Skip to main navigation Skip to content

Offizielle Inbetriebnahme des Longines Tracking System in Royal Ascot

Flachrennen

22/06/2018

Ascot (UK) / Saint-Imier (Schweiz), 21. Juni 2018 – Longines und der Ascot Racecourse geben voller Stolz die offizielle Inbetriebnahme des innovativen Longines Tracking System der Schweizer Uhrenmarke bekannt, das beim renommierten Royal Meeting am Mittwoch, den 20. Juni seine Premiere hatte. Der Ascot Racecourse ist damit die erste Rennbahn, die mit diesem System ausgestattet ist. Das bahnbrechende Zeitnahme- und Positionierungssystem – eine Weltpremiere im Pferderennsport – stellt die exakten Positionen der Pferde während des Rennens, die Rangfolge, die Abstände zwischen den Pferden sowie ihre Beschleunigungs- und Verzögerungswerte als Echtzeitdaten bereit. Außerdem misst es die zurückgelegte und verbleibende Renndistanz der einzelnen Pferde.

 

Das vollständig auf Satellitendaten basierende Longines Tracking System besticht durch extreme Genauigkeit und erfordert dabei anders als bisherige Positionierungssysteme keine dauerhaften Geräteinstallationen auf der Rennstrecke. Das in Zusammenarbeit mit Swiss Timing entwickelte System stellt einen technologischen Durchbruch im Pferderennsport dar, denn es ermöglicht den renommiertesten Rennbahnen auf der ganzen Welt – auch jenen, die sich in kulturhistorisch bedeutsamen Umgebungen oder Naturschutzgebieten befinden – die Nutzung dieser fortschrittlichen Technologie.

 

Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des International Marketing bei Longines, merkte hierzu an: „Für Longines ist die Investition in den technologischen Fortschritt der neueste Schritt in seiner langen Beziehung zum Pferderennsport. Das Longines Tracking System bietet dem Sport einen hohen Mehrwert und ist ein echter Durchbruch für den Pferderennsport. Wir sind überzeugt, dass die Echtzeit-Leistungsdaten das Zuschauererlebnis aufwerten und das Verständnis des Sports vertiefen können.“

Juliet Slot, Chief Commercial Officer des Ascot Racecourse, kommentierte: „Wir freuen uns sehr über das neue Longines Tracking System, das den Zuschauern und Rennbeteiligten schon in der kurzen Zeit seit seiner Inbetriebnahme eine Fülle an wertvollen Informationen geliefert hat. Longines als unser offizieller Partner und Zeitnehmer hat das System mit großem Engagement in Ascot präsentiert und wir sind mit den Ergebnissen überaus zufrieden.“

 

Longines engagiert sich seit über 140 Jahren für den Pferdesport. Im Jahr 1878 fertigte das Unternehmen einen Chronographen, der mit dem Motiv eines Jockeys zu Pferde graviert war. Das Modell sorgte ab 1881 für Furore auf den Rennbahnen und war unter Jockeys und Pferdeliebhabern äußerst beliebt, da es eine sekundengenaue Zeitnahme ermöglichte. Longines engagiert sich heute in den Disziplinen Springreiten, Flachrennen, Distanzreiten, Dressur, Fahren und Vielseitigkeitsreiten. Longines hat sich für eine Unterstützung des Pferdesports entschieden, weil dieser auf perfekte Weise Tradition, Leistung und Eleganz zum Ausdruck bringt, die Kernwerte der Marke.

Official launch;Longines Tracking System;Royal Ascot 2018,pic2