Fahren und Vielseitigkeitsreiten. Longines unterstützt den Reitsport als perfektes Beispiel für seine wichtigsten Werte: Tradition, Eleganz und Spitzenleistung.

  • 16/06/2019

    Flachrennen

    Prix de Diane Longines 2019

    Beim lange erwarteten Prix de Diane Longines, dessen Hauptsponsor Longines im neunten Jahr in Folge ist, ergatterten Channel und Pierre-Charles Boudot aus Frankreich einen unglaublichen Sieg beim größten Stutenrennen der Welt. Im Namen der Schweizer Uhrenmarke überreichte ihr Botschafter der Eleganz, Simon Baker, dem Besitzer, dem Trainer und dem Jockey von Channel erfreut elegante Uhren. Der berühmte australische Schauspieler wurde 2012 Mitglied der Longines Familie und wurde während der damaligen Ausgabe des Prix de Diane Longines als neuer Longines Botschafter der Eleganz vorgestellt.Mit nicht weniger als neun Rennen bot diese angesehene und glamouröse Veranstaltung des Prix de Diane Longines zur Freude aller anwesenden Reitsportliebhaber große Sportemotionen. Als Hauptsponsor der Veranstaltung war Longines besonders stolz, Teil des Prix Longines Future Racing Stars und des Prix de la Reine Marie-Amélie Longines zu sein. Ersteres steht jungen Jockeys aus Reitschulen aus aller Welt offen, während letzteres die Reiterinnen der FEGENTRI (International Federation of Gentlemen and Lady Riders) zeigt. Der französische Jockey Thomas Trullier auf Espionne stach beim Prix Longines Future Racing Stars hervor und Tereza Grbavcicova aus der tschechischen Republik und ihr Pferd Bubble Brook überquerten beim Prix de La Reine Marie-Amélie Longines als Erste die Ziellinie. Der Marke wurde so die große Ehre zuteil, die beiden Gewinner mit eleganten Longines Uhren sowie den jüngsten Gewinner mit einem Stipendium auszuzeichnen.Zum Anlass der 170. Ausgabe dieses eleganten Reitsportevents wurde die prächtige Pferderennbahn von Chantilly zur großen Freude der elegant gekleideten Zuschauer mit farbenfrohen Rennkleidungsmotiven verziert. Zusammen mit ihrem Partner France Galop organisierte Longines den „Mademoiselle Diane by Longines“ Award, um die eleganteste Dame des Rennens zu feiern. Dieses Jahr wurde Abigail Lopez-Cruz von der Jury als Geinnerin ausgewählt und hatte die Ehre, von Simon Baker eine elegante Uhr aus der Record Kollektion überreicht zu bekommen.Die Record Kollektion – die offizielle Uhr der Ausgabe 2019 Der Prix de Diane Longines bot der Marke ebenfalls die Gelegenheit, ein Modell aus Edelstahl und Roségold aus ihrer Record Kollektion als offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren. Alle Uhren dieser Linie, die klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint, verfügen über Uhrwerke mit Unruhfedern aus monokristallinem Silizium mit einzigartigen Eigenschaften. Jedes Exemplar ist von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.Zudem wurde die Kollektion Samstagabend bei einer besonderen Veranstaltung auf dem prächtigen Château de Chantilly im Beisein der Longines Botschafter der Eleganz und Hollywood-Stars Kate Winslet und Simon Baker im großen Stil gefeiert. Für diese einzigartige und exklusive Veranstaltung rückte Longines – an den Handgelenken ihrer Botschafter – eine Paaruhr aus Edelstahl und Roségold aus der Record Kollektion ins Rampenlicht, die mit der Philosophie der Marke absolut im Einklang steht, um den weiblichen und männlichen Kunden in allen Kollektionen eine breite Palette an Variationen zu bieten, damit diese das perfekte und zu ihrer Persönlichkeit passende Modell nach ihrem Geschmack finden.

  • 12/06/2019

    Flachrennen

    Longines war stolzer Zeitnehmer des Sieges von Myrzabek Kappushev auf Centurion beim President’s Cup der Russischen Föderation

    Als Hauptsponsor, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr war Longines stolz, den President‘s Cup der Russischen Föderation mit dem bemerkenswerten Sieg von Myrzabek Kappushev auf Centurion vor Tausenden von Zuschauern im Moskauer Hippodrom zu stoppen. Dmitry Lyakhovoy, Longines Brand Manager für Russland, und Dmitri Dmitriev, Longines Regional Sales Manager für Russland, überreichten dem siegreichen Jockey und dem Besitzer, Ali Uzdenov, elegante Longines Uhren.Bei dieser Gelegenheit rückte die Marke erfreut die offizielle Uhr der Veranstaltung ins Rampenlicht, ein Damenmodell aus der Record Kollektion mit einem weißen Perlmuttzifferblatt mit Diamantindizes an einem eleganten Armband aus Edelstahl mit Roségoldauflage. Die Kollektion kombiniert klassische Eleganz und exzellente Technik und entwickelt sich zu einem Aushängeschild der Marke. Alle Uhren dieser Linie werden von Uhrwerken angetrieben, deren Unruhfedern aus monokristallinem Silizium mit einzigartigen Eigenschaften bestehen und von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert sind.Die Leidenschaft von Longines für die Welt des Reitsports geht bis in das Jahr 1869 zurück, als die Marke ihre erste Reitertaschenuhr produzierte, die einen stolzen Pferdekopf aufwies. Einige Jahre später, im Jahr 1878, produzierte Longines einen Chronographen, der mit dem Motiv eines Jockeys zu Pferde graviert war. Diese Uhrenart sorgte bereits ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da es eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Longines engagiert sich heute in den Disziplinen Flachrennen sowie Springreiten, Distanzreiten, Dressur, Fahren und Vielseitigkeitsreiten. Longines unterstützt den Reitsport als perfektes Beispiel für seine wichtigsten Werte: Tradition, Eleganz und Spitzenleistung.

  • 08/06/2019

    Flachrennen

    Longines stoppt Sir Winstons Sieg bei den Belmont Stakes 2019

    Als bevorzugter Partner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der 151. Belmont Stakes stoppte die Schweizer Uhrenmarke Longines am Samstag, dem 8. Juni 2019, im Belmont Park den Sieg von Sir Winston. Pascal Savoy, der Longines Markenpräsident für die USA, überreichte dem Besitzer, dem Trainer und dem Jockey von Sir Winston elegante Longines Uhren. Früher an diesem Tag feierte die Marke den Sieg von Rushing Fall bei den Longines Just A Game Stakes.  Die Marke mit der geflügelten Sanduhr freute sich, bei dieser Gelegenheit ebenfalls den Longines Prize for Elegance Modewettbewerb zu veranstalten, um Stil und Glamour in Verbindung mit der Triple Crown zu feiern. Die Teilnehmer liefen für prominente Jurymitglieder über den Laufsteg, die die stilvollste Frau aus dem Belmont Park auswählten und ihr eine elegante Longines Uhr überreichten. Die offizielle Uhr der Belmont Stakes ist ein neues Modell aus der Conquest Classic Kollektion. Diese Linie verbindet auf kunstvolle Weise Modernität mit der Raffinesse, die die Marke auszeichnet. Diese neueste Kreation von schnittiger Eleganz ist mit Diamanten besetzt und absolut weiblich und auffallend zeitgemäß zugleich.

  • 22/06/2018

    Flachrennen

    Offizielle Inbetriebnahme des Longines Tracking System in Royal Ascot

    Ascot (UK) / Saint-Imier (Schweiz), 21. Juni 2018 – Longines und der Ascot Racecourse geben voller Stolz die offizielle Inbetriebnahme des innovativen Longines Tracking System der Schweizer Uhrenmarke bekannt, das beim renommierten Royal Meeting am Mittwoch, den 20. Juni seine Premiere hatte. Der Ascot Racecourse ist damit die erste Rennbahn, die mit diesem System ausgestattet ist. Das bahnbrechende Zeitnahme- und Positionierungssystem – eine Weltpremiere im Pferderennsport – stellt die exakten Positionen der Pferde während des Rennens, die Rangfolge, die Abstände zwischen den Pferden sowie ihre Beschleunigungs- und Verzögerungswerte als Echtzeitdaten bereit. Außerdem misst es die zurückgelegte und verbleibende Renndistanz der einzelnen Pferde.   Das vollständig auf Satellitendaten basierende Longines Tracking System besticht durch extreme Genauigkeit und erfordert dabei anders als bisherige Positionierungssysteme keine dauerhaften Geräteinstallationen auf der Rennstrecke. Das in Zusammenarbeit mit Swiss Timing entwickelte System stellt einen technologischen Durchbruch im Pferderennsport dar, denn es ermöglicht den renommiertesten Rennbahnen auf der ganzen Welt – auch jenen, die sich in kulturhistorisch bedeutsamen Umgebungen oder Naturschutzgebieten befinden – die Nutzung dieser fortschrittlichen Technologie.   Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des International Marketing bei Longines, merkte hierzu an: „Für Longines ist die Investition in den technologischen Fortschritt der neueste Schritt in seiner langen Beziehung zum Pferderennsport. Das Longines Tracking System bietet dem Sport einen hohen Mehrwert und ist ein echter Durchbruch für den Pferderennsport. Wir sind überzeugt, dass die Echtzeit-Leistungsdaten das Zuschauererlebnis aufwerten und das Verständnis des Sports vertiefen können.“%break%Juliet Slot, Chief Commercial Officer des Ascot Racecourse, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über das neue Longines Tracking System, das den Zuschauern und Rennbeteiligten schon in der kurzen Zeit seit seiner Inbetriebnahme eine Fülle an wertvollen Informationen geliefert hat. Longines als unser offizieller Partner und Zeitnehmer hat das System mit großem Engagement in Ascot präsentiert und wir sind mit den Ergebnissen überaus zufrieden.“   Longines engagiert sich seit über 140 Jahren für den Pferdesport. Im Jahr 1878 fertigte das Unternehmen einen Chronographen, der mit dem Motiv eines Jockeys zu Pferde graviert war. Das Modell sorgte ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da es eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Longines engagiert sich heute in den Disziplinen Springreiten, Flachrennen, Distanzreiten, Dressur, Fahren und Vielseitigkeitsreiten. Longines hat sich für eine Unterstützung des Pferdesports entschieden, weil dieser auf perfekte Weise Tradition, Leistung und Eleganz zum Ausdruck bringt, die Kernwerte der Marke.

  • 21/06/2018

    Flachrennen

    Ein eleganter Renntag beim Royal Ascot mit dem Longines Botschafter der Eleganz Eddie Peng

    Das Royal Ascot gilt mit seiner typisch englischen eleganten Atmosphäre Jahr für Jahr als eines der renommiertesten Sportereignisse. Nachdem Longines im Jahr 2016 seine 10-jährige Partnerschaft mit der Rennbahn in Berkshire feiern konnte, gab die Marke in der vergangenen Woche nun voller Stolz die Erneuerung der langjährigen Partnerschaft mit Ascot bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung wird die Marke nunmehr offizieller Partner von Ascot und fungiert auch weiterhin als offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr. Des weiteren wird die optische Präsenz der Marke beim Royal Ascot gesteigert, unter anderem durch Boxenwerbung an jedem Mittwoch.   Diesen Tag wählte die Marke auch, um ihren Botschafter der Eleganz, den gefeierten asiatischen Schauspieler Eddie Peng einzuladen und ihm Gelegenheit zu geben, die einzigartige Atmosphäre des Royal Meetings zu erleben. Nach dem beeindruckenden Sieg von Kew Gardens bei der Queens’ Vase überreichte Eddie Peng gemeinsam mit Juan-Carlos Capelli, dem Vizepräsidenten und Leiter des Internationalen Marketing von Longines, den Eigentümern, dem Betreuer, dem Trainer Aidan O’Brien und dem Jockey Ryan Moore elegante Longines Uhren. Im späteren Verlauf des Renntages übergaben der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall den Bezugspersonen des Siegerpferdes Poet’s Word ebenfalls Uhren der Marke.   Im Einklang mit der noblen Atmosphäre des Royal Meeting stellt Longines die Record Collection als offizielle Uhr der Veranstaltung vor. Die mit automatischem Aufzug ausgestatteten Modelle der Linie schicken sich an, mit ihrer Kombination aus klassischer Eleganz und exzellenter Uhrmacherkunst das neue Aushängeschild der Marke zu werden. An Argumenten mangelt es den außergewöhnlichen Zeitmessern wahrlich nicht, sind ihre Werke doch mit Unruhspiralfedern aus einkristallinem Silizium ausgestattet, das über einzigartige Eigenschaften verfügt. Außerdem sind alle Modelle der Record Kollektion von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.

  • 19/06/2018

    Flachrennen

    Royal Ascot 2018

    Als offizieller Partner und Zeitnehmer von Royal Ascot hatte die Schweizer Uhrenmarke die Ehre, Calyx‘ Eigentümer, Trainer, Betreuer und Jockey – Frankie Dettori, 2015 als Longines World’s Best Jockey ausgezeichnet – in Anerkennung des Sieges bei den Coventry Stakes elegante Armbanduhren zu überreichen. Später am Tag überreichte ihre Königliche Hoheit Prinzessin Anne den Siegern der King’s Stand Stakes ebenfalls Uhren der Marke.   Royal Ascot, das als Inbegriff traditioneller englischer Eleganz gilt, wurde von der Marke als würdiges reiterliches Rendezvous für eine Fotosession mit der amerikanischen Reiterin Ariana Rockefeller und dem britischen Prominentenpaar Ali Gordon und Lydia Millen auserkoren, bei dem die offizielle Uhr der Veranstaltung präsentiert wurde, ein Modell aus der Record Collection als Damen- und Herrenversion. Die Uhren dieser Linie vereinen klassische Eleganz und exzellente Uhrmacherkunst und werden von Uhrwerken angetrieben, die über technisch überragende Silizium-Unruhfedern verfügen und von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert sind.   Longines hat vor kurzem die Erneuerung seiner langfristigen Partnerschaft mit Ascot bekanntgegeben, in deren Rahmen Longines nun offizieller Partner der Rennbahn wird und auch weiterhin als offizieller Zeitnehmer fungiert. Außerdem wird die optische Präsenz der Marke in Royal Ascot hervorgehoben, unter anderem durch Boxenwerbung an jedem Mittwoch.

  • 17/06/2018

    Flachrennen

    Prix de Diane Longines 2018

    Bei der 169. Austragung des Prix de Diane Longines errang Laurens mit dem amerikanischen Jockey Patrick McDonald im Sattel einen atemberaubenden Sieg beim bedeutendsten Stutfohlenrennen der Welt. Das mit Spannung erwartete Rennen wurde am Sonntag, dem 17. Juni auf der prächtigen Rennbahn von Chantilly vor tausenden begeisterter Zuschauer ausgetragen, die sich am Renntag mit acht Vollblutrennen eingefunden hatten. Als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und Uhr der Veranstaltung honorierte Longines die herausragende Leistung von Laurens mit der Übergabe eleganter Zeitmesser an den Eigentümer, Trainer und Jockey des Pferdes. Überreicht wurden sie durch die Longines Botschafterin der Eleganz Zhao Liying, die 2017 anlässlich des 185-jährigen Bestehens der Marke in die Longines Familie aufgenommen wurde. Zhao Liying, die für ihre herausragenden schauspielerischen Fähigkeiten bekannt ist und als wahre Stilikone gilt, hat auf der chinesischen Web-Plattform Weibo mehr als 60 Millionen Fans.   Im Rahmen des faszinierenden Reitsportevents konnte sich Zineb El Briouil auf Beaupreau den Sieg beim Prix Longines Future Racing Stars sichern, der Nachwuchsjockeys aus Jockeyschulen der ganzen Welt offen steht und mit einem Schulstipendium dotiert ist. Amateurjockey Alice Bertiaux sicherte sich derweil mit ihrem Pferd Ducale di Maremma in brillanter Manier den Sieg beim Prix de La Reine Marie-Amélie Longines, einem Rennen für Reiterinnen der FEGENTRI, des internationalen Verbands der Amateurreiterinnen und -reiter. Schon immer hatte sich die Uhrenmarke dafür eingesetzt, der Reitsportleidenschaft von Nachwuchstalenten und Amateuren ein Forum zu bieten, daher war es der Marke ein besonderes Vergnügen, den Siegern dieser Rennen elegante Longines Armbanduhren zu überreichen.   Am Renntag, der selbst von einem einzigartig eleganten Flair durchdrungen ist, stellte die Marke den Besuchern auch die offizielle Uhr der Veranstaltung vor: ein Modell aus der Record Collection. Diese Linie vereint klassische Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst und schickt sich an, zu einem der Aushängeschilder der Marke zu werden. Alle Modelle der Record Collection zeichnen sich durch außergewöhnlich hohe Genauigkeit aus und sind von der offiziellen Schweizer Chronometerprüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert. Ein Exemplar aus der Record Collection überreichte Zhao Liying der elegantesten Besucherin des Rennens und damit Preisträgerin des „Mademoiselle Diane by Longines“, Joana Contremoulin.   Longines freut sich außerdem, als Hauptschirmherr die Ausstellung „Painting the Races“ zu unterstützen, die vom 16. Juni bis 14. Oktober in der Domaine de Chantilly gezeigt wird. Die Schweizer Uhrenmarke ist stolz, an dieser Ausstellung beteiligt zu sein, die der Öffentlichkeit außergewöhnliche Gemälde des späten 18. bis späten 19. Jahrhunderts mit Rennpferdmotiven zugänglich macht. Seit mehr als 140 Jahren ist die Welt des Pferdesports ein besonders Anliegen für Longines.

  • 14/06/2018

    Flachrennen

    Longines und der Ascot Racecourse besiegeln offizielle Partnerschaft

    Zukünftig ist das Longines Logo auf der Haupttribüne präsent und die Marke wird permanent und ganzjährig an und abseits der Rennbahn erscheinen. Das Chronometer mit Markenlogo beim Zielpfosten und die elegante Uhr im Führring bleiben an Ort und Stelle. Jeder offizielle Partner hat einen besonderen Tag in Royal Ascot, an dem er besonders hervorgehoben wird und auch mit seinem Markenlogo an den Boxen präsent ist. Für Longines wird dieser Tag der Mittwoch sein.   Longines wird weiterhin als „Offizielle Uhr von Royal Ascot“ fungieren und allen Bezugspersonen von Siegerpferden, die im Rahmen der Rennsaison neue Streckenrekorde aufstellen, elegante Uhren überreichen. Außerdem wird die Marke das Sponsoring für mehrere einzelne Rennen übernehmen, unter anderem für das Gruppe-3-Rennen Longines Sagaro Stakes im Mai, das HM The Queen’s Estimate 2013 auf dem Weg zu ihrem Sieg beim Gold Cup während des Royal Meeting gewonnen hat.   Im Zuge seiner historisch verwurzelten Leidenschaft für den Pferdesport und seiner langjährigen Expertise in der Zeitnahme kann Longines außerdem voller Stolz vermelden, dass es ein extrem genaues Zeitnahme- und Positionierungssystem auf Weltklasseniveau entwickelt hat, das derzeit in Ascot erprobt wird und in Kürze zum Einsatz kommen soll.   Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des International Marketing bei Longines, merkte hierzu an: „Ascot ist auf der ganzen Welt als eines der renommiertesten und stilvollsten Sportereignisse des Jahres bekannt und kann auf eine beeindruckende 300-jährige Geschichte verweisen. Diese vertiefte Partnerschaft, in deren Zuge unsere Marke nun offizieller Partner der Rennbahn wird, ist somit auch ein perfektes Medium für die Verbreitung der Werte von Longines, nämlich Tradition, Eleganz und Leistung. Werte, für die beide Partner gemeinsam stehen.”   Juliet Slot, Chief Commercial Officer von Ascot, ergänzte: „Nach einer mehrjährigen Zusammenarbeit mit Longines freut es mich sehr, dass wir unsere Beziehung stetig weiterentwickeln und ausbauen. Wir freuen uns, die Marke Longines, deren Werte wir teilen, bei uns präsentieren zu können.“

  • 10/06/2018

    Flachrennen

    President’s Cup der Russischen Föderation

    Im dritten Jahr in Folge war Longines stolzer Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr des President’s Cup der Russischen Föderation, der am Sonntag, dem 10. Juni auf dem Moskauer Hippodrom ausgetragen wurde. Walter von Känel, der Präsident von Longines, war bei der Veranstaltung anwesend und erlebte den Sieg von Stanislav Kruglykhin auf Conard. Zur Anerkennung seiner hervorragenden Leistung überreichte der Präsident von Longines dem Sieger eine elegante Longines Armbanduhr.   Diese Pferdesportveranstaltung ist das bedeutendste und renommierteste Vollblutrennen Russlands. Aus diesem Grund besucht auch der russische Präsident Wladimir Putin jedes Jahr die Veranstaltung, die auch bei Profis und Liebhabern des Pferdesports wie auch der Bevölkerung Moskaus hoch im Kurs steht.   Das prestigeträchtige Turnier bot Longines auch den perfekten Rahmen zur Vorstellung der offiziellen Uhr der Veranstaltung, der neuen Longines Conquest V.H.P. Very High Precision. Dieser Zeitmesser ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Das Modell mit silberfarbenem Zifferblatt wird von einem extrem genauen Werk mit einer Gangabweichung von nur +-5 Sek./Jahr angetrieben und verfügt über einen Ewigen Kalender.   Seit nunmehr über einem Jahrhundert ist Longines Partner des Pferdesports. Heute engagiert sich die Marke mit dem geflügelten Stundenglas bei Flachrennen, im Springreiten, Vielseitigkeitsreiten und Distanzreiten, beim Fahren und in der Dressur. In all diesen Disziplinen arbeitet unsere Marke mit internationalen Verbänden und Veranstaltungen zusammen, fungiert als Namensgeber für Weltranglisten und verleiht Titel und Auszeichnungen an herausragende Sportler und Persönlichkeiten der Welt des Pferdesports. Die enge Beziehung, die Longines mit diesem Sport verbindet, gründet nicht zuletzt auf den gemeinsamen Werten Eleganz, Tradition und Leistung.