Skip to main navigation Skip to content

Longines FEI Europameisterschaften CH/J/YR

Springreiten

15/07/2018

Die neue Sportlergeneration präsentiert sich bei den Longines FEI Europameisterschaften CH/J/YR

Die von der GRANDPRIX Group organisierten und erstmals von der Schweizer Uhrenmarke unterstützten Longines FEI Europameisterschaften CH/J/YR fanden vom 8. – 15. Juli in Fontainebleau statt. Während der acht spannenden und erlebnisreichen Turniertage, an denen mehr als 620 Reiter und Pferde aus über 30 Nationen zusammenkamen, hatte Longines das Vergnügen, den Medaillengewinnern in den Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit elegante Armbanduhren zu überreichen.

 

Im Finale des Junioren-Einzelspringens, das den Abschluss des heutigen Tages bildete, siegte Jason Foley aus Irland auf Castlefield Vegas, während sich Harry Charles aus Großbritannien mit Vivaldi du Dom den Titel in der Kategorie Young Riders sicherte. Das Finale im Einzelspringen der Kinder gewann am Samstag Rhys Williams aus Irland auf CES Cruson. In den Mannschaftswettbewerben holte Deutschland den Titel in der Kinderwertung, Team Belgien siegte in der Juniorenkategorie und das britische Team sicherte sich den Titel bei den Young Riders.

 

In der Dressur wurden großartige Momente der Eleganz und Leistung gezeigt. Die talentierten Nachwuchsreiterinnen und -reiter aus den Niederlanden konnten sich alle Einzelgoldmedaillen sichern: Sanne Buijs auf Happy Feet, Daphne van Peperstraten auf Greenpoint’s Cupido und Esmee Donkers auf Chaina in den Kategorien Kinder, Junioren und Young Riders. In den Mannschaftswettbewerben siegten die Niederlande abermals in der Kinder- und Juniorenwertung, während Deutschland den Titel in der Kategorie Young Riders holte. Den Freistil-Dressurwettbewerb der Junioren gewann Daphne Van Peperstraten (NL) auf Greenpoint’s Cupido, in der Kategorie Young Riders gelang dies Esmee Donkers (NL) auf Chaina.

 

Die Wettbewerbe der Junioren und Young Riders im Vielseitigkeitsreiten schließlich wurden an vier Wettkampftagen in den Einzeldisziplinen Dressur, Geländeritt und Springen durchgeführt. In den Einzelwertungen siegten die Franzosen Anouck Canteloup und Victor Levecque bei den Junioren und Young Riders. Die französische Equipe war darüber hinaus auch in den Mannschaftswettbewerben erfolgreich und holte vor heimischer Kulisse Goldmedaillen in den Kategorien Junioren und Young Riders. Allen Siegern wurden in Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen in dieser besonders eleganten Sportart Longines Uhren überreicht.

 

Bei den Longines FEI Europameisterschaften CH/J/YR präsentierte Longines stolz ein Modell aus der Record Kollektion als offizieller Zeitmesser des Ereignisses. Die Linie schickt sich mit ihrer Kombination aus klassischer Eleganz und exzellenter Uhrmacherkunst an, das neue Aushängeschild der Marke zu werden. Alle Uhren dieser Kollektion werden von Uhrwerken angetrieben, deren Unruhfedern aus monokristallinem Silizium mit einzigartigen Eigenschaften bestehen und die von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert sind.

Longines FEI European Championships,2018,pic11

Follow the live results of all Longines competitions on www.longinestiming.com. Building on its in-house expertise, the Swiss watch brand Longines gradually built a special relationship with the world of sport. It can count now many years of experience as a timekeeper for world championships in sport or as a partner of international sports federations.

www.longinestiming.com