Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 19/12/2019

    Flachrennen

    Longines Hong Kong International Races 2019

    Die Longines Hong Kong International Races, an denen einige der weltbesten Pferde und Jockeys in nicht weniger als vier Rennen der Gruppe 1 teilnahmen, bildeten den spannenden Abschluss des Jahres. Joao Moreira gewann die Longines Hong Kong Vase und den Longines Hong Kong Sprint auf Glory Vase und Beat the Clock, während Admire Mars, geritten von Christophe Soumillon, die Longines Hong Kong Mile gewann. Schließlich siegten Masami Matsuoka und Win Bright beim Longines Hong Kong Cup.Longines Hong Kong Mile. Masami Matsuoka und Win Bright überquerten als Erste die Ziellinie beim Longines Hong Kong Cup.In seiner Rolle als Hauptsponsor und offizieller Zeitnehmer der Veranstaltung war Longines stolz darauf, die Gewinnerteams mit eleganten Longines-Zeitmessern belohnen zu dürfen. Außerdem hatte der Markenbotschafter für Eleganz, Aaron Kwok, das Vergnügen, an der Preisverleihung des Longines Hong Kong Cup teilzunehmen.Darüber hinaus präsentierte die Schweizer Uhrenmarke ein neues Modell aus der Longines Master Collection als offizielle Uhr der Longines Hong Kong International Races 2019. Diese Linie ist ein Symbol für die Uhrmacherkompetenz der Marke und verkörpert perfekt die Werte Exzellenz und Eleganz, die dazu beigetragen haben, den Ruf der Marke weltweit zu stärken. Angetrieben von einem neuen Automatikwerk, das exklusiv für Longines entwickelt wurde, zeichnen sich diese Uhren durch eine Mondphasenanzeige und eine raffinierte Ästhetik aus.

  • 19/12/2019

    Flachrennen

    Karis Teetan gewinnt die LONGINES International Jockeys' Championship 2019

    Der mauritische Jockey Karis Teetan glänzte heute Abend auf der Happy Valley-Rennbahn (Sonderverwaltungszone Hongkong), als er den Titel der LONGINES International Jockeys'' Championship gewann. Karis Teetan, der vor Ryan Moore und Vincent Ho das Rennen machte, sammelte mit insgesamt 20 Punkten die höchste Punktzahl in den vier entscheidenden Rennen des Abends. Während der Preisverleihung freute sich LONGINES, dem Gewinner eine elegante Uhr überreichen zu können. Als offizielle Uhr der LONGINES International Jockeys'' Championship präsentierte die Marke ein Modell aus der LONGINES Master Collection. Angetrieben von einem neuen Automatikwerk, das exklusiv für LONGINES entwickelt wurde, zeichnen sich diese Uhren durch eine Mondphasenanzeige und eine raffinierte Ästhetik aus, die ein Gleichgewicht zwischen technischer Exzellenz und klassischer Eleganz schaffen. Später in dieser Woche werden die Jockeys erneut mit dem“LONGINES World’s Best Jockey Award” geehrt, der am Freitag, dem 6. Dezember, während des Galadinners der LONGINES Hong Kong International Races stattfindet. Abgerundet wird die Woche am Sonntag, den 8. Dezember, mit den LONGINES Hong Kong International Races, zu denen die LONGINES Hong Kong Vase, der LONGINES Hong Kong Sprint, die LONGINES Hong Kong Mile und der LONGINES Hong Kong Cup gehören.  

  • 19/12/2019

    Flachrennen

    Suave Richard galoppierte beim Japan Cup 2019, bei dem Longines Partner war, in den Sieg.

    Am Sonntag, dem 24. November, fand auf der legendären Pferderennbahn von Tokio, Japan in Zusammenarbeit mit Longines der 39. Japan Cup statt. Als offizieller Partner und offizieller Zeitnehmer dieses aufregenden Sportereignisses freute sich Longines, beim Sieg von Suave Richard im Hauptrennen, der von Oisin Murphy geritten wurde, die Zeit stoppen zu dürfen. Dem japanischen Pferd folgten Curren Bouquetd’’or, geritten von Akihide Tsumura und Wagnerian, geritten von Yuga Kawada. Dem Gewinnerteam wurden von Longines-Präsident Walter von Käänel und Matthieu Baumgartner, Vice President im Bereich Marketing persönlich elegante Zeitmesser überreicht.   Der Japan Cup, der seit 1981 in Zusammenarbeit mit Longines stattfindet, ist ein internationales 2400-Meter-Galopprennen der Gruppe 1 auf Grasbahnen für Pferde ab 3 Jahren. Die Veranstaltung ist das landesweit größte Rennen und gehört zu den prestigeträchtigsten  der Welt.    Die Mitwirkung beim japan Cup war für Longines eine einmalige Gelegenheit, die offizielle Uhr des Events, ein neues Modell aus der Longines Master Collection, in Szene zu setzen. Die von einem neuen exklusiv für Longines entwickelten Uhrwerk mit Selbstaufzug angetriebene Uhr zeichnet sich durch eine Mondphasenanzeige und eine feine Ästhetik aus, die ein perfektes Gleichgewicht zwischen technischer Spitzenklasse und edler Eleganz schafft.

  • 10/12/2018

    Flachrennen

    Longines World’s Best Racehorse und Longines World’s Best Horse Race 2018 werden in London verliehen

    Die Verleihungszeremonie für die Titel Longines World’s Best Racehorse und Longines World’s Best Horse Race 2018 wird am Mittwoch, 23. Januar 2019 in London stattfinden. Zum ersten Mal haben Longines und die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) The Landmark als Veranstaltungsort gewählt.   Die Zeremonie, die mittlerweile zum sechsten Mal stattfindet, ehrt die drei bestplatzierten Pferde der Longines World’s Best Racehorse Rangliste und des Longines World’s Best Horse Race. Bei der vorherigen Austragung sicherte sich Arrogate (USA) den Titel des Longines World’s Best Racehorse 2017, während der Qatar Prix de l’Arc de Triomphe, aus dem Enable (GB) als Sieger hervorging, Preisträger des Longines World’s Best Horse Race 2017 wurde.%break%Die Longines World’s Best Racehorse Rankings werden durch internationale Handicapper entsprechend den Leistungen der Pferde in internationalen Top-Rennen erstellt. Das höchstbewertete Rennen wird durch Ermittlung des Durchschnittswerts der Rankings der vier bestplatzierten Pferde festgestellt. Die vollständige Liste und weitere Informationen über die Longines World's Best Racehorse Rankings sind über die Website der IFHA http://www.ifhaonline.org abrufbar.   Die Trophäe zu Ehren des Longines World’s Best Racehorse ist eine Kristallvase mit dem Namen Equus, die Trophäe des Longines World’s Best Horse Race zeigt hingegen einen stolzen Pferdekopf. Jedes Jahr werden die Trophäen mit einer Gravur des Namenszuges des Longines World’s Best Racehorse bzw. Horse Race verziert und den Repräsentanten der Gewinner werden elegante Longines Uhren überreicht.

  • 09/12/2018

    Flachrennen

    Longines feiert die Wiedereröffnung seiner Boutique im Ocean Center in Hong Kong

    Am heutigen Tag hatte Longines das Vergnügen, die offizielle Wiedereröffnung seiner Boutique in der Ocean Center Mall in Tsim Sha Tsui, dem bedeutendsten Einkaufsviertel Hong Kongs, zu feiern. Bei diesem besonderen Ereignis war auch der gefeierte südkoreanische Schauspieler und Botschafter der Eleganz Jung Woo-Sung zugegen, der am Nachmittag auch die Longines Hong Kong International Races auf dem Sha Tin Racecourse besuchte. Gemeinsam mit Karen Au Yeung, der Vizepräsidentin von Longines Hong Kong, Walter von Känel, dem Präsidenten von Longines und Kevin Rollenhagen, Managing Director der Swatch Group Hong Kong Limited, durchschnitt Jung Woo-Sung zur Freude der anwesenden Gäste und Medienvertreter das zeremonielle Band zur Eröffnung.

  • 09/12/2018

    Flachrennen

    Longines Hong Kong International Races 2018

    Die Longines Hong Kong International Races begeisterten das Publikum auch in diesem Jahr wieder mit herausragenden Leistungen der besten Rennpferde und Jockeys der Welt. Bei den vier internationalen Rennen der Gruppe 1, die an diesem Tag stattfanden, konnte Exultant mit Zac Purton im Sattel die Longines Hong Kong Vase erringen, und Beauty Generation triumphierte mit dem gleichen Jockey bei der Longines Hong Kong Mile. Mr Stunning mit Jockey Karis Teetan gewann den Longines Hong Kong Sprint, den Longines Hong Kong Cup schließlich holte Glorious Forever mit Silvestre de Sousa im Sattel.   Das unverzichtbare Event, bei dem die Schweizer Uhrenmarke seit 2012 als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer fungiert, stellt Jahr für Jahr perfekt unter Beweis, dass Pferderennsport der Spitzenklasse und höchste Feinheit hervorragend harmonieren. Longines sorgte in der Tat für ein besonders elegantes Flair bei der Weltklasseveranstaltung, da man den südkoreanischen Schauspieler und Botschafter der Eleganz Jung Woo-Sung eingeladen hatte, die Rennen zu verfolgen und der elegantesten Dame im Publikum den Longines Prize for Elegance zu verleihen.   Am gleichen Tag hatte die Marke bereits die Wiedereröffnung ihrer Boutique im Ocean Center in Tsim Sha Tsui, dem bedeutendsten Einkaufsviertel Hong Kongs, gefeiert. Gemeinsam mit Jung-Woo Sung durchschnitten Walter von Känel, Präsident von Longines, Kevin Rollenhagen, Managing Director der Swatch Group Hong Kong Limited und Karen Au Yeung, Vizepräsidentin von Longines Hong Kong vor geladenen Gästen und Medienvertretern das zeremonielle Band zur Eröffnung.   Als offizielle Uhr der Longines Hong Kong International Races präsentierte Longines voller Stolz ein Modell der Kollektion Conquest V.H.P. „Very High Precision“. Die Uhr mit blauem Zifferblatt ist mit einem exklusiven Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch seine bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes zurückzusetzen. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, und zu ihnen gesellen sich außerdem eine besonders hohe Batterielebensdauer und ein ewiger Kalender. Ganz im Sinne der Conquest, der ultimativen Sportuhrenlinie, vereint dieser außergewöhnliche Zeitmesser Technologie auf Höchstniveau mit einer dynamischen Ästhetik. Damit hat sich die Conquest V.H.P. als Standard für höchste Präzision positioniert.

  • 07/12/2018

    Flachrennen

    LHKIR Gala-Dinner und World‘s Best Jockey Awards - Hong Kong

    Der in Italien geborene und in Großbritannien lebende Jockey Frankie Dettori, dessen Markenzeichen der „Absprung“ aus dem Sattel ist, hat sich für seine herausragenden Leistungen in der Saison 2018 zum zweiten Mal den Titel des „Longines World’s Best Jockey“ gesichert. Am 7. Dezember 2018 wurde er mit einer Zeremonie im Rahmen eines Galadinners während der Longines Hong Kong International Races im Hong Kong Convention & Exhibition Centre geehrt. Walter von Känel, Präsident von Longines und Louis Romanet, Vorsitzender der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA), überreichten Dettori eine elegante Longines Armbanduhr aus 18-karätigem Roségold aus der Saint-Imier Kollektion sowie eine Kristallvase.   Dettori stellte in diesem Jahr mit acht Siegen bei Top 100 Gruppe-1- oder Grade-1-Rennen auf fünf unterschiedlichen Pferden seine besondere Vielseitigkeit unter Beweis. Seine für die Qualifizierung entscheidenden Siege, sieben davon mit Longines als Zeitnehmer, waren der Prix Ganay - Prix de l'Inauguration de ParisLongchamp (Cracksman), der Investec Coronation Cup (Cracksman), das St James's Palace Stakes (Without Parole), der Gold Cup (Stradivarius), der Qatar Prix de l'Arc de Triomphe (Enable), das QIPCO Champion Stakes (Cracksman), die Breeders’ Cup Mile (Expert Eye) und das Longines Breeders' Cup Turf (Enable).   Das Bewertungssystem sieht Punkte für Top-3-Platzierungen vor, sodass Dettori sich in diesem Jahr insgesamt 128 Punkte sichern konnte. Der zweite Platz ging an Oisin Murphy mit 114 Punkten, Dritter wurde Ryan Moore mit 112 Punkten. Dettori ist damit wie Moore einer der zweifachen Gewinner des 2014 eingeführten Longines World’s Best Jockey Award. Moore gewann im Einführungsjahr und im Jahr 2016, Hugh Bowman erhielt den Titel im vergangenen Jahr.   Die Bewertung des Longines World’s Best Jockey basiert auf in den 100 höchstbewerteten Gruppe-1- und Grade-1-Rennen gezeigte Leistungen, die vom Longines World’s Best Racehorse Rankings Committee zusammengetragen werden. Die Bewertung berücksichtigt Rennen, die zwischen dem 1. Dezember des Vorjahres und dem 20. November des laufenden Jahres stattfanden. Für einen Sieg erhalten die Jockeys 12 Punkte, für einen zweiten Platz 6 Punkte und für einen dritten Platz 4 Punkte.   Der Longines World’s Best Jockey Award wurde vor fünf Jahren von Longines und der IFHA als quantitative Anerkennung der oder des besten Jockeys auf internationaler Ebene ins Leben gerufen. Damit ist er der erste Preis seiner Art für Jockeys.

  • 05/12/2018

    Flachrennen

    Longines International Jockeys’ Championship 2018 – Hong Kong

    Die Longines International Jockeys’ Championship wird im Herzen von Hong Kong auf dem Happy Valley Racecourse ausgetragen und besteht aus vier hart umkämpften Rennen mit zwölf Weltklasse-Jockeys, die für ihre jeweiligen Länder oder Regionen antreten. Der Jockey mit der höchsten Punktzahl geht als Sieger aus dem Championat hervor. Der für Großbritannien angetretene Silvestre de Sousa konnte den Wettbewerb mit 34 Punkten für sich entscheiden und gewann neben dem ersten Preis auch einen Zeitmesser von Longines. Colin Keane belegte mit 16 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von Javier Castellano mit 12 Punkten.   Als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der Longines International Jockeys’ Championship präsentierte die Schweizer Uhrenmarke stolz die Conquest V.H.P.  „Very High Precision“ als offizielle Uhr der Veranstaltung. Diese Linie ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Alle Modelle dieser Kollektion werden von einem exklusiven Uhrwerk mit einer für eine Analoguhr bemerkenswert hohen Präzision (± 5 Sek./Jahr) angetrieben, das außerdem die Fähigkeit besitzt, die Zeiger nach der Einwirkung eines Stoßes oder Magnetfelds zurückzusetzen. Diese attraktiven Eigenschaften machen das Uhrwerk wahrlich bemerkenswert, und zu ihnen gesellen sich außerdem eine besonders hohe Batterielebensdauer und ein ewiger Kalender.

  • 03/12/2018

    Flachrennen

    Longines Hong Kong International Races 2018

    Zum nahenden Jahresende wächst die Vorfreude auf die Longines Hong Kong International Races! Fans des Pferderennsports erwarten mit Spannung diese hochklassige Veranstaltung und werden es sich nicht nehmen lassen, am 9. Dezember in Scharen den Sha Tin Racecourse zu besuchen.   Die auch als „Turf-Weltmeisterschaften“ bekannten Longines Hong Kong International Races bestehen aus vier legendären Rennen: Dem Longines Hong Kong Cup (über 2 000 m) mit einem Preisgeld von 28 Mio HK$, der Longines Hong Kong Mile (1 600 m) mit einem Preisgeld von 25 Mio HK$, dem Longines Hong Kong Sprint (1 200 m) mit 20 Mio HK$ Preisgeld und der Longines Hong Kong Vase (2 400 m) mit 20 Mio HK$ Preisgeld. Die Gesamtsumme der Preisgelder bei den Hong Kong International Races beläuft sich damit auf 93 Mio HK$.   Die Veranstaltung ist ein eindrucksvoller Beleg für Longines’ langfristiges Engagement in der Zeitnahme und im Reitsport. Diese Verbindung besteht bereits seit 1878, als die Schweizer Uhrenmarke ein neues mechanisches Chronographenmodell mit eingraviertem Pferd und Jockey entwickelte. Diese außergewöhnliche Taschenuhr war nur einer von vielen Meilensteinen in der langen gemeinsamen Geschichte, welche die Marke Longines mit dem Reitsport verbindet.   Die Longines Hong Kong International Races verkörpern beispielhaft die Werte, welche auch Longines am Herzen liegen, nämlich das Streben nach herausragender Leistung, zeitlose Eleganz und ein ausgeprägtes Traditionsbewusstsein.   Entdecken Sie die Longines Conquest V.H.P. Modelle   Die Longines Hong Kong International Races bieten eine perfekte Gelegenheit, die offizielle Uhrenkollektion der Veranstaltung zu entdecken: die Longines Conquest V.H.P. Diese sportlich-eleganten Armbanduhren sind ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look miteinander vereint.   63 Jahre nach der Lancierung des ersten Conquest-Modells und seiner ersten Quarzuhr führt Longines eine seiner Erfolgsgeschichten der 1980er-Jahre fort: die Conquest V.H.P (Very High Precision). Die Modelle der Conquest V.H.P Kollektion werden mit Zifferblättern in Blau, Carbon, Silber oder Schwarz angeboten und sind mit einem Edelstahlarmband mit Dreifach-Sicherheitsfaltschließe und Drückern ausgestattet. Die Conquest V.H.P ist eine exzellente Wahl für jeden, der die extreme Genauigkeit einer Quarzuhr mit der einzigartigen Eleganz der Marke Longines verbinden möchte.   Die offizielle Uhrenkollektion entdecken   Im vergangenen Jahr haben die Longines Hong Kong International Races erneut für einen spektakulären Abschluss des Flachrennjahres gesorgt und mit 90.000 Besuchern, welche die Höchstleistungen der Pferde und Jockeys mit Begeisterung verfolgten, einen Zuschauerrekord aufgestellt. Den Siegern der vier Rennen wurden neben den Trophäen auch elegante Longines Armbanduhren überreicht.   In diesem Jahr ist erneut Hochspannung garantiert, wenn Pferde und Jockeys aus Hong Kong und der ganzen Welt bei einem der bedeutendsten internationalen Rennen antreten. Als Besucher der Veranstaltung wird auch der Longines Botschafter der Eleganz Jung Woo-Sung erwartet, der die eleganteste Besucherin der Rennen mit dem Longines Prize for Elegance auszeichnen wird.   Den Botschafter kennenlernen  

  • 25/12/2017

    Flachrennen

    Yutaka Take nimmt den Longines and IFHA International Award of Merit 2017 in Empfang

    Als offizieller Partner und offizielle Uhr der International Federation of Horseracing Authorities war es dem Schweizer Uhrenhersteller Longines eine Ehre, dem berühmten japanischen Jockey Yutaka Take den Longines and IFHA International Award of Merit 2017 zu überreichen. Vor ihm hatten Jim Bolger, führender irischer Trainer, Eigentümer und Züchter; Alec Head aus Frankreich, früherer Championtrainer und Leiter des herausragenden Gestüts Haras du Quesnay, Seth Hancock von der historischen Claiborne Farm in den USA, der verstorbene Marcel Zarour Atanacio, ehemaliger Vorsitzender des südamerikanischen Vollblutverbands OSAF (South American Organization for the Promotion of Thoroughbreds) und die in Frankreich und der ganzen Welt für ihr Engagement im Pferderennsport berühmte Familie Romanet die Auszeichnung erhalten.   Der Award of Merit wurde von Longines und der IFHA gemeinsam geschaffen, um Persönlichkeiten zu ehren, die sich in herausragender Weise um die Welt des Pferderennsports verdient gemacht haben. Als offizieller Partner und offizielle Uhr der IFHA vergibt Longines außerdem mehrere weitere Preise für herausragende Leistungen in dieser Disziplin in Zusammenarbeit mit der IFHA. Die jeweiligen Preisträger werden über das gesamte Jahr hinweg in Zeremonien geehrt, die von Vertretern aus allen Bereichen der Disziplin besucht werden.   Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketings von Longines, erklärte während der Verleihungszeremonie des Award of Merit: „Neben dem Longines & IFHA Award of Merit hat die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Longines und der IFHA auch die Schaffung weiterer Preise hervorgebracht, mit denen exzellente Leistungen im Pferdesport gewürdigt werden, darunter den Longines World’s Best Jockey, der vor zwei Wochen dem australischen Jockey Hugh Bowman verliehen wurde, und den Longines World’s Best Racehorse und Longines World’s Best Horse Race, deren Verleihungszeremonie am 23. Januar 2018 in London stattfinden wird. Ob Pferd, Jockey, Rennen oder Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, sie alle haben Anteil daran, jede Veranstaltung einzigartig und wahrlich atemberaubend zu machen. Genau wie am heutigen Abend werden die jeweiligen Preisträger in Zeremonien geehrt, die von Vertretern aus allen Bereichen der Disziplin besucht werden. Seit 140 wächst unsere Leidenschaft für die Welt des Pferdesports stetig, und heute sind wir wichtigster Partner internationaler Institutionen und Veranstaltungen in den Disziplinen Flachrennen, Springen, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Dressur und Fahren. Darüber hinaus fußt unser Engagement für den Pferdesport auf gemeinsamen Werten: Eleganz, Tradition und Leistung.“   Louis Romanet, Vorsitzender der IFHA, merkte an: “Yutaka Take hat seine herausragenden Fähigkeiten nicht nur in Japan, sondern auf der ganzen Welt unter Beweis gestellt und zeigt seine Beständigkeit auf Spitzenniveau durch die Anzahl der Gruppe-1-Rennen, die er gewonnen und an denen er teilgenommen hat. Jockeys wie Take sind besondere Botschafter für unseren Sport und wir möchten ihn voller Hochachtung mit dem Longines and IFHA International Award of Merit 2017 für seinen herausragenden und einflussreichen Beitrag zum Pferderennsport ehren.”%break%Über Yutaka Take, Preisträger der Longines & IFHA International Award of Merit 2017   Yutaka Take ist in Japan eine Legende. Er debütierte 1987 als Jockey und ist aktuell 7-facher Allzeitrekordhalter in seinem Heimatland. Take wurde im Jahr 1969 geboren und trat in die Fußstapfen seines Vaters Kunihiko Take, der ebenfalls ein berühmter Jockey war. Im Jahr 1987 errang Take Junior den ersten Sieg seiner Karriere auf dem Hanshin Racecourse mit einem Pferd namens Dyna Bishop. Er schloss die Saison mit 69 Siegen als Nachwuchs-Champion ab. Zwei Jahre später war Take der Gesamtbeste unter den Jockeys und behauptete diesen Titel kontinuierlich bis 1999 mit nur einer Ausnahme im Jahr 1991.   Zum 18. Dezember hatte er 3.941 von der Japan Racing Association anerkannte Siege zu verzeichnen, davon 322 in klassifizierten Rennen und 74 in Grade-1-Rennen. Take hat 23 Jahre in Folge mindestens ein Grade-1-Rennen und sogar 31 Jahre in Folge mindestens ein klassifiziertes Rennen gewonnen. Er kann auch die meisten Siege in einem Jahr verbuchen: 212.   Take hat zwar zahlreiche Champions geritten, wird jedoch meist mit dem legendären Rennpferd und Champion-Zuchttier Deep Impact in Verbindung gebracht. Das Paar gewann gemeinsam insgesamt sieben Grade-1-Rennen, darunter die Japanese Triple Crown 2005, und Deep Impact ist mittlerweile der Top-Zuchthengst in Japan. Aktuell ist Take besonders als Jockey von Kitasan Black bekannt, dem amtierenden Pferd des Jahres Japans.   Take hat seine Fähigkeiten auch im Ausland unter Beweis gestellt. 114 Siege konnte er in den acht Ländern Australien, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Korea, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien und den USA für sich verbuchen. Zu seinen internationalen Triumphen zählen Siege in Group-1-Rennen wie dem Prix d'Ispahan (Frankreich) und dem Hongkong Cup (Hongkong), beide mit Longines als Zeitnehmer, sowie dem July Cup (England) und dem Dubai Duty Free Stakes (VAE). Über die IFHA   Die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) ist der Weltdachverband des internationalen Vollblutpferderennsports. Seine 60 Mitglieder sind die nationalen Pferderennsportverbände der Nationen, in denen Vollblutrennen ausgerichtet werden.   Zu den wichtigsten Tätigkeitsbereichen der IFHA zählen:   Erstellung und Aktualisierung der Internationalen Vereinbarung über Zucht, Rennen und Wetten (IABRW) Entwicklung von Richtlinien in Bezug auf Wohlergehen und Sicherheit für Pferde und Reiter Internationale Rennplanung und Einstufung („Blacktype“) Weltranglisten Verbotene Substanzen und Praktiken im Reitsport Harmonisierung der Rennregeln Förderung der weltweiten kommerziellen Entwicklung der Pferderennbranche   Die IFHA ist gemeinsam mit der Fédération Equestre Internationale (FEI) Gründungsmitglied der International Horse Sports Confederation und arbeitet mit der World Organisation for Animal Health (OIE) zusammen.   Über Longines   Longines wurde im Jahr 1832 im Schweizer Ort Saint-Imier gegründet. Das uhrmacherische Know-how der Marke spiegelt ihre starke Verbundenheit mit Tradition, Eleganz und Leistung wider. Longines hat im Laufe der Zeit feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports geknüpft, kann auf reichhaltige Erfahrungen als Zeitnehmer von Sportmeisterschaften zurückgreifen und ist geschätzter Partner zahlreicher internationaler Sportverbände. Longines ist für die Eleganz seiner Zeitmesser bekannt und gehört zur Swatch Group Ltd., dem weltweit führenden Uhrenhersteller. Die für ihr Logo mit dem geflügelten Stundenglas bekannte Marke ist heute weltweit in mehr als 150 Ländern vertreten.