Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 09/06/2018

    Flachrennen

    Belmont Stakes & Longines Just A Game

    Im Jahr 1919 hatte Sir Barton innerhalb eines Jahres das Kentucky Derby, die Preakness Stakes und die Belmont Stakes gewonnen, die größte Errungenschaft, die einem Vollblutrennpferd zuteilwerden kann. Am heutigen Tag, fast 100 Jahre später, hatte Longines die Ehre, Zeitnehmer des Sieges von Justify bei den Belmont Stakes zu sein, ein Triple-Crown-Sieg, der zuvor erst zwölfmal gelungen war.   In seiner Funktion als offizieller Zeitnehmer und Uhr der Belmont Stakes überreichte Longines vertreten von Juan-Carlos Capelli, dem Vizepräsidenten und Leiter des Internationalen Marketing von Longines, den Eigentümern sowie dem Jockey und Trainer des Siegerpferdes elegante Armbanduhren. Auch der Eigentümer, der Trainer und der Jockey von A Raving Beauty wurden mit eleganten Uhren bedacht. Das Pferd hatte sich bei den Longines Just a Game Stakes durchgesetzt, dem zweiten Hauptrennen des Tages.   Die Marke veranstaltete im Belmont Park außerdem den jährlichen Modewettbewerb Longines Prize for Elegance, der die Eleganz der Besucherinnen der Rennstrecke zelebriert. Die teilnehmenden Damen schritten über den Laufsteg vor einer prominent besetzten Jury, die die stilvollste unter den Teilnehmerinnen auswählte und ihr eine Uhr aus der Longines Master Collection mit prachtvollem blauem Zifferblatt und Diamantindizes überreichte.   Die große Leidenschaft von Longines für den Reitsport lässt sich auf das Jahr 1878 zurückführen, als das Unternehmen einen Chronographen mit Jockey- und Pferdegravur produzierte. Das Modell sorgte schon ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da es eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Schon 1886 wurde die Uhr von den meisten Sportschiedsrichtern in New York verwendet. Longines engagiert sich nicht nur bei den Belmont Stakes, sondern ist auch offizieller Zeitnehmer und Partner des Kentucky Derby sowie Titelpartner des Longines Kentucky Oaks, das jährlich Anfang Mai stattfindet. Das Engagement der Schweizer Uhrenmarke für Flachrennen in den Vereinigten Staaten erstreckt sich außerdem auch auf die Breeders’ Cup World Championships, die in diesem Jahr in Churchill Downs mit Longines als offiziellem Zeitnehmer stattfinden.   Präsentation der offiziellen Uhr der Belmont Stakes   Der Siegerin beim Longines Prize for Elegance wurde die offizielle Uhr der Longines Belmont Stakes 2018 überreicht, ein Modell aus der Longines Master Collection. Der elegante Zeitmesser war mit seinem Zifferblatt in aktuellem Longines-Blau mit Diamantindizes und dem Armband aus poliertem Edelstahl ein hervorragend passender Preis für die Siegerin. Das Werk mit Automatikaufzug und hoher Gangreserve garantiert, dass die Präzision und Qualität der Eleganz dieser Schweizer Uhr in nichts nachsteht.   Die offizielle Uhr der Belmont Stakes ist die Conquest V.H.P. „Very High Precision“, ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr ist mit einem exklusiven Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch seine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes zurückzusetzen. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, und zu ihnen gesellen sich außerdem eine besonders hohe Batterielebensdauer und ein ewiger Kalender.

  • 18/06/2017

    Flachrennen

    Prix de Diane Longines - Chantilly

    Das Hauptrennen des 168. Prix de Diane Longines am Sonntag, dem 18. Juni konnte Senga mit dem Jockey Stéphane Pasquier für sich entscheiden. Das Paar gewann vor Zehntausenden von Zuschauern auf der Rennbahn von Chantilly den Prix de Diane Longines, das bedeutendste Stutfohlenrennen der Welt, für das die Schweizer Uhrenmarke seit 2010 als Zeitnehmer fungiert. Der Uhrenhersteller zelebrierte als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Veranstaltung den Sieg und ließ seine Botschafterin der Eleganz, die Alpinski-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin, elegante Longines Armbanduhren an Sengas Eigentümer, Trainer und Jockey überreichen.   Außerdem überreichte die Botschafterin das neue blaue Damenmodell aus der Longines Master Collection, die offizielle Uhr der Veranstaltung, als Preis „Mademoiselle Diane par Longines” an die eleganteste Besucherin des Rennens, Marih-Sara Ennceiri. Das Damenmodell mit Edelstahlgehäuse und Automatikwerk verfügt über ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff und Diamantindizes, das perfekt zum Armband aus blauem Alligatorleder passt. Mehrere Jahrhunderte Uhrmacherkunst stehen hinter dieser Kollektion. Diese Zeitmesser faszinieren ebenso durch ihre herausragende technische Qualität wie durch ihr perfektes, ausgewogenes Design. Außerdem veranstaltete die Uhrenmarke am Samstag, dem 17. Juni in Paris eine Party anlässlich der Einführung des Modells.   Für dieses Jahr wurde das Programm des Prix de Diane Longines erweitert und auf Samstag, den 17. Juni ausgedehnt. An diesem Tag konnte der südafrikanische Jockey Mpumelelo Mjoka sein enormes Talent unter Beweis stellen und auf Beaupreau den Prix Longines Future Racing Stars gewinnen. Der weibliche Jockey Diana Lopez Leret überquerte mit Beruska als erste die Ziellinie beim Prix de La Reine Marie-Amélie Longines. Im Mittelpunkt dieser beiden Rennen stehen begabte Nachwuchsjockeys aus der ganzen Welt sowie weibliche Jockeys der International Federation of Gentlemen and Lady Riders (FEGENTRI), für die die Schweizer Marke offizieller Partner und offizielle Uhr ist. Daher hatte die Marke die große Ehre, beiden Siegern elegante Longines Uhren zu überreichen und den jüngsten Sieger mit einem Schulstipendium auszustatten.

  • 17/06/2017

    Flachrennen

    Siege für den jungen Jockey Mpumelelo Mjoka und die Reiterin Diana Lopez Leret zum Auftakt des Prix de Diane Longines.

    In diesem Jahr wurde das Programm des Prix de Diane Longines, dessen Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr Longines ist, um einen weiteren Renntag am Samstag, dem 17. Juni erweitert. Am Tag darauf findet mit dem Prix de Diane Longines das Hauptrennen statt, bei dem auch die Longines Botschafterin der Eleganz Mikaela Shiffrin anwesend sein wird. Am 17. Juni 2017 konnte so der südafrikanische Jockey Mpumelelo Mjoka sein enormes Talent unter Beweis stellen und auf Beaupreau den Prix Longines Future Racing Stars gewinnen. Die Reiterin Diana Lopez Leret überquerte mit Beruska als erste die Ziellinie beim Prix de La Reine Marie-Amélie Longines. Im Mittelpunkt dieser beiden Rennen stehen begabte Nachwuchsjockeys aus der ganzen Welt sowie weibliche Jockeys der International Federation of Gentlemen and Lady Riders (FEGENTRI), für die die Schweizer Marke offizieller Partner und offizielle Uhr ist. Daher hatte die Marke die große Ehre, beiden Siegern elegante Longines Uhren zu überreichen und den jüngsten Sieger mit einem Schulstipendium auszustatten. Die Zuschauer haben Gelegenheit, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu entdecken, das neue blaue Damenmodell aus der Longines Master Collection. Die Uhr mit Edelstahlgehäuse und Automatikwerk verfügt über ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff und Diamantindizes, das perfekt zum Armband aus blauem Alligatorleder passt. Mehrere Jahrhunderte Uhrmacherkunst stehen hinter dieser Kollektion. Diese Zeitmesser faszinieren ebenso durch ihre herausragende technische Qualität wie durch ihr perfektes, ausgewogenes Design. Außerdem veranstaltet die Uhrenmarke am Samstag, dem 17. Juni in Paris eine Party anlässlich der Einführung des Modells.

  • 13/06/2017

    Flachrennen

    Die offizielle Uhr des Prix de Diane Longines im Schaufenster der Longines-Boutique in Paris

    Am Sonntag, dem 18. Juni wird der Besitzer, Trainer und Jockey des Siegerpferdes bei der 168. Austragung des berühmten Prix de Diane Longines auf der Rennbahn von Chantilly vor Zehntausenden von Zuschauern die Siegertrophäe enthüllen und eine elegante Longines Armbanduhr erhalten. Während des gesamten Rennwochenendes, das von Longines Partner France Galop ausgerichtet wird, präsentiert der Schweizer Uhrenhersteller als offizielle Uhr der Veranstaltung das neue blaue Damenmodell aus der Longines Master Collection. Die Trophäe und die offizielle Uhr sind derzeit im Schaufenster der Longines-Boutique in der Rue de Sèvres in Paris zu sehen.

  • 11/06/2017

    Flachrennen

    Longines President's Cup - Moskau

    Longines ist stolz, im zweiten Jahr in Folge als offizieller Zeitnehmer, Partner und offizielle Uhr am Russian Federation President’s Cup mitzuwirken. Das Rennen fand am 11. Juni 2017 in Anwesenheit der Longines Botschafterin der Eleganz Ingeborga Dapkunaite auf dem Hippodrom Moskau statt, für das die Uhrenmarke auch als offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr fungiert. Die begeisterten Zuschauer konnten den Sieg von Stanislav Kruglykhin auf Conard Lord miterleben.   Der 2004 ins Leben gerufene Russian Federation President’s Cup ist der bedeutendste jährliche Wettbewerb für Vollblüter in Russland. Die Veranstaltung zieht nicht nur Pferdezüchter und Pferdeliebhaber an, sondern ist auch bei der Bevölkerung Moskaus außerordentlich beliebt. Aus diesem Grund ist dieser Wettkampf eine bedeutende Sportveranstaltung, die jedes Jahr vom russischen Präsidenten besucht wird. Der Renntag auf dem Hippodrom Moskau bot den idealen Rahmen, um die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen, ein Damenmodell aus der Longines Master Collection mit blauem Zifferblatt. Diese modische, farbige Ausführung steht in perfektem Einklang mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion und ist in mehreren Durchmessern erhältlich, sodass Damen wie Herren den optimalen Begleiter für ihr Handgelenk finden. Die elegante Uhr mit mechanischem Automatikwerk wird durch ein blaues Alligatorlederarmband perfekt abgerundet.   Longines Passion für den Reitsport geht bis auf das Jahr 1878 zurück, als das Unternehmen einen Chronographen mit Jockey- und Pferdegravur produzierte. Das Modell sorgte ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da es eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Heute engagiert sich Longines im Pferdesport durch Partnerschaften mit bedeutenden internationalen Verbänden, Rennen, Turnieren und Veranstaltungen der Disziplinen Flachrennen, Springreiten, Vielseitigkeitsreiten, Distanzreiten, Fahren und Dressur. Die intensive Verbindung mit diesen Sportarten, welche Longines über mehr als ein Jahrhundert aufgebaut hat, beruht nicht zuletzt auf den gemeinsamen Werten Eleganz, Tradition und Leistungsfähigkeit.

  • 10/06/2017

    Flachrennen

    Belmont Stakes und Longines Just A Game - Belmont Park

    Am 10. Juni 2017 fand die Triple Crown Serie 2017, deren offizieller Zeitnehmer und deren Uhr Longines ist, ihren Abschluss mit dem Sieg von Tapwrit beim 149. Belmont Stakes. Tapwrits Besitzer, Trainer und Jockey (Jose L. Ortiz) erhielt in Anerkennung des Sieges elegante Longines Armbanduhren. Am gleichen Tag präsentierte die Uhrenmarke das Longines Just a Game Rennen und überreichte dem Besitzer, Trainer und Jockey des Siegerpferdes Antonoe ebenfalls Armbanduhren anlässlich des Sieges.   Longines, als Marke der Eleganz bekannt, war ebenfalls Ausrichter des Longines Most Elegant Woman at Belmont Preises, mit dem der stilvollste und glamouröseste Auftritt einer Dame im Rahmen der Triple Crown geehrt wurde. Die eleganteste Besucherin des Rennens in Belmont Park erhielt ein Damenmodell aus der Conquest Classic Kollektion.