Skip to main navigation Skip to content

IFHA & Longines Award of Merit 2019

Flachrennen

11/04/2019

John Messara erhält den Longines and IFHA International Award of Merit 2019

Als offizieller Partner und offizielle Uhr der International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) war es dem Schweizer Uhrenhersteller Longines eine Ehre, den Longines and IFHA International Award of Merit 2019 an den Marktführer John Messara zu überreichen, den ersten Australier, der den Award erhält.

„Ich bin sehr dankbar, den Longines and IFHA International Award of Merit zu erhalten, da er von meinen internationalen Kollegen präsentiert wird und viel meiner Arbeit sich in den letzten vierzig Jahren darauf fokussierte, australische Pferderennen und Pferdezucht zu stärken und unseren Erfolg weltweit bekannt zu machen“, sagte Messara. „Ich bedanke mich vor allem für die unverzagte Unterstützung meiner Ehefrau, Kris, und unserer vier Kinder; bei meinem gesamten Team auf Arrowfield, aus der Vergangenheit und der Gegenwart; den Vorständen unFührungskräften von Racing New South Wales und Racing Australia; und zwei exzellenten Ministers for Racing, dem Honourable George Souris AM und dem Honourable Troy Grant.

Ich bin ebenfalls mit einer unvergleichlichen Dynastie erstklassiger Zuchthengste gesegnet, die meine Laufbahn und die gesamte australische Vollblüterbranche seit dreißig Jahren prägt. Danehill, RedouteDanehill, Redoute’s Choice and now Snitzel – vielen Dank!“

Zu den bisherigen Gewinnern des International Award of Merit gehören die Magnier Familie und Trainer Aidan O’Brien, die treibende Kraft hinter Coolmore und dem Ballydoyle Rennstall in Irland; Yutaka Take, der legendäre japanische Jockey; die Romanet Familie, seit langem renommierte Größen der französischen und internationalen Reitsportwelt; Jim Bolger, ein führender irischer Trainer, Besitzer und Züchter; Alec Head, der preisgekrönte ehemalige Trainer und Oberhaupt des berühmten Gestüts Haras du Quesnay; Seth Hancock von der historischen Claiborne Farm in Amerika, und der verstorbene Marcel Zarour Atanacio, ehemaliger Vorsitzender der südamerikanischen Organisation für die Förderung von Vollblütern (OSAF).

Der International Award of Merit wurde 2013 von Longines und der IFHA gemeinsam geschaffen, um Persönlichkeiten zu ehren, die sich in herausragender Weise um die Welt des Pferderennsports verdient gemacht haben. Als offizieller Partner und offizielle Uhr der IFHA vergibt Longines außerdem mehrere weitere Preise für herausragende Leistungen in dieser Disziplin in Zusammenarbeit mit der IFHA. Die jeweiligen Preisträger werden über das gesamte Jahr hinweg in Zeremonien geehrt, die von Vertretern aus allen Bereichen der Disziplin besucht werden.

„Es ist eine große Ehre und Freude, John Messaras Engagement für den Vollblüter-Rennsport, der der Marke sehr am Herzen liegt, auszuzeichnen“, sagte Walter von Känel, Präsident von Longines. „Seit anderthalb Jahrhunderten wächst unsere Leidenschaft für die Welt des Pferdesports stetig, und heute sind wir wichtigster Partner internationaler Institutionen und Veranstaltungen in den Disziplinen des Pferderennens, aber auch bei Springen, Vielseitigkeit, Distanzreiten, Dressur und Fahren. Darüber hinaus fußt unser Engagement für den Pferdesport auf gemeinsamen Werten: Eleganz, Tradition und Leistung. Das verkörpert perfekt unsere langjährige Partnerschaft mit der IFHA, deren stolzer Offizieller Partner und offizielle Uhr Longines ist.“

Vertreter sowohl von Longines als auch von der International Federation of Horseracing Authorities waren in Australien, um die Errungenschaften von Messara zu feiern.

„Ich habe höchste Achtung vor John Messara und es ist mir eine Ehre, für die Präsentation des siebenten Longines and IFHA International Award of Merit in Sydney zu sein“, sagte Louis Romanet, Vorsitzender der IFHA. „Die Preisträger der ersten sechs Awards bestätigen das dynamische weltweite Wesen der Zucht und des Rennsports des 21. Jahrhunderts. Er ist ein sehr würdiger Empfänger des angesehenen Longines and IFHA International Award of Merit 2019.“

Über John Messara, Preisträger des Longines & IFHA International Award of Merit 2019

Messara ist seit über drei Jahrzehnten eine Schlüsselfigur im australischen Pferderennsport und Besitzer und Vorsitzender des Arrowfield Gestüts in New South Wales. Das sehr erfolgreiche und angesehene Gestüt, das 1985 gegründet wurde, erkannte, gestaltete und startete die Laufbahn des Champion-Vatertiers Danehill in Australien und ist zur Zeit das Zuhause dessen Champion-Enkels Snitzel.

Unter anderem war Messara Vorsitzender von Racing New South Wales (Dezember 2011 bis Dezember 2016), erster Vorsitzender von Racing Australia (Januar 2014 bis Dezember 2016), stellvertretender Vorsitzender der Asian Racing Federation (2014 bis 2016), Präsident von Thoroughbred Breeders Australia (2007 bis 2008) und erster Vorsitzender von Aushorse (2001 bis 2008).

Zu den bisherigen Auszeichnungen von Messara gehören Life Membership of the Australian Turf Club (2016), Thoroughbred Breeders NSW Inaugural Heroic Award (2011) und die Ernennung durch die australische Regierung zu einem Member of the Order of Australia (AM) im Jahr 2008.

Messara wurde 1947 geboren und ging auf die Universität von New South Wales. Nach seinem Abschluss im Jahr 1968 begann er mit Edwin V Nixon & Partners (Arthur Young & Co), Steuer- und Wirtschaftsberatern, zu arbeiten, bevor er zur Firma von Ralph King & Yuill, Mitglied der Börse von Sydney, ging und deren europäische Zweigstelle in Genf in der Schweiz aufbaute. 1973 kehrte er nach Australien zurück und wurde zu einem Mitglied der Börse von Sydney gewählt. 

Im selben Jahr heiratete Messara seine Frau Kristine. Sie haben vier Kinder: Dr. Louise Messara, Paul Messara, Group 1 Trainer und Manager auf Arrowfield Stud, Michael Messara, ein Direktor der Arrowfield Group, und Moderatorin und Produzentin Susanne Gray.

 

 

Über Longines

Longines wurde im Jahr 1832 im Schweizer Ort Saint-Imier gegründet. Das uhrmacherische Know-how der Marke spiegelt ihre starke Verbundenheit mit Tradition, Eleganz und Leistung wider. Longines hat im Laufe der Zeit feste und nachhaltige Beziehungen mit der Welt des Sports geknüpft, kann auf reichhaltige Erfahrungen als Zeitnehmer von Sportmeisterschaften zurückgreifen und ist geschätzter Partner zahlreicher internationaler Sportverbände. Longines ist für die Eleganz seiner Zeitmesser bekannt und gehört zur Swatch Group Ltd., dem weltweit führenden Uhrenhersteller. Die für ihr Logo mit dem geflügelten Stundenglas bekannte Marke ist heute weltweit in mehr als 150 Ländern vertreten.

Über die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA)
Die International Federation of Horseracing Authorities (IFHA) ist der Weltdachverband des internationalen Vollblutpferderennsports. Seine 60 Mitglieder sind die nationalen Pferderennsportverbände der Nationen, in denen Vollblutrennen ausgerichtet werden.

Zu den wichtigsten Tätigkeitsbereichen der IFHA zählen:

  • Erstellung und Aktualisierung der Internationalen Vereinbarung über Zucht, Rennen und Wetten (IABRW)
  • Entwicklung von Richtlinien in Bezug auf Wohlergehen und Sicherheit für Pferde und Reiter
  • Internationale Rennplanung und Einstufung („Blacktype“)
  • Weltranglisten
  • Kampf gegen verbotene Substanzen und Methoden im Pferdesport
  • Harmonisierung der Rennregeln
  • Zertifizierung der IFHA Reference Labs
  • Förderung der weltweiten kommerziellen Entwicklung der Pferderennbranche

Die IFHA ist gemeinsam mit der Fédération Equestre Internationale (FEI) Gründungsmitglied der International Horse Sports Confederation und arbeitet mit der World Organisation for Animal Health (OIE) zusammen.

IFHA & Longines Award of Merit; Award; 2019