[Skip to content]
E-Shop
picture E-Shop
Uhren
picture Uhren
Fachhändler
picture Fachhändler
Die Welt von Longines
picture Die Welt von Longines
Das Unternehmen
picture Das Unternehmen

Aksel Lund Svindal

Botschafter der Eleganz
Aksel Lund Svindal
Aksel Lund Svindal Longines botschafter
Der norwegische Skifahrer Aksel Lund Svindal und Inhaber zahlreicher Titel, darunter mehrere Kristallkugeln des Ski-Weltcups, verkörpert seit 2007 die sportliche Eleganz von Longines.
Seit Beginn seiner Karriere im Skisport hat Aksel Lund Svindal ein sehr vielversprechendes Talent unter Beweis gestellt. Im Jahr 2002 gewann der junge Skifahrer den Juniorentitel in der Kombination und wurde zum Weltmeister in der Kategorie Junioren gekürt. Im selben Jahr holte er zudem die Silbermedaille im Super-G und die Bronzemedaille im Abfahrts- und Slalomrennen. Im Jahr 2003 schaffte Aksel Lund Svindal es erstmals auf das Siegertreppchen eines Ski-Weltcups und belegte in der Kombination in Kitzbühel den zweiten Platz. Die Saison 2006 beendete er auf Platz 2 der Gesamtrangliste und konnte hierdurch sein großes Potenzial bestätigen. Im Jahr 2007 schafft Aksel Lund Svindal beim Weltcup in Are die Glanzleistung, der erste Norweger in der Geschichte zu werden, der eine Goldmedaille im Abfahrtsrennen gewinnt. Im selben Jahr setzte er sich beim Weltcup in der Gesamtwertung durch und zählt seitdem zu den großen Gewinnern der prestigeträchtigen Kristallkugel des Ski-Weltcups.
Aksel Lund Svindal ambassador of the Longines Saint Imier collection
In der mit Spannung erwarteten Saison 2007-2008 verletzte sich Aksel Lund Svindal leider bei einer Abfahrt in Beaver Creek. Im Jahr darauf feierte der Skifahrer dann sein spektakuläres Comeback. Dank herausragender Ergebnisse konnte er zum zweiten Mal in seiner Karriere die große Kristallkugel holen und sich die kleine Kugel im Super-G sichern. Bei den Olympischen Spielen in Vancouver im Jahr 2010 brillierte Aksel Lund Svindal auf der Skipiste und gewann gleich drei Medaillen: Gold im Super-G, Silber in der Abfahrt und Bronze im Riesenslalom. Im Laufe der darauffolgenden Saisons setzte der norwegische Skifahrer seine Erfolgsgeschichte fort und reihte sich regelmäßig in die Top 3 (Platz 3 in 2012, Platz 2 in 2013 und 2014) der Weltcup-Gesamtwertung ein. In der Saison 2015-2016 legte der Skifahrer einen fulminanten Start hin und entschied gleich sieben Siege und zwei Zweitplatzierungen für sich. Wegen einer Verletzung bei der legendären Abfahrt von Kitzbühel konnte er die Saison jedoch leider nicht beenden.  Eines ist sicher: Aksel Lund Svindal wird uns mit seinem Talent und seiner unglaublichen Kämpfernatur auch in Zukunft noch begeistern! Entdecken Sie die Website von Aksel Lund Svindal
In der mit Spannung erwarteten Saison 2007-2008 verletzte sich Aksel Lund Svindal leider bei einer Abfahrt in Beaver Creek. Im Jahr darauf feierte der Skifahrer dann sein spektakuläres Comeback. Dank herausragender Ergebnisse konnte er zum zweiten Mal in seiner Karriere die große Kristallkugel holen und sich die kleine Kugel im Super-G sichern. Bei den Olympischen Spielen in Vancouver im Jahr 2010 brillierte Aksel Lund Svindal auf der Skipiste und gewann gleich drei Medaillen: Gold im Super-G, Silber in der Abfahrt und Bronze im Riesenslalom. Im Laufe der darauffolgenden Saisons setzte der norwegische Skifahrer seine Erfolgsgeschichte fort und reihte sich regelmäßig in die Top 3 (Platz 3 in 2012, Platz 2 in 2013 und 2014) der Weltcup-Gesamtwertung ein. In der Saison 2015-2016 legte der Skifahrer einen fulminanten Start hin und entschied gleich sieben Siege und zwei Zweitplatzierungen für sich. Wegen einer Verletzung bei der legendären Abfahrt von Kitzbühel konnte er die Saison jedoch leider nicht beenden.  Eines ist sicher: Aksel Lund Svindal wird uns mit seinem Talent und seiner unglaublichen Kämpfernatur auch in Zukunft noch begeistern! Entdecken Sie die Website von Aksel Lund Svindal