Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 07/02/2020

    Ski Alpin

    FIS ALPINE SKIWELTMEISTERSCHAFTEN 2021

    Auf die Plätze, fertig, Los! Nur noch ein Jahr bis zu den nächsten alpinen Skiweltmeisterschaften der FIS vom 7. bis 21. Februar 2021 in Cortina. Viele Sport-, Berg- und Skiliebhaber auf der ganzen Welt freuen sich auf dieses aufregende Abenteuer. Eine brandneue Digitaluhr, die von der Fondazione Cortina 2021 entworfen und von Longines, dem offiziellen Hauptpartner und Zeitnehmer der Weltmeisterschaften, zur Verfügung gestellt wurde, zählt den Countdown für die internationale Veranstaltung. In der Zwischenzeit bereitet sich Cortina auf das Audi FIS Ski-Weltcupfinale vor.   Die Countdown-Uhr auf der Piazza Dibona, auf der in diesem März auch das Audi FIS Ski-Weltcupfinale ausgetragen wird, wurde heute in Anwesenheit von Gianpietro Ghedina, Bürgermeister von Cortina d'Ampezzo, Valerio Giacobbi, CEO von Fondazione Cortina 2021, und Kristian Ghedina, Botschafter von Cortina 2021, zusammen mit den Interessengruppen, Partnern, Bürgern und den Medien offiziell präsentiert.   Die Longines-Uhr zählt die Tage, Stunden und Minuten bis zum internationalen Ereignis herunter und wird am Sonntag, dem 7. Februar 2021, kurz vor der Eröffnungsfeier, auf Null schalten. Während dieser ganzen Zeit zeigt die Uhr, die in eine Installation mit der einzigartigen Skyline der Ampezzaner Dolomiten eingelassen ist, allen, die die Corso Italia entlangspazieren, den Countdown an.%break%   "Der Countdown für die Weltmeisterschaft hat heute offiziell begonnen", erklärte Valerio Giacobbi, CEO der Fondazione Cortina 2021. Die Longines-Uhr auf der Piazza Dibona wird nicht nur für die Stadtbewohner und Touristen eine besondere Attraktion sein, deren Aufregung immer größer wird, je näher die Weltmeisterschaft rückt, sondern auch für unsere Partner, die einen echten Mehrwert für dieses wundervolle Erlebnis bieten. In den nächsten 365 Tagen werden wir weiter hart arbeiten, um die große Herausforderung zu meistern, die uns erwartet. “   Matthieu Baumgartner, Vice President Marketing bei Longines, erklärte: "Als offizieller Zeitnehmer der FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften in Cortina 2021 sind wir stolz darauf, mit der heute vorgestellten Longines-Countdown-Uhr Teil der großen Vorfreude auf dieses Weltklasse-Event zu sein. Bei Cortina 2021 fungiert die Marke zum 24. Mal als offizieller Zeitnehmer bei den Weltmeisterschaften. Wir freuen uns darauf, in 365 Tagen die Leistungen der weltbesten Skifahrer zu messen.“   Bei Nacht leuchten die Berge, die die Digitaluhr umrahmen und verleihen der Atmosphäre vor der Weltmeisterschaft einen ganz besonderen Zauber.

  • 26/01/2020

    Ski Alpin

    FIS Alpiner Ski-Weltcup Herren - Kitzbühel

    Als offizieller Zeitnehmer der an diesem Wochenende in Kitzbühel stattfindenden Hahnenkamm-Rennen war die Schweizer Uhrenmarke Longines stolz darauf, den Top-3-Siegern der FIS-Weltcup-Super-G-, Abfahrts- und -Slalom-Rennen elegante Longines-Zeitmesser zu überreichen. Am Samstag fand die von Longines unterstützte Kitz Charity Trophy statt, ein Wohltätigkeitsrennen, bei dem professionelle Skifahrer zum Wohle der Bauernfamilien in Nord-, Ost- und Südtirol auf einem Abschnitt der Streifpiste gegen Prominente antreten.

  • 23/01/2020

    Ski Alpin

    Longines Future Hahnenkamm Champions

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines war stolz darauf, beim Longines Future Hahnenkamm Champions-Rennen 2020, das im Rahmen der legendären FIS-Alpenweltcup-Etappe in Kitzbühel stattfand, die Zeit zu stoppen. In diesem Jahr holte sich Team Tirol den begehrten Titel, während Team Austria 2 und Team Austria 1 den zweiten und dritten Platz belegten. Als Anerkennung für die großartige Leistung erhielt jedes Mitglied des Gewinnerteams eine Longines-Uhr. Insgesamt nahmen acht gemischte Athletenteams unter 16 Jahren an dem Event teil, bei dem sowohl ein Riesenslalom- als auch ein Slalomrennen stattfand.

  • 19/01/2020

    Ski Alpin

    FIS Ski Alpin Weltcup Herren – Wengen

    Als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS war Longines stolz darauf, den Top-3-Skisportlern der drei an diesem Wochenende in Wengen ausgetragenen Rennen elegante Longines-Zeitmesser zu überreichen. Am Freitag gewann der Österreicher Matthias Mayer die Alpine Kombination, während der Schweizer Beat Feuz am Sonntag seinen dritten Weltcup-Sieg beim Abfahrtsrennen (2012, 2018 und 2020) vor einem begeisterten Heimpublikum feierte. Clément Noël aus Frankreich gewann das Slalom-Event und markierte damit seinen zweiten Saisonsieg in der Disziplin.

  • 25/10/2019

    Ski Alpin

    Longines in Sölden zum Beginn des FIS Ski Alpin Weltcups 2019/2020

    Als offizieller Partner der International Ski Federation (FIS) stellt Longines mit Stolz seinen Erfahrungsschatz in der Sportzeitmessung in den Dienst des alpinen Skisports bei den Wettkämpfen des FIS Ski Alpin Weltcups und der FIS Ski Alpin World Championships. Darüber hinaus freut sich die Marke auf die Performances ihres Botschafters der Eleganz, der amerikanischen Skiläuferin Mikaela Shiffrin, sowie der Mitglieder der Longines Familie, den Schweizern Loïc und Mélanie Meillard, Marco Odermatt und Matthieu Faivre aus Frankreich.   Anlässlich der Eröffnung des FIS Ski Alpin Weltcups 2019/2020 in Sölden, Österreich, präsentierte Longines die beiden offiziellen Uhren der Saison: das Conquest V.H.P. “ ””Hochpräzisions”-Damenmodell. Mit einem Durchmesser von 41 mm besitzt es ein silbernes Zifferblatt, während die 36 mm-Version mit einem Perlmuttzifferblatt mit Diamantbesatz versehen ist. Beide sind mit einem exklusiven Uhrwerk ausgestattet, das für seine hohe Präzision als Analoguhr (± 5 Sek./Jahr) und seine Fähigkeit bekannt ist, seine Zeiger nach Stoß oder Magnetfeld-Exposition zurückzusetzen. Außerdem verfügt es über eine hohe Batterielebensdauer und ist mit einem Ewigen Kalender ausgestattet.   Longines beabsichtigt, auch die nächste Athletengeneration zu fördern und ist unterstützend beim Longines Future Hahnenkamm Champions Rennen dabei, das im Januar in Kitzbühel am Vorabend des legendären Weltcups stattfindet. Bei diesem Rennen handelt es sich um ein Teamevent in zwei Läufen, ausgeführt von vielversprechenden jungen Skiläufern unter 16 Jahren. Vorgestellt wird eine Reihe aufkommender Skiläufer, die auf Wettbewerbsniveau am Alpinski teilnehmen.   Darüber hinaus wird die Marke den Longines Rising Ski Stars Preis an Top-Skiläuferinnen unter 21 Jahren und Top-Skiläufer unter 23 Jahren im Rahmen der FIS Weltcup-Saison vergeben. Die Gewinner erhalten am Ende der Saison eine Longines Uhr, eine Trophäe und einen Scheck in Cortina d’Ampezzo, Italien, im März 2020.

  • 17/03/2019

    Ski Alpin

    The 2019 Longines Rising Ski Stars prizes awarded to Meta Hrovat and Clément Noël

    Im Rahmen der FIS Alpinski-Weltcupfinales, als deren Offizieller Zeitnehmer Longines fungiert, konnte die Schweizer Uhrenmarke heute in Soldeu, Andorra, hocherfreut die Longines Rising Ski Stars Preise überreichen. Dieser Titel, mit dem die beste Skiläuferin unter 21 Jahren und der beste Skiläufer unter 23 Jahren in der FIS Skialpin Weltcup-Gesamtwertung der Saison geehrt werden, wurde an die Slowenin Meta Hrovat und den Franzosen Clément Noël vergeben. Die zweimalige Gewinnerin der FIS Junior World Championships 2018 und 2019, Meta Hrovat, beendete ihre dritte FIS Skialpin-Weltcup-Saison mit vier Top-10-Ergebnissen in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom, während Clément Noël seine besten Ergebnisse der Saison mit drei aufeinanderfolgenden Siegen in Wengen, Kitzbühel und Soldeu ergatterte. Beide Ausnahmeathleten erhielten jeweils eine Longines Uhr, eine Trophäe und einen Preisscheck von Longines Vizepräsident Charles Villoz. Die Feier fand heute im Anschluss an die Preisverleihung für alle Gesamtgewinner der FIS Alpinski-Weltmeisterschaft 2018/2019 statt. Ein Titel, den die Longines Botschafterin der Eleganz Mikaela Shiffrin und Marcel Hirscher verteidigten, die einen eleganten Zeitmesser für ihre herausragende Leistung erhielten. 

  • 09/02/2019

    Ski Alpin

    Longines gratuliert seinem Botschafter der Eleganz Aksel Lund Svindal zu seiner außergewöhnlichen Karriere

    Nach 17-jähriger Karriere im FIS Alpine Ski World Cup nahm der norwegische Ski-Champion Aksel Lund Svindal heute an seinem allerletzten Rennen bei den FIS Alpinski-Weltmeisterschaften von Åre 2019 teil und belegte bei dem mit Spannung erwarteten Abfahrtsrennen den zweiten Platz. Askel Lund Svindal, der die sportliche Eleganz von Longines seit 2007 verkörpert, hat bislang 386 FIS Alpine Ski World Cup Rennen absolviert und 36 Siege verbucht. Zu seinen größten Errungenschaften zählen die Gesamtsiege beim FIS Alpine Ski World Cup 2006/07 und 2008/09, fünf Goldmedaillen bei den FIS Alpinski-Weltmeisterschaften und olympisches Gold beim Super-G im Jahr 2010 sowie eine Goldmedaille im Abfahrtsrennen bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.Im Laufe seiner Karriere hat Aksel Lund Svindal eine beeindruckende Belastbarkeit unter Beweis gestellt, da ihm nach mehreren schweren Verletzungen, darunter insbesondere seinem spektakulären Sturz in Kitzbühel im Jahr 2016, stets erfolgreiche Comebacks gelangen.

  • 27/01/2019

    Ski Alpin

    FIS Alpinski-Weltcup Herren - Kitzbühel 2019

    Am vergangenen Wochenende hat Longines als offizieller Partner und Zeitnehmer der FIS mit großem Stolz seine Kompetenz als Zeitnehmer in den Dienst der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel gestellt und dabei die Siege von Dominik Paris (ITA) im Abfahrtsrennen, Noël Clément (FRA) im Slalom und Josef Ferstl (GER) im Super G ermittelt. Außerdem beteiligte sich die Marke an der Kitz-Charity Trophy, einem Wohltätigkeitsrennen, bei dem Ski-Profis auf einem Abschnitt der Streif-Piste gegen Prominente antreten. Mit dem Erlös des Rennens werden Bauernfamilien in Nord-, Ost- und Südtirol unterstützt.  

  • 24/01/2019

    Ski Alpin

    Longines Hahnenkamm Future Champions

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines war stolzer Namensgeber des Longines Future Hahnenkamm Champions Rennen, das vom Kitzbühel Ski-Club im Rahmen des FIS Ski Alpin Weltcups ausgetragen wurde. Neun Teams zu je drei Mädchen und Jungen aus sieben Ländern (Österreich, Kroatien, Tschechische Republik, Deutschland, Liechtenstein, Slovenien und Schweiz) nahmen an diesem internationalen Turnier mit einem Riesenslalom und einem Slalom am gleichen Tag teil. Team Österreich 1 sicherte sich dabei den Sieg vor Team Deutschland und Team Tirol und erhielt zur Anerkennung elegante Longines Uhren.

  • 20/01/2019

    Ski Alpin

    Longines ist Zeitnehmer der Lauberhorn-Rennen in Wengen

    Das legendäre Lauberhorn-Rennen in Wengen ist das älteste und zugleich wohl anspruchsvollste aller klassischen Rennen. Voller Stolz hat Longines diese Weltklasseveranstaltung als offizieller Partner und Zeitnehmer begleitet und hatte die Ehre, elegante Uhren an die Sieger der drei Rennen des Wochenendes zu übergeben: Marco Schwarz (alpine Kombination) und Vincent Kriechmayr (Abfahrt) aus Österreich sowie Clément Noël aus Frankreich (Slalom).