Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 03/11/2017

    Flachrennen

    Look Eras gewinnt den LONGINES Cup bei der ersten Austragung der LONGINES Night Races

    Den LONGINES Cup, das fünfte Rennen des Abends, gewann Look Eras, geritten von Nash Rawiller, in 1:10:33. Dem Besitzer, Jockey und Trainer des Siegerpferdes, wurden elegante LONGINES Conquest Classic Uhren durch Karen Au Yeung, die Vizepräsidentin von LONGINES Hong Kong, überreicht.   Das LONGINES Night Race wurde durch die Anwesenheit der Schauspielerin und Fernsehmoderatorin Ali Lee geadelt, die zum ersten Mal die Spannung einer LONGINES Pferderennsportveranstaltung erlebte. Ali Lee kommentierte: „Die LONGINES Night Races sind die erste Pferderennsportveranstaltung, die ich überhaupt besucht habe, und ich bin ebenso fasziniert von LONGINES’ Leidenschaft für den Pferdesport wie von der spannenden Action auf der Rennbahn. Nun verstehe ich das Markenmotto „Elegance is an attitude“ definitiv viel besser. Es ist wirklich ein eindrucksvoller und unterhaltsamer Abend.”   Im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem Hong Kong Jockey Club ist die Schweizer Uhrenmarke auch Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der LONGINES Hong Kong International Races Woche mit der LONGINES International Jockeys' Championship, die am Mittwoch, dem 6. Dezember stattfinden wird. Außerdem hat LONGINES die Ehre, Mitveranstalter des LHKIR Gala-Dinners am Freitag, dem 8.12. zu sein, bei dem der „LONGINES World Best Jockey Award 2017“ zu Ehren des weltweit insgesamt erfolgreichsten Jockeys verliehen wird.   Am Sonntag, dem 10. Dezember freut sich LONGINES auf den Besuch seines Botschafters der Eleganz Eddie Peng als Gast des LONGINES Hong Kong International Race 2017 – eine Veranstaltung, bei der er schon 2014 zugegen war. Als perfekten Ausweis für die charakteristische Eleganz der Marke wird der taiwanesische Schauspieler den LONGINES Prize for Elegance präsentieren, mit dem die eleganteste Dame unter den Besucherinnen des Sha Tin Racecourse geehrt werden wird.   Die große Passion LONGINES für den Reitsport lässt sich auf das Jahr 1878 zurückführen, als das Unternehmen einen Chronographen mit Jockey- und Pferdegravur produzierte. Das Modell sorgte ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt. Es ermöglichte eine sekundengenaue Zeitnahme der Rennen und wurde daher schon bald von den meisten Wettkampfrichtern New Yorks verwendet. Heute engagiert sich LONGINES bei Flachrennen, beim Springreiten, beim Fahren, im Vielseitigkeitsreiten, in der Dressur und beim Distanzreiten   LONGINES-Boutiquen zeigen die Trophäen der LONGINES Hong Kong International Races und des LONGINES World’s Best Jockey Award   Die LONGINES Hong Kong International Races haben sich zu einem der führenden und bedeutendsten Termine im Rennkalender entwickelt. Das großartige Ereignis umfasst vier Rennen der internationalen Gruppe 1, nämlich den LONGINES Hong Kong Cup, das LONGINES Hong Kong Vase, den LONGINES Hong Kong Sprint und die LONGINES Hong Kong Mile. Jede der Trophäen stellt die glanzvollen Momente der Siegerpferde und ihrer Jockeys und Eigentümer über die Jahre dar. Zu den weiteren Höhepunkten zählt der LONGINES World’s Best Jockey Award, der gemeinsam von LONGINES und der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) präsentiert wird. Als atmosphärische Einstimmung werden die fünf Trophäen vom 24. November bis zum 7. Dezember in den folgenden LONGINES Boutiquen ausgestellt:   Trophäe Geschäftsadresse der LONGINES Boutique The LONGINES Hong Kong Mile Shop G23, 610 Nathan Road, Mong Kok, Kowloon The LONGINES Hong Kong Sprint G/F, 545 Lockhart Road, Causeway Bay, Hong Kong The LONGINES Hong Kong Vase G/F, 23 Lee Garden Road, Causeway Bay, Hong Kong The LONGINES Hong Kong Cup & LONGINES World’s Best Jockey Award Shop G01A, GF & 101A, 1F, Star House, 3 Salisbury Road, Tsim Sha Tsui, Kowloon

  • 25/10/2017

    Flachrennen

    Frankie Dettori auf Cracksman Sieger beim QIPCO Champion Stakes Ascot 2017

    Am Samstag, den 21. Oktober 2017 hatte Longines die Ehre, als Zeitnehmer die Rennen des höchstdotierten Renntags Großbritanniens zu betreuen, des QIPCO British Champions Day, bei dem Cracksman geritten vom Longines World’s Best Jockey 2015 Frankie Dettori das QIPCO Champions Stakes gewann.

  • 05/10/2017

    Flachrennen

    Qatar Prix de l'Arc de Triomphe, Longines Prix de l'Opéra

    Der Qatar Prix de l’Arc de Triomphe, der zum zweiten Mal in Folge in Chantilly ausgetragen wird, ist ein Rennen, das Jahr für Jahr größte Begeisterung auslöst, und zwar nicht nur bei den Zehntausenden Zuschauern vor Ort, sondern auch beim Milliardenpublikum vor den Bildschirmen, das gebannt die Leistung der besten Rennpferde der Welt verfolgt. Die einzigartige Pferderennveranstaltung verdankt ihre internationale Beliebtheit nicht zuletzt auch der Tatsache, dass ihr der prestigeträchtige Longines World’s Best Horse Race Award verliehen wurde, den die IFHA und Longines im Januar 2016 erstmals vergeben haben.%break% Als offizieller Partner des Qatar Prix de l’Arc de Triomphe hatte die Schweizer Uhrenmarke Longines das Vergnügen, als Zeitnehmer der 17 Rennen der Veranstaltung zu fungieren, von denen neun als Rennen der Gruppe 1 klassifiziert waren Beim namensgebenden Rennen siegte Enable, geritten von Frankie Dettori. Die sonntäglichen Gruppe-1-Rennen Prix de l’Abbaye de Longchamp Longines und Prix de l’Opéra Longines gewannen Battaash und Rhododendron. Die Marke überreichte den Jockeys, Trainern und Besitzern der Siegerpferde zur Anerkennung elegante Longines-Armbanduhren.%break% Neben den aufregenden Reitsportereignissen hatten die Zuschauer in Chantilly auch die Gelegenheit, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu entdecken, ein Modell aus der Longines Master Collection mit blauem Sonnenschliff-Zifferblatt und blauem Alligatorlederarmband. Diese modische farbige Version harmoniert perfekt mit dem klassisch-dezenten Flair der Kollektion.%break% Durch die Partnerschaft mit France Galop ist Longines offizieller Zeitnehmer der Rennbahnen von Chantilly, Deauville und Longchamp und darüber hinaus Titelpartner des Longines Prix de Diane . Die Schweizer Uhrenmarke ist zudem Partner des Qatar Racing and Equestrian Club.

  • 31/03/2018

    Flachrennen

    Der Dubai World Cup: Hawkbill stiehlt die Schau beim Longines Dubai Sheema Classic Rennen

    Der Meydan Racecourse in Dubai, dessen offizieller Zeitnehmer Longines ist, gilt als eine der Top-Adressen der Welt für Vollblutrennen. Der ebenso einzigartige wie prestigeträchtige Dubai World Cup Carnival bietet ein Dutzend Renntage von Januar bis Ende März. Seinen Abschluss bildet der Dubai World Cup mit neun Rennen an einem Tag und dem namensgebenden Rennen als Höhepunkt, bei dem in diesem Jahr Thunder Snow geritten von Christophe Soumillon triumphierte.   Vor diesem Hauptrennen wurde auch das Longines Dubai Sheema Classic ausgetragen, das bedeutendste Turf-Rennen des Tages, dessen Sieger Hawkbill geritten von William Buick hieß. Vertreten durch Juan-Carlos Capelli, den Vizepräsidenten und Leiter des Internationalen Marketing, und Patrick Aoun, den Brand Manager von Longines Middle East, überreichte die Schweizer Uhrenmarke den Bezugspersonen des Siegerpferdes voller Stolz elegante Longines Zeitmesser.   Der Dubai World Cup ist nicht nur ein mit Spannung erwarteter Höhepunkt für Liebhaber von Pferderennen, sondern er fasziniert auch durch die Eleganz seiner Besucher. In diesem privilegierten Umfeld überreichte die Longines Botschafterin der Eleganz Chi Ling Lin den Longines Prize for Elegance in Form einer attraktiven Longines Armbanduhr an die Besucherin mit dem stilvollsten Auftreten.   Am gleichen Tag hatte Chi Ling Lin bereits an der Einweihung der neuen Longines Boutique in der Mall of Emirates teilgenommen, wo die Marke ihre Record Kollektion präsentierte. Die Modelle mit Chronometerzertifizierung entwickeln sich mit ihrer Kombination aus klassischer Eleganz und exzellenter Technik zu Aushängeschildern der Marke.   Anlässlich des Dubai World Cup stellte Longines die Conquest V.H.P. „Very High Precision“ vor, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Das Modell mit silberfarbenem Zifferblatt wird von einem extrem präzisen Werk angetrieben (+/- 5 Sekunden Gangabweichung pro Jahr) und ist mit einer intelligenten Krone für verschiedene Einstellungen ausgestattet.

  • 14/03/2018

    Flachrennen

    Longines Gran Premio Latinoamericano - Montevideo

    Gestern fand im Hipodromo Nacional de Maroñas die Longines Gran Premio Latinoamericano 2018 statt, deren stolzer Titelpartner und offizieller Zeitnehmer die Schweizer Uhrenmarke ist.   Roman Rosso gewann mit Jockey Wilson Moreyra das Hauptrennen der Longines Gran Premio Latinoamericano 2018. Den Longines Cup Clásico Diana sicherte sich Julio Méndez auf Sexy Reasons. Als offizieller Partner der Organización Latinoamericana de Fomento del Pura Sangre de Carrera (OSAF) ist Longines stolz, alle Rennen des Longines Gran Premio Latinoamericano in Montevideo in Uruguay als Zeitnehmer begleitet zu haben. Die Schweizer Uhrenmarke honorierte am Renntag jedoch nicht nur Leistung, sondern huldigte auch der Eleganz mit ihrem berühmten Longines Prize for Elegance für die Dame und den Herrn, welche diese Longines am Herzen liegende Eigenschaft am besten verkörperten. Beiden wurden zur Anerkennung Longines Armbanduhren überreicht.   Als offizielle Uhr der Veranstaltung präsentierte Longines die Conquest V.H.P. „Very High Precision“. Dieser Zeitmesser ist ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint.   Longines ist stets darauf bedacht, sein nachhaltiges Engagement im Pferdesport auszuweiten und ist in diesem Jahr besonders stolz auf die Verlängerung seiner Partnerschaft mit der OSAF.

  • 08/03/2018

    Flachrennen

    Fegentri-Generalversammlung & Verleihungszeremonie der Longines World Fegentri Championship for Gentlemen and Ladies Riders

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines hatte das große Vergnügen, beim Galadinner der Generalversammlung des Weltverbandes der Amateur-Rennreiter FEGENTRI dabei zu sein, die in diesem Jahr in Pisa in Italien stattfand. Im Verlauf des Abends hatten Longines, vertreten durch Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des Internationalen Marketings, und die FEGENTRI, vertreten durch ihren Präsidenten Elie Hennau, die Ehre, dem Franzosen Thomas Guineheux als Sieger der Longines World FEGENTRI Championship for Gentlemen Riders 2017 und der Belgierin Sara Vermeersch als Siegerin der Longines World FEGENTRI Championship for Lady Riders 2017 elegante Longines Armbanduhren in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen zu überreichen.%break%Als Marke mit starkem Bezug zum Reitsport unterstützt Longines Amateurreiter und ist offizieller Partner und offizielle Uhr der FEGENTRI. Außerdem ist Longines Namensgeber der Weltmeisterschaften der Damen und Herren und der dazugehörigen Klassements – der Longines World FEGENTRI Championship Rankings for Lady Riders und der Longines World FEGENTRI Championship Rankings for Gentlemen Riders.

  • 01/03/2018

    Flachrennen

    HH Emir's The Trophy presented by Longines 2018

    In ihrer Eigenschaft als offizieller Partner und Zeitnehmer des Qatar Racing and Equestrian Club konnte die Schweizer Uhrenmarke stolz den Sieg von The Blue Eye bei der mit Spannung erwarteten HH The Emir’s Trophy presented by Longines zelebrieren und den Siegern gemeinsam mit S. H. Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani, Emir von Katar, elegante Longines Armbanduhren überreichen. Im Rahmen des Renntages vergab Longines außerdem den Longines Prize for Elegance an Nadia Durepaire, die als eleganteste Dame unter den Besucherinnen der Rennbahn ausgezeichnet wurde.   Die HH The Emir’s Trophy presented by Longines war erneut ein würdiger Abschluss des dreitägigen Emir’s Sword Equestrian Festivals. Das alljährlich auf der Rennbahn Al Rayyan stattfindende Festival ist eines der absoluten Highlights des katarischen Pferderennkalenders, bei dem ein starkes lokales Aufgebot, aber auch viele hochkarätige Pferde aus Europa antreten.

  • 22/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 3rd Raceday - St-Moritz

    Nach drei unvergesslichen Sonntagsrennen gewann Maxim Pecheur auf Nimrod den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz, vor Dayverson De Barros auf Berrahri und Rene Piechulek auf Amun. Mit einem Preisgeld von CHF 111‘111 war dieses Rennen das Höchstdotierte der Schweiz. Für dieses 111. Jubiläum freute sich Longines, wieder Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses zu sein.   Nach diesen drei Sonntagsrennen ehrte Longines Maxim Pecheur, den besten Jockey des Wettbewerbs, mit der "Longines Jockey Silver Trophy".   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feierten die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und fanden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.   Die Verbindungen zwischen der Schweizer Uhrenmarke und St. Moritz bestehen seit mehr als einem Jahrhundert. So schickte Longines 1894 zwei Modelle mit Handaufzugswerken als Zeitmessinstrumente in den weltbekannten Ort im Engadin. Dies war der Beginn einer Reihe von Partnerschaften in der Zeitmessung bei verschiedensten sportlichen Disziplinen, insbesondere in den Bereichen Ski alpin, Gymnastik und Pferdesport.   Des Weiteren ist Partner und Offizielle Uhr die Uhrenmarke ihre des Schweizer Kurorts. Die Touristeninformation, die Schweizer Skischule sowie die Bergbahnen von St. Moritz tragen die Farben der Marke mit der geflügelten Sanduhr.   Die Begeisterung der Schweizer Uhrenmarke für den Pferdesport geht aufs Jahr 1878 zurück. Damals produzierte Longines einen Chronographen, auf dem ein Jockey mit seinem Pferd eingraviert war. Dieses Modell war ab dem Jahre 1881 auf der Rennbahn sehr beliebt und wurde aufgrund seiner sekundengenauen Zeitmessung von Jockeys und Pferdeliebhabern geschätzt.   Heute umfasst Longines’ Engagement im Reitsport die Bereiche Pferderennen, Springreiten Distanz- und Vielseitigkeitsreiten. Eleganz, Höchstleistung und Tradition sind die gemeinsamen Werte der Uhrenmarke und des Pferdesports und die Pfeiler, welche die enge Verbindung der Marke mit dem Reitsport begründen, in dem Longines seit über einem Jahrhundert tätig ist.  

  • 22/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 2nd Raceday - St-Moritz

    Als Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses freute sich Longines über den Sieg von Dayverson de Barros auf Berrahri am zweiten Sonntagsrennen des White Turf St. Moritz. Der Grand Prix Longines ist das Vorbereitungsrennen für den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz am 18. Februar.   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feiern die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und finden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.

  • 06/02/2018

    Flachrennen

    White Turf - 1st Raceday - St-Moritz

    Als Offizieller Partner, Offizieller Zeitnehmer und Offizielle Uhr des Anlasses freute sich die Schweizer Uhrenmarke über das erste Sonntagsrennen des White Turf St. Moritz. Im Rahmen der Partnerschaft mit der St. Moritz Racing Association war Longines auch Titel Partner des Pferderennens des Tages: der Grand Prix Longines, der ein Vorbereitungsrennen für den Longines 79. Grosser Preis von St. Moritz am 18. Februar ist.   Nimrod geritten von Maxim Pecheur gewann den Grand Prix Longines, vor Berrahri geritten von Dayverson De Barros und Strade Kirk geritten von Silvia Casanova.   Seit 1907 finden diese einzigartigen Pferderennen auf dem zugefrorenen St. Moritzersee im Kanton Graubünden statt. Als Sportanlass der Sonderklasse und gesellschaftliches Highlight vor märchenhafter Kulisse im Engadin zählt der White Turf zum erlesenen Kreis der „Swiss Top Events“. Dieses Jahr feiern die Internationalen Pferderennen St. Moritz ihr 111-jähriges Jubiläum und finden am 4., 11. und 18. Februar statt.   Die Offizielle Uhr der heutigen Veranstaltung ist die Conquest V.H.P. (Very High Precision). Diese silberfarbene 41 mm Uhr verfügt über eine sehr lange Batterielebensdauer sowie einen ewigen Kalender. Mit ± 5 Sek./Jahr kombiniert dieses Modell äusserste Präzision, hohe Technizität und einen sportiven Look mit der einzigartigen Eleganz der Marke.