Skip to main navigation Skip to content

Aktuelles

  • 16/09/2018

    Springreiten

    FEI/WBFSH World Breeding Jumping Championships for Young Horses

    Am 16. September 2018 stellte die Schweizer Uhrenmarke Longines als Zeitnehmer die Siege von Uppercourt Cappucino in der Kategorie der unter 5-jährigen, Mystic van 'T Hoogeinde bei den 6-jährigen und Solid Gold Z bei den 7-jährigen fest. Die drei Spitzenpferde wurden von Richard Howley aus Irland, Jeroen de Winter aus Belgien und Christian Ahlmann aus Deutschland geritten.   Die offizielle Uhr der Veranstaltung   Longines präsentierte stolz ein Modell aus der Record Collection als offizielle Uhr der Veranstaltung. Das Modell mit mattweißem Zifferblatt und 12 lackierten römischen Ziffern ist von der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert. Abgerundet wird diese außergewöhnliche Uhr durch ein Armband aus Edelstahl.

  • 16/09/2018

    Springreiten

    Longines China Tour

    An diesem Wochenende fand die erste Etappe der Longines China Tour statt, die in diesem Jahr erstmals vor der beeindruckenden Kulisse der Großen Mauer in Peking ausgetragen wurde.  Der Niederländer Vincent Vermeulen ritt auf Ceylon zum Sieg beim Longines Grand Prix, bei dem er sich vor Kenneth Cheng auf Chaccopia und Jirigala Erdeng auf Brikibo vd Bosbeek durchsetzen konnte. In Anerkennung seiner großartigen Leistung wurde Vermeulen eine elegante Armbanduhr durch Juan-Carlos Capelli, Vizepräsident und Leiter des International Marketing bei Longines, überreicht.  Getreu ihrem Motto „Elegance is an Attitude“ freute sich die Schweizer Uhrenmarke außerdem besonders, drei berühmte Persönlichkeiten Chinas bei der Veranstaltung begrüßen zu können: Xiong Zi Qi, Wu Xin und Xing Zhao Lin.  Im Rahmen der Longines China Tour of Beijing Great Wall hob die Marke ein Damenmodell aus der Record Collection besonders hervor, die Eleganz mit exzellenter Uhrmacherkunst vereint. Das Modell mit Perlmuttzifferblatt und Diamantindizes ist wie alle Uhren der Record Collection durch die offizielle Schweizer Chronometerprüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert.

  • 09/09/2018

    Springreiten

    Longines Global Champions Tour – Rom

    Am vergangenen Wochenende fand sich die Weltelite des Springreitens zum 15. Turnier der Longines Global Champions Tour in der beeindruckenden Arena des Stadio dei Marmi in Rom ein, die von 60 klassischen, unterschiedliche Sportarten verkörpernden Marmorstatuen eingefasst ist. Als Titelpartner und offizieller Zeitnehmer der Serie stellte Longines voller Stolz den Sieg von Ben Maher auf Explosion W beim Hauptwettbewerb des Wochenendes, dem Longines Global Champions Tour Grand Prix von Rom fest. Der britische Reiter konnte dabei Henrik von Eckermann auf Cantinero und Jos Verlooy auf Caracas auf den zweiten und dritten Platz verweisen. Longines-Präsident Walter von Känel und der Longines-Vizepräsident und Leiter des internationalen Marketings Juan-Carlos Capelli überreichten Ben Maher in Anerkennung seiner großartigen Leistung eine elegante Longines Armbanduhr.   Dieser Sieg bedeutete für ihn eines der letzten goldenen Tickets zum Longines Global Champions Super Grand Prix, bei dem er gegen die Sieger der vorherigen Springen antreten wird. Gemeinsam mit den weiteren Gewinnern der einzelnen Turniere wird er zum Longines Global Champions Tour Super Grand Prix in der berühmten tschechischen Hauptstadt Prag eingeladen, wo sich der beste unter den besten Springreitern der Welt durchsetzen wird.   Außerdem kämpfen die Reiter intensiv um die Führung in der Longines Global Champions Tour Rangliste, und ihnen bleibt nur noch ein Turnier bis zum Finale der Longines Global Champions Tour, das in Doha in Katar ausgetragen wird. Ben Maher führt derzeit die Wertung mit 284 Punkten an, gefolgt von Alberto Zorzi mit 237 Punkten und Harrie Smolders mit 234 Punkten.   Die offizielle Uhr der Longines Global Champions Tour von Rom   Die offizielle Uhr der italienischen Etappe ist das Conquest V.H.P. „Very High Precision“ Modell mit blauem Zifferblatt, ein neuer Meilenstein auf dem Gebiet der Quarzuhren, der höchste Genauigkeit, technische Raffinesse und einen sportlichen Look mit der unverkennbaren Eleganz der Marke vereint. Die Uhr ist mit einem exklusiven Werk ausgestattet, das sich nicht nur durch seine für eine Analoguhr bemerkenswert hohe Präzision (± 5 Sek./Jahr) auszeichnet, sondern auch durch die Fähigkeit, die Zeiger nach der Einwirkung eines Magnetfelds oder eines Stoßes mit Hilfe des GPD (Gear Position Detection) Systems zurückzusetzen.