Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 07/03/2020

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour of Doha

    The new edition of the Longines Global Champions Tour promises to offer a year filled with thrilling sports moments in some of the world’s most beautiful cites. The opening leg of the series gathered the world’s best riders and horses in the magnificent Longines Arena at Al Shaqab in Doha. The Tour will then head to iconic destinations such as Mexico City, Saint-Tropez, Monaco and Prague. For the second edition, the prestigious final event of the season will take place in New York on the majestic Governor Island. The circuit will come to an end in Prague with the Longines Global Champions Tour Super Grand Prix, which brings together the winners of each Longines Global Champions Tour Grand Prix leg for the ultimate battle. As the Title Partner and Official Timekeeper of the series, the Swiss watch brand Longines was proud to time the stunning victory of Daniel Deusser (Germany) riding Killer Queen VDM in the weekend’s highlight trial, the Longines Global Champions Tour Grand Prix of Doha held on Saturday. The German rider finished ahead of Nicola Philippaerts on Katanga v.h Dingeshof and Jérôme Guery on Quel Homme de Hus, who secured second and third place respectively. Longines International Sponsorship & Events Manager – Equestrian Sports Yanick Rossier presented Daniel Deusser with an elegant Longines timepiece as a reward for his/her great performance. Over the weekend, spectators had the opportunity to discover a model from the Conquest Classic collection as the Official Watch of the event. Elegant and sleek, this creation is both resolutely feminine and boldly contemporary. Designed to set the pace of the modern woman’s day, these timepieces will delight those masterfully weave together the many facets of their lives.

  • 28/03/2019

    Springreiten

    Longines becomes Title Partner of the Longines Balve Optimum

    Die Schweizer Uhrenmarke Longines kündigt erfreut ihre neue Zusammenarbeit als Hauptsponsor, offizielle Uhr und offizieller Zeitnehmer mit dem LONGINES BALVE OPTIMUM Sprinreit- und Dressur-Wettkampf an. Die vor über 70 Jahren gegründete Sportveranstaltung findet vom 13. bis zum 16. Juni im eleganten Schloss Wocklum im nordrhein-westfälischen Balve statt.   Das renommierte Reitsportevent ist in der Tradition verwurzelt und zugleich in die Zukunft gerichtet. Es trägt eine kare Vision, die von seiner Direktorin, Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen, betont wird: „Wir sind unglaublich stolz, dieses Jahr in Balve Geschichte zu schreiben. Longines ist ein fantastischer Partner für das neu benannte LONGINES BALVE OPTIMUM. Mit unserem Motto ‚Zukunft braucht Ursprung‘ als Grundlage teilen wir mit Longines gemeinsame Werte, wie Tradition, Präzision, Motivation, Fachwissen, Höchstleistung, Eleganz, Liebe zum Reitsport und zu Pferden, Spitzenqualität und Idealismus. LONGINES BALVE OPTIMUM hat sich zu Ziel gesetzt, zu einer Größe zu werden, die weit über die regionalen Grenzen hinaus glänzt und unsere bodenständige sauerländische Art mit der international angesehenen Marke Longines verbindet. Eine großartige Partnerschaft, die eine großartige Veranstaltung verspricht.“ %break%Longines Marketing Vize-Präsident, Matthieu Baumgartner, kommentiert: „Wir sind besonders stolz zu verkünden, dass Longines seinen Namen von nun an mit dem LONGINES BALVE OPTIMUM vereinigt. Diese neue Partnerschaft bekräftigt unsere langjährige Leidenschaft für die Welt des Reitsports, die bereits seit eineinhalb Jahrhunderten andauert. Vor allem legen wir bei Longines großen Wert auf die Unterstützung von Veranstaltungen, die mit unseren Grundwerten der Tradition, Eleganz und Höchstleistung im Einklang stehen und vom LONGINES BALVE OPTIMUM perfekt verkörpert werden. Wir freuen uns sehr darauf, an diesem aufregenden Sportereignis teilzuhaben, das die Verbindung von Longines mit Deutschland stärkt, einem Land, in dem unsere Marke seit ihren Anfängen in den 1830er-Jahren präsent ist. Das Engagement von Longines in der Welt des Reitsports geht bis in das Jahr 1869 zurück, als die Marke eine Taschenuhr produzierte, die mit einem stolzen Pferdekopf graviert war. Bereits 1912 war die Schweizer Uhrenmarke Partner eines internationalen Springreitturniers in Portugal. Heute engagiert sich Longines beim Springreiten, bei Flachrennen, bei der Dressur, beim Fahren und im Vielseitigkeitsreiten.

  • 18/03/2019

    Springreiten

    Lausanne, new leg of the Longines Masters Series

    Die neuen Longines Masters of Lausanne finden vom 20. bis zum 23. Juni 2019 statt und feiern die Schönheit des Sports, während die besten Springreiter und Pferde der Welt in Lausanne, Heimat von nicht weniger als 50 sportbezogene Organismen einschließlich der Fédération équestre internationale (FEI), gegeneinander antreten. Das einzigartige, unverwechselbare Konzept der Longines Masters mit einer Kombination aus Hochleistungssport und Lifestyle findet zum ersten Mal im Freien statt und bietet vier Tage lang Wettkämpfe einschließlich dem Longines Speed Challenge, dem Masters Power und dem Longines Grand Prix. Mit angsehenen Partnermarken, prominenten Gästen, einmaligen Shoppingerfahrungen, erlesenen Speisen und Familienaktivitäten versprechen die Longines Masters of Lausanne ein einzigartiger Termin im sportlichen und gesellschaftlichen Kalender zu werden. Jede Longines Masters Veranstaltung wird in beinahe 100 Länder übertragen und erreicht bis zu 260 Millionen Haushalte. Zudem profitiert jedes Event von einer umfassenden digitalen Berichterstattung und erreicht ein gobales Publikum und neue Fans aus aller Welt.

  • 03/03/2019

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour of Doha 2019

    2019 wird es beeindruckende 20 Veranstaltungen auf mehreren Kontinenten geben, da die Longines Global Champions Tour den Springreitsport der Spitzenklasse auch an neuen Austragungsorten zelebrieren wird. In der Tat sind in diesem Jahr drei neue atemberaubende Zielorte mit dabei: mit Stockholm, Montreal und New York erstreckt sich das Turnier nun über Nord- und Südamerika, Europa, Asien und den Nahen Osten. Die Auftakt-Etappe der Serie fand erstmals in Doha im prächtigen AL SHAQAB Equestrian Centre statt. Die Tour setzt sich dann an legendären Austragungsorten wie Mexiko City, Schanghai, Monaco, Paris und Rom fort. Die prestigeträchtige Abschlussveranstaltung der Saison wird in New York auf Governors Island stattfinden. Schließlich wird das Turnier beim Longines Global Champions Tour Super Grand Prix in Prag seinen Abschluss finden, bei dem die Gewinner der einzelnen Longines Global Champions Tour Grand Prix Etappen in einem letzten Wettkampf gegeneinander antreten werden. Als Hauptsponsor und offizieller Zeitnehmer der Tour freute sich die Schweizer Uhrenmarke Longines, dem Sieg von Julien Epaillard (FRA) auf Usual Suspect d’Auge beim Hauptwettbewerb des Wochenendes, dem Longines Global Champions Tour Grand Prix von Doha, beizuwohnen. Dieser Sieg bedeutete für Julien Epaillard das erste goldene Ticket zum Longines Global Champions Super Grand Prix, bei dem er gegen die Sieger der nächsten Wettbewerbe antreten wird. Ben Maher (GBR) auf Explosion W und Nicola Philippaerts (BEL) auf H&M Chilli Willi sicherten sich jeweils den zweiten und dritten Platz. Das gesamte Wochenende über hatten die Besucher die Gelegenheit, die Conquest V.H.P. „Very High Precision“ zu entdecken, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr ist mit einem Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch eine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes zurückzusetzen. Damit hat sich die Conquest V.H.P. als Standard für extreme Präzision positioniert.

  • 29/03/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup™ Jumping 2017-2018 Finale in Paris

    Das Finale des Longines FEI World Cup™ Jumping 2018 wird in der AccorHotels Arena in Paris mit Longines als stolzem Titelpartner, offiziellem Zeitnehmer und offizieller Uhr stattfinden. Das mit Spannung erwartete Turnier beginnt am 12. April 2018 mit Runde I, gefolgt von Runde II am nächsten Tag und dem Finale am Sonntag. Die Teilnehmer dieses bedeutenden Turniers haben ihre Qualifikationspunkte in den drei regionalen Turnierserien erworben, nämlich in der Longines FEI World Cup™ Jumping Western European League, der Longines FEI World Cup™ Jumping North American League und der Longines FEI World Cup™ Jumping Chinese League. Die Schweizer Uhrenmarke freut sich darauf, den neuen Weltgesamtsieger zu krönen und ihm wie auch dem Zweit- und Drittplatzierten eine elegante Longines Armbanduhr zu überreichen.   Die Marke mit dem geflügelten Stundenglas freut sich außerdem auf ihre Aufgabe als offizieller Zeitnehmer des FEI World Cup™ Dressurfinales. Die drei bestplatzierten Reiter des Finales dieser eleganten Disziplin erhalten jeweils eine Longines Armbanduhr.   Die Austragung der Finals 2018 in Paris wird Besuchern auch eine perfekte Gelegenheit bieten, die offizielle Uhr der Veranstaltung kennenzulernen: die Conquest V.H.P. „Very High Precision“, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr ist mit einem Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch eine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes zurückzusetzen. Damit hat sich die Conquest V.H.P. als Standard für extreme Präzision positioniert.   Longines freut sich sehr, bei dieser Veranstaltung mit GL Events und der FEI zusammenzuarbeiten. Zwei Institutionen, die ebenfalls mit Leidenschaft dem Pferdesport verbunden sind. Die Zusammenarbeit bezieht sich insbesondere auch auf die Equita Lyon, eine Veranstaltung, die Longines seit 2013 als offizieller Partner, Zeitnehmer und als offizielle Uhr begleitet.%break% Die Longines FEI World’s Best Jumping Horse & Rider Awards   Am Mittwoch, den 11. April werden Longines und die FEI voller Stolz zum ersten Mal das beste Springpferd und den besten Springreiter des Jahres ehren, und zwar mit den Longines FEI World’s Best Jumping Horse and Rider Awards 2017, die im Rahmen einer Zeremonie im legendären Mairie de Paris vergeben werden. An diesem Abend wird auch das Longines FEI World Cup™ Jumping Finale und die Vorausscheidung im FEI World Cup™ der Dressur stattfinden.   Longines und die FEI   Im Rahmen der Top-Partnerschaft von Longines mit der FEI vergibt die Marke mit dem geflügelten Stundenglas ihren Namen an die FEI-Weltrangliste der Reiter: die Longines Rankings. Die Marke ist Titelpartner dreier Hallenturnierserien (Longines FEI World Cup™ Jumping Western European League, Longines FEI World Cup™ Jumping North American League und Longines FEI World Cup™ Jumping China League), des Finales des Longines FEI World Cup™ Jumping sowie der Freiland-Serie und des Finales des Longines FEI Nations Cup™ Jumping.

  • 29/03/2018

    Springreiten

    Verleihung der Longines FEI World’s Best Jumping Rider & Horse Awards 2017

    Longines und die Fédération Equestre Internationale (FEI) freuen sich, mit der Präsentation der Longines FEI World’s Best Jumping Horse and Rider Awards exzellente Leistungen im Reitsport zu würdigen. Dieser Preis wird an den offiziell höchstbewerteten Springreiter und das höchstbewertete Springpferd 2017 vergeben. Die erstmals in dieser Art stattfindende Zeremonie wird in der legendären Mairie de Paris am Mittwoch, dem 11. April 2018 in Verbindung mit der Auslosung zum FEI World Cup in den Disziplinen Springen und Dressur abgehalten.   Die Longines World’s Best Jumping Horse and Rider Awards werden in Anlehnung an das Emblem der Marke als exqusite Kristalltrophäen in der Form geflügelter Stundengläser überreicht. Diese Trophäen können im Longines Museum in Saint-Imier in der Schweiz betrachtet werden. Der preisgekrönte Reiter und der Vertreter des Siegerpferdes werden außerdem elegante Longines Uhren aus der Longines Saint-Imier Collection und Replikas der Trophäen erhalten.   Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketings von Longines, kommentiert: „Die Zeremonie anlässlich der Longines FEI World’s Best Jumping Horse and Rider Awards gibt uns wieder einmal Gelegenheit, gemeinsam mit unserem Top-Partner, der FEI, unsere Leidenschaft für den Pferdesport zu zelebrieren. Mit den beiden Preisen möchten wir die Präsenz des Springreitens erhöhen und die Helden dieser Disziplin auf globaler Ebene zusammenführen. Wir freuen uns sehr darauf, die Besten im Springreitsport des Jahres 2017 auszuzeichnen, und zwar im Rahmen des renommierten Longines FEI World Cup™ Jumping Finals.”   „Es ist uns eine große Freude, die Erfolge des besten Reiters und des besten Pferdes mit dieser erstmaligen Zeremonie in Paris zu ehren“, kommentierte FEI President Ingmar de Vos. „Wir haben eine äußerst erfolgreiche Partnerschaft mit Longines aufgebaut, die die Synergie zwischen der Marke und unserem Sport beweist. Diese Preise erhöhen nicht nur die Anerkennung für die herausragenden Leistungen und das Engagement unserer Athleten, sondern sorgen auch für mehr Aufmerksamkeit für unsere Branche und darüber hinaus. Die Schaffung dieser Preise hat den Longines Rankings einen zusätzlichen Wert verliehen und schafft einen weiteren Anreiz für die Pferdesportfans auf der ganzen Welt”.   Das Longines FEI World’s Best Jumping Horse wird anhand der 10 besten im Laufe des vergangenen Jahres erzielten Ergebnisse des Pferdes in den Longines Rankings ermittelt. Der Preis des Longines FEI World’s Best Jumping Rider geht an den am Ende des Jahres in den Longines Rankings führenden Springreiter.   Punkte für die Longines Rankings werden in den Grands Prix*, dem Longines FEI World Cup™ Jumping, dem Longines FEI Jumping Nations Cup™ einschließlich der Finals sowie den Welt- und Europameisterschaften der Seniorenklassen gesammelt. Bei Finals und Meisterschaften werden doppelte Punktzahlen vergeben.

  • 29/03/2018

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour - Mexico City

    2018 wird es beeindruckende 17 Veranstaltungen auf mehreren Kontinenten geben, da die Longines Global Champions Tour den Springreitsport der Spitzenklasse auch an neuen Austragungsorten zelebrieren wird. Die Tour beginnt an diesem Wochenende in Mexico City und macht anschließend in Miami Beach Station. Sie führt anschließend zu legendären Austragungsorten wie Shanghai, Madrid, Paris, London, Rom und erstmals auch nach Saint-Tropez im Rahmen der Longines Athina Onassis Horse Show. Ihren Abschluss findet die Tour mit dem Longines Global Champions Super Grand Prix in Prag, bei dem die Gewinner der einzelnen Grands Prix gegeneinander antreten, um den begehrten Titel zu gewinnen.   Als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der Tour ist die Schweizer Uhrenmarke besonders stolz darauf, am Hauptturnier des Wochenendes mitgewirkt zu haben, dem Longines Global Champions Grand Prix von Mexico City, den Scott Brash auf Ursula XII für sich entschied. Dem britischen Reiter wurde eine elegante Longines Uhr durch Edith Chavez, Brand Managerin von Longines Mexico, überreicht.   Die lateinamerikanische Station der Longines Global Champions Tour 2018 bot einen hervorragenden Anlass, die offizielle Uhr der Veranstaltung zu präsentieren, das neue Modell der Conquest V.H.P. „Very High Precision“, einen neuen Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Der Zeitmesser mit silberfarbenem Zifferblatt und Edelstahlarmband ist mit einer intelligenten Krone für verschiedene Einstellungen sowie einem Ewigen Kalender ausgestattet.

  • 14/03/2018

    Springreiten

    Longines FEI World Cup North American League - Live Oak Plantation Ocala

    Am 18. März 2018 errang die US-Amerikanerin Kristen Vanderveen auf Bull Run’s Faustino de Tili den ersten Platz beim Longines FEI World Cup Jumping North American League in Ocala. Ihre Landsmännin Brianne Goutal-Marteau auf Viva Colombia und der Schweizer Beat Mändli auf Galan S folgten auf den Plätzen zwei und drei. Als Titelpartner, offizieller Zeitnehmer und offizielle Uhr der Longines FEI World Cup™ Jumping North American League Turnierserie hatte die Schweizer Uhrenmarke die Ehre, der Siegerin eine elegante Armbanduhr zu überreichen.