Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 27/01/2019

    Ski Alpin

    FIS Alpinski-Weltcup Herren - Kitzbühel 2019

    Am vergangenen Wochenende hat Longines als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS mit großem Stolz seine Kompetenz als Zeitnehmer in den Dienst der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel gestellt und dabei die Siege von Dominik Paris (ITA) im Abfahrtsrennen, Noël Clément (FRA) im Slalom und Josef Ferstl (GER) im Super G ermittelt. Außerdem beteiligte sich die Marke an der Kitz-Charity Trophy, einem Wohltätigkeitsrennen, bei dem Ski-Profis auf einem Abschnitt der Streif-Piste gegen Prominente antreten. Mit dem Erlös des Rennens werden Bauernfamilien in Nord-, Ost- und Südtirol unterstützt.  

  • 24/01/2019

    Ski Alpin

    Longines Hahnenkamm Future Champions

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines war stolzer Namensgeber des Longines Future Hahnenkamm Champions Rennen, das vom Kitzbühel Ski-Club im Rahmen des FIS Ski Alpin Weltcups ausgetragen wurde. Neun Teams zu je drei Mädchen und Jungen aus sieben Ländern (Österreich, Kroatien, Tschechische Republik, Deutschland, Liechtenstein, Slovenien und Schweiz) nahmen an diesem internationalen Turnier mit einem Riesenslalom und einem Slalom am gleichen Tag teil. Team Österreich 1 sicherte sich dabei den Sieg vor Team Deutschland und Team Tirol und erhielt zur Anerkennung elegante Longines Uhren.

  • 20/01/2019

    Ski Alpin

    Longines ist Zeitnehmer der Lauberhorn-Rennen in Wengen

    Das legendäre Lauberhorn-Rennen in Wengen ist das älteste und zugleich wohl anspruchsvollste aller klassischen Rennen. Voller Stolz hat Longines diese Weltklasseveranstaltung als offizieller Partner und Zeitnehmer begleitet und hatte die Ehre, elegante Uhren an die Sieger der drei Rennen des Wochenendes zu übergeben: Marco Schwarz (alpine Kombination) und Vincent Kriechmayr (Abfahrt) aus Österreich sowie Clément Noël aus Frankreich (Slalom).

  • 17/01/2019

    Ski Alpin

    Die Longines Familie begrüßt den Schweizer Alpinskisportler Marco Odermatt als neues Mitglied

    Mit dem Schweizer Alpinskisportler Marco Odermatt erhält die Longines Familie weiteren Zulauf. Der Nachwuchsathlet aus dem Kanton Nidwald wurde am 8. Oktober 1997 geboren und hat bereits bemerkenswerte fünf Goldmedaillen in den Disziplinen Alpine Kombination, Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und in der Mannschaftswertung bei den FIS Junioren-Skiweltmeisterschaften 2018 in Davos in der Schweiz gewonnen. Mit dieser beeindruckenden Leistung, die durch zwei Medaillen aus dem Jahr 2016 ergänzt wird (Gold im Riesenslalom und Bronze im Super-G), steht er an Nummer zwei der erfolgreichsten männlichen Junioren der Geschichte.%break%Seit seinem Weltcup-Debüt 2016 sieht Odermatt einer äußerst vielversprechenden Zukunft entgegen und untermauert dies in der aktuellen Saison mit bisher drei Top-10-Platzierungen im Riesenslalom (Val d’Isère und Adelboden) und Super G (Bormio).   Diese neue Zusammenarbeit unterstreicht Longines langfristiges Engagement im alpinen Skisport als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS. Mit der Aufnahme Marco Odermatts in die illustre Longines-Familie betont die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihre Unterstützung für die Champions von morgen.

  • 11/01/2019

    Ski Alpin

    Die Schweizer Geschwister Mélanie und Loïc Meillard werden Teil der Longines Familie

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines ist stolz, die Skirennfahrer und Geschwister Mélanie und Loïc Meillard aus der Schweiz in ihre Familie aufzunehmen. Die beiden Sportler wurden in diesem Jahr mit dem Longines Rising Ski Stars Preis als beste Skifahrerin (unter 21) und bester Skifahrer (unter 23) der abgelaufenen Weltcupsaison 2017/2018 ausgezeichnet.   Trotz einer Knieverletzung, wegen der sie seit Februar 2018 pausieren musste, blickt Mélanie Meillard auf eine herausragende Saison 2017/2018 zurück, in der sie unter anderem einen dritten Platz beim City Event in Oslo (Norwegen) und weitere zehn Top-Ten-Platzierungen während des World Cups erringen konnte. In der vergangenen Saison konnte sich der dreimalige Juniorenweltmeister Loïc Meillard in sieben seiner Worldcup-Rennen unter den besten zehn platzieren. in der aktuellen Saison erreichte er seine beiden besten Resultate im World Cup mit einem zweiten Platz in Saalbach-Hinterglemm sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom.   Diese neue Zusammenarbeit unterstreicht Longines langfristiges Engagement im alpinen Skisport als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS. Mit der Aufnahme von Mélanie und Loïc Meillard in die prestigeträchtige Longines Familie forciert die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihr Engagement für die Champions von morgen.%break%Über den Longines Rising Ski Stars Prize   Der erstmals zum Ende der Alpinski-Saison 2012/2013 vergebene Longines Rising Ski Stars Prize wird an die beste Skifahrerin (unter 21) und den besten Skifahrer (under 23) vergeben, die am FIS Alpinski World Cup teilnehmen. Der Preis beinhaltet eine Longines Armbanduhr, eine Trophäe und einen Preisscheck.